Hilfe bei Formulierung gesucht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

grundsätzlich ist die aussage positiv, weil sie deine motivation wiedergibt und eine positive aussage über das angeschriebene unternehmen enthält.

aber es klingt irgendwie gestelzt. wie wär's damit:

"über die qualität der ausbildung in ihrem unternehmen habe ich von freunden und bekannten schon sehr viel positives gehört. das hat wesentlich dazu beigetragen, dass ich sehr gerne meinen berufswunsch, xxxxxx werden zu wollen, bei ihnen realisieren möchte."


Da wird dann aber keine Beziehung zwischen Motivation und Unternehmen hergestellt.

0
@DerdummeFrager

es kommt bei so einer formulierung nicht auf nuancen, sondern auf die kernaussage an. wenn sich millionen von bewerbern ohne nachzudenken mit abgedroschenen und nichtssagenden phrasen "hiermit möchte ich mich bewerben....  ich habe ihre anzeige gelesen" bewerben, dann fällt so ein text oder auch ähnlich dem personaler auf, da er sich wohltuend eben von dieser masse abhebt.

und nur darauf kommt es an, einen guten ersten eindruck zu erwecken, um den leser zu animieren, weiter zu lesen, um von einem offensichtlich sehr interessiertem bewerber etwas mehr zu erfahren.

(die erfahrung als tausenden von bewerbungen)

0

Hallo hab alles 2x gelesen und ich hab früher auch Bewerbungen entgegengenommen.

damals war der tabelarische Lebenslauf.modern.

=========================================================

Ich finde die form von" noname 68"  sehr gut .ist mir direkt ins Auge  gesprungen.

So würd ich es machen.

Aber: es ist deine ENTSCHEIDUNG das musst du machen.

Schönen Gruß aus dem Oldenburger Münsterland
Bley 1914

Hey,

Ich bin zugegeben zwar kein Experte was Formulierungen in Bewerbungen angeht, aber bei dem was du da hast, sehe ich kein Problem. Im Gegenteil, es zeigt ja, dass du es wirklich ernst meinst und dich informiert hast. :) 

Gruß

Alex

Was möchtest Du wissen?