Hilfe bei Flugangst! 8 Stunden Flug

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Etwas Angst vor Neuem ist für Erstflieger vor jener (passiv) Betätigung, die normalerweise einzig Vögeln vorbehalten ist, relativ normal. Trotzdem darf man sich bei der Flugreise stets darüber im Klaren sein, dass ein moderner Passagierjet das mit Abstand sicherste, neuzeitliche Verkehrssystem repräsentiert, zumal das verantwortliche Cockpit-Personal hervorragend ausgebildet und unter medizinischer Kontrolle auf, im wahrsten Sinne der Worte, allerhöchsten Level arbeitet. Die ruhigsten Kabinenplätze befinden sich übrigens bei sämtlichen Flugzeugmustern in der Regel vor den Triebwerken, weshalb bei den renommierten Airlines verständlicherweise im vorderen body die first- und business-class positioniert ist (in Boeing747 und Airbus380, Jumbo u. Super-Jumbo, natürlich im "upperdeck"). Nehmen Sie vorbeugend 1-2 Chewing Gum Stücke, da durch gleichmäßige Kaubewegungen u. a. der Kopf gut durchblutet wird und weniger Ohren-Taubheitsgefühl aufkommen kann. Die meisten Vielflieger und Airliner beugen so z. B. gegen Kopfschmerzen und gerne auch gegen plötzliche Müdigkeit vor. Habe selbst tausende Flugstunden überstanden und meinte eingangs natürlich nicht ausschließlich die "Erstflieger", da auch Vielflieger, ohne es zu thematisieren, nicht selten ein mulmiges Gefühl auf unterschiedliche Ablenkungsweise überspielen. Wünsche Ihnen ein phantastisches Flugerlebnis mit erstklassigem Wetter. Alles Gute.

Danke schön

0

Es gibt keine wirkungsvollen Medikamente gegen Flugangst. Die Präparate, die Ärzte in solchen Fällen verschreiben, sind Beruhigungs- oder Schlafmittel, die zwar am Boden wirken, an Bord jedoch, aufgrund des geringeren Drucks und der trockenen Luft, zu einem Glücksspiel werden. In den meisten Fällen wirken sie überhaupt nicht, in anderen Fällen verstärken sie bestehende Ängste noch. Die einzige Möglichkeit, seine Flugangst zu bewältigen ist, sie aktiv anzugehen (Wovor habe ich Angst? Konfrontation) - nicht passiv (Tabletten, Alkohol, o.ä.).

Hi Milena,

also Schlaftabletten sind keine gute Idee, weil man schon einigermaßen fit sein sollte beim Flug. Mein Mann hatte auch panische Flugangst und wir sind deshalb jahrelang nicht mehr geflogen. Er hat z. B. ein Flugangst-Seminar besucht, leider ohne Erfolg, die Angst blieb ihm erhalten. Dann hat er ein mentales Training durchgeführt mit Hilfe eines Hörbuchs. Eine Therapie wollte er nicht machen. Da er das mentale Training aber ganz für sich allein machen konnte, hat er sich darauf eingelassen und es hat erstaunlicherweise tatsächlich geholfen. Ich habe da ehrlich gesagt nicht so recht dran geglaubt, aber inzwischen übersteht er Flüge von einigen Stunden Länge wieder vollkommen problemlos. Wenn wieder ein Flug ansteht, dann geht er das Programm einfqach noch einmal durch und es hilft ihm. Falls es dich interessiert, sieh doch mal auf http://www.flugangst-besiegen.de nach. Vielleicht ist es ja auch was für dich.

BG

ilonaluna

ich würde dir die bachblüten notfall trofen empfehlen,gibts in der apothke.die nehmen zwar nicht die ganze angst,aber mir helfen sie ernorm

Die halfen mir nicht!

Geh zu Arzt lass dir etwas verschreiben den 8h Angst ... und die Angst vor dem Rückflug während den Ferien ist nicht schön. Glaub mir ich hatte mal, ohne Vorzeichen, Panik auch einem 1,5h Flug und das war gar nicht schön!

Musst es nicht nehmen nur dabei haben hilft manchmal schon und falls Du sie doch brachst wirken sie in 10min.

0

Danke !! Ich werde das mal versuchen :-*

Was möchtest Du wissen?