Hilfe bei einer Kurzgeschichte

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich wurde vorschlagen: Kurze Streit über die Lage und dann eine Versöhnung von wegen: "Das Hotel muss nicht das luxuriösere sein, Hauptsache ist, dass wir einander haben und so können wir uns trotzdem einen schönen Urlaub machen"

Alsoo da es eine Kurzgeschichte ist, würde ich so große Aktionen und Abenteuer ausschließen. Wenn ich Kurzgeschichten schreibe (1-2 Seiten), konzentrier ich mich hauptsächlich auf die Gefühle und Gedanken der Hauptperson. Viel passieren tut eigentlich nicht. Wenn du detailliert beschreibst, was die Hauptperson fühlt (zb Enttäuschung, wut...) dann hat man locker ne Seite voll! Verstehst du was ich meine? Die große "Spannung" der Geschichte würde dann dadrin bestehen, dass die Freunde ankommen und sie diese Bruchbude finden.

Naja, so würde ichs machen, wenn die Geschichte nur so 1-2 Seiten lang werden soll. Wenns mehr wird, kannst du ja wirklich so ne Aktion reinbauen... Aber oft wird es dann dadurch zu lang... ;)

Die teenager denken, dass es der schrecklichste urlaub überhaupt wird... freunden sich dann aber mit den dorfbewohnern an.. es passieren ein paar stories - eine findet die (vorerstige) liebe ihres lebens, zwei zerstrittene vertragen sich wieder und die dritte findet sich selbst und legt ihre depressiven phasen ab oder so, alles durch weise taten und worte der verranzten bewohner.. und am ende denken sie sowas wie Kein Luxus der welt, kann mir diesen urlaub streitig mahcen! in die richtung :D

Ein Mädchen wird in ein Buch gesaugt und verliebt sich in eine Romanfigur? ;D

spannende adjektive

Was möchtest Du wissen?