Hilfe bei EAR-Registrierung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mein Beileid vorab, viel Freude bei der Benutzung der Software und gleich ne dicke Warnung von mir ! Bei Nutzung der Testvariante stürzte mein PC regelmäßig ab, ein bluescreen jagte den nächsten. Das System scheint sehr anfällig und unsicher zu sein. Hilfe nach Anruf dort: NULL, habe dann schriftlich eingereicht. Bei Mitteilung der Bearbeitungsgebühr im Spielraum zwischen 28 und 400 Euro habe ich dann einen Rückzieher gemacht und versucht, eine https-Seite von EAR zu finden. Mit Erfolg, so konnte ich wenigstens sicherstellen, dass meine Daten auch dort ankommen und nicht irgendwo im Nirgendwo. Ich habe Stunden gebraucht... Schon allein die Stellung einer insolvenzsicheren Garantie ist ein Problem, zumal in der Höhe von lächerlichen knapp 96 Cents ! Die Sachbearbeiterin bei der Hausbank meines Treuhänders(der wird auch gebraucht) lachte sich halb scheckig und ich musste ihr erklären, das vor dem Elektrogesetz alle gleich sind, egal ob 100 Tonnen Schrott zu erwarten sind oder 30kg in 10 Jahren. Sie verglich die Lage bürokratisch mit den so geliebten Finanzämtern, welche Mahnungen über 22 Cents verschicken und dafür 55 Cents Porto verballern. Irgendwie ist da schon ein System zu erkennen, denn die meisten geben die Versuche auf und nutzen dann die angebotenen "Rundum-Sorglos-Pakete" . Vorsicht, die sind richtig teuer. Jahresbeitrag ab 200 Euro, unabhängig von der Menge.....

Was möchtest Du wissen?