Hilfe bei dieser Integralaufgabe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du hast richtig integriert (auch die Grenzen stimmen so, du ersetzt ja das z am Ende wieder), nur beim schlussendlichen Ausrechnen hast du dich irgendwie vertan.

Du hast da ja stehen 1/4 [(3 ln(3) - 3) - (1 ln(1) - 1)], was das richtige Ergebnis ist -- nur der Zahlenwert passt nicht.

Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob du weißt, was du bei der Substitution tust, oder was das "du" bedeutet? Du solltest da eigentlich ein dz/du = ... stehen haben, kein dx, ein x kommt ja nirgends in deiner Rechnung vor. Und nachdem du substituiert hast, darf das kein du mehr stehen, sondern das muss ein dz sein. Du integrierst ja jetzt nach z, dafür machst du die Substitution ja ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Ableitung von (2u + 1) nicht von u abhängig ist, ist eine Substitution gar nicht nötig. Ich würde es also mal ohne versuchen.

Dass die Integrationsgrenzen nach der Substitution nicht angepasst wurden, wurde ja schon erwähnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt entweder nach dem Integrieren wieder z durch deine Substitution "rückgängig" machen (die Grenzen gelten ja für u und nicht für z) oder die Grenzen ebenfalls substituieren. Das Integral ist - soweit ich das mit kurzem Blick nach sonntäglichem Frühstück beurteilen kann - richtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochengernd
07.08.2016, 11:56

Aufgabe schon gelöst, Dankeschön 

1

ich denke, du musst bei der Substitution die Integrationsgrenzn ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochengernd
06.08.2016, 20:54

Vielen Dank, habe ich gerade gemacht, komme jedoch nicht zum richtigen Ergebnis 

0

In dem Schritt, in dem du einfach 1/2 vor den Ausdruck schreibst, machst du was falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jochengernd
06.08.2016, 20:54

Danke, ich meinte natürlich dz x 1/2

0

Was möchtest Du wissen?