Hilfe bei dieser Frage Mathe?

 - (Schule, Mathe, Ausbildung und Studium)

2 Antworten

Das ist eine Extremwertaufgabe.

Die Hauptgleichung (Hauptbedingung) liefert immer die gesuchte Größe,die ja optimiert werden soll.

Die Hauptgleichung hat mindestens 2 Unbekannte,wovon 1 Unbekannte durch eine Nebengleichung (Nebenbedingung) ersetzt werden muß.

1) Ar=a*b ist die Fläche vom Rechteck (gesuchte Größe)

2) y=f(x)=-0,6*x+3 ist die Nebengleichung (Nebenbedingung)

aus der Zeichnung sieht man

Ar(x)=x*f(x)=x*(-0,6*x+3)=-0,6*x²+3*x

Ar(x)=-0,6*x²+3*x nun eine Kurvendiskussion durchführen,um die Extrema zu ermitteln

A´r(x)=0=-1,2*x+3 Nullstelle bei x=3/1,2=2,5

nun prüfen,ob ein Maximum oder Minimum vorliegt

A´´r(x)=-1,2<0 also ein Maximum

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Du musst die Länge und die Breite mit x und y darstellen. Du kannst sagen dass x die Länge ist, x muss also eine zahl zwischen 0 und 5 sein. Jetzt musst du y in Abhängigkeit von x darstellen

Danke aber soweit bin ich auch schon gekommen jedoch weiß ich JETZT nicht weiter

0
@Olaf1715

Du suchst das Maximum im Bereich von 0 bis 5 von A(x) = x * f(x) wobei f(x) = -0.6x+3

0

Was möchtest Du wissen?