Hilfe bei der Entscheidung : Studienwahl!?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe Eva,

ganz wichtig: Du wirst in deinem Studium und auch in Deinem Beruf nur erfolgreich sein, wenn Du Spaß daran hast. Deshalb ist es wichtig, dass Du etwas wählst, woran Du Spaß hast. Wie die Berufschancen aussehen, ist erstmal egal. Ich habe z.B. Politikwissenschaft studiert und bin sehr erfolgreich in meinem Beruf, weil mir das, was ich tue, wirklich Spaß macht.

Du solltest Dir also folgende Fragen stellen: Welcher Lerntyp bin ich (Jura z.B. ist sehr lernintensiv)? Lerne ich gerne auswendig, oder schreibe ich lieber frei? Welche Inhalte interessieren mich wirklich? Wofür brenne ich? 

Heute haben die wenigstens Studiengänge eine festgelegte Endstation. Du kannst mit allem fast alles machen!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jura ist nicht so wie im Fernsehen, dass du die ganze Zeit im Gericht stehst und irgendwelche Fakten argumentierst. Die meiste Zeit setzt du nur irgendwelche 0815 Schreiben auf.

Man wird dir die Entscheidung nicht abnehmen können, da Jura und Gesundheitswissenschaften, sehr weit von einander entfernt sind. Entscheide dich einfach intuitiv. Worauf hast du mehr Lust und was glaubst du würdest du in 20 Jahren immer noch machen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Entscheidung, vor allem weil es ja doch sehr verschiedene Studiengänge sind.

Ich musste mich auch entscheiden (zum Glück aber im gleichen Studiengang ;) ) und habe auf die Lage der Uni geachtet (Umzug/Familie/Freunde...), die Studieninhalte, Semesterbeitrag und Sachen wie Sportangebote, Mehrsprachigkeit.

Viel Erfolg bei der Entscheidung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?