Hilfe bei Bewerbungsschreiben zur aktuellen Schulsituation?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Anschreiben ist kein Entschuldigungsschreiben und es wird auch nichts begründet oder für irgendetwas Rechenschaft abgelegt.

Das Anschreiben ist auch keine Wiederholung deines Lebenslaufs.

 Denn die sachen stehen bereits im Lebenslauf.

Daher brauchst du auch nichts darüber zu schreiben

Im Anschreiben geht es nur noch um diese stelle in dieser einen Firma.

Dich um die gunst der furma werben..

Der rest passiert alles im Vorstellungsgespräch 

-----

Die Schulbildung im lebenslauf:

Hier interessiert sich nur der Leser für deinen letzten erreichten Schulabschluss,. Wenn du noch in die Schule gehst, dann auch noch für deinen nächsthöheren vorrausichtlen Schulabschluss.

Alles was davor war und Grundschule interessiert niemand.

---------

Im Lebenslauf:

- Schulbildung:

00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, ort

Ohne Abschluss

*wegen Ausbilfungsbeginn abgebrochen*

00 / 0000 bis 00 / 0000 Schulname, ort

Erreichter Schulabschluss: xxxxxxx

-------

*hier kannst du den grund angeben, musst du aber nicht*

Zurzeit besuche ich die 11 Klasse der .... diese werde ich diesen Sommer juli 2017  beenden, da ich sehr gerne eine Ausbildung im Bereich.. machen möchte.

So was in der Richtung.

 

gretchenklein 17.05.2017, 15:26

Das wäre aber eine Lüge, da er bereits letztes Jahr die Schule abgebrochen hat.  In einer Bewerbung zu lügen, geht immer nach hinten los.

0
1Sarahkeks1 17.05.2017, 15:28
@gretchenklein

Entschuldigung dachte das er jetzt abbricht. (verlesen) Aber großartig ändert tut sich nichts außer das man eben schriebt das man zb bis Januar da war.

0

genau so wie es eben ist.

das du dich neu orientieren möchtest, eine ausbildung dir um einiges lieber wäre, du in der arbeitswelt fuß fassen möchtest, ... da wird dir genug zu einfallen.

Wenn du die Schule abgebrochen hast, kannst du ganz sicher NICHT schreiben, dass du noch die Schule besuchst. Das wäre ja eine glatte Lüge. Du musst schon bei der Wahrheit bleiben.

Du musst weiterhin erwähnen, was du seit dem Schulabbruch getan hast. (Weiterbildung? Nur gechillt?) 

Alles, was du dir zusammenlügst, wird dir immer zum Nachteil gereichen. Wenn du schon seit mehreren Monaten nichts zustande gebracht hast, wird das deine Chancen dramatisch verschlechtern.

huanx63 17.05.2017, 15:20

das habe ich nicht vor zu schreiben. Klingt es denn vernünftig wenn ich schreibe, das ich Ausbildungssuchend bin ?

0
gretchenklein 17.05.2017, 15:25
@huanx63

Das musst du gar nicht schreiben, denn das liegt ja auf der Hand, da du dich um einen Ausbildungsplatz bewirbst.

Wesentlich wichtiger ist, dass du deine riesige Lücke zwischen Schulabbruch und Bewerbungsschreiben erklären kannst. Kannst du das nämlich nicht (heißt: du hast nur faul abgehangen), sind deine Aussichten, eine Stelle zu bekommen, mehr als gering. Wenn du zusätzlich auch noch ein schlechtes Abgangszeugnis hast, gehen deine Chancen auf einen guten Ausbildungsplatz gegen Null. Dann bleiben dir nur Ausbildungsplätze wie Einzelhandelskaufmann oder ähnliche "einfache" Berufe.

0

Was möchtest Du wissen?