Hilfe bei Bewerbungsanschreiben Automobilkaufmann

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich persönlich würde eine paar Dinge ändern. Versuche einen Ansprechpartner rauszufinden statt Damen und Herren zu schreiben. Beginne nicht mit dem Standardsatz. Erzähle darüber was denn berufstypische Belange sind. Beschreibe Tätigkeiten die du jetzt ausführst. Geh auf die Anforderungen aus der Stellenanzeige ein. Wenn du was davon schon gemacht hast oder kannst führe das mit einem Bsp auf.

Danke für die Tipps. Einen Ansprechpartner kann ich leider nicht finden, da es sich um eine Online-Bewerbung handelt.

Der Anfangssatz gefällt mir selbst auch nicht. Aber ich komme einfach nicht auf eine Alternative.

0

Hallo kommerzkiller, sag mal, was willst du, es ist so weit alles perfekt, daß kannst du mit den anderen Sachen, einfach wegschicken und auf die Einladung eines Bewerbungsgespräches warten. ich wünsche dir viel Glück!!!

Ich würde den Satz mit "ich kenne mich in allen berufstypischen Belangen aus" nicht schreiben. Schreibe lieber "was" du da kannst. Organisieren, Erledigen, Computer.... Dann nicht schreiben "für Automobile begeistern KANN", sondern BIN begeistert.... das klingt sonst so wie "naja, wenn ihrs sagt, begeistere ich mich im Notfall auch für Autos...." Ich würde noch auf meine Mobilität erwähnen. Kommt bei Autoverkäufern gut. Das mit den "systematisch abarbeiten" klingt auch nicht so toll. Vielleicht noch mal andere Worte dafür suchen. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?