.hilfe bei aufsatz...(lehrbetrieb)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Am 20. August fing meine Lehre in einer/der Zahnarztpraxis an. Als ich im Betrieb ankam begrüsste mich der Chef herzlich und leitete mich sofort an meine Ausbildnerin weiter, die mich herum führte. Schon kamen die ersten Patienten, aber da es mein erster Arbeitstag war musste ich nur zuschauen. Am Nachmittag musste mein Chef zu einer Sitzung und so erklärte mir meine Ausbildnerin den Sterilisationsvorgang genau. Da nun war mein erster Arbeitstag zu Ende war merkte ich, dass die Arbeitswelt doch nicht so einfach ist wie ich sie mir vorgestellt hatte. Schon in der ersten Woche meiner Lehre war ich erstaunt wie abwechslungsreich die Tätigkeiten in der Praxis waren, jeden Tag kam was neues und es wurde nie langweilig. Meine Erwartungen zu Beginn der Lehre waren ein gutes Team, Spaß an meiner/der Arbeit und praktische Erfahrungen machen zu dürfen und mich somit in meinem Beruf zu bewähren. Nachdem ich bereits einen Monat lang in der Praxis gearbeitet hatte, erzählte mir meine Ausbilderin, dass ich sehr aufnahmefähig bin. Dennoch habe ich noch Schwierigkeiten beim Assistieren von schwereren Behandlungen und bin glücklich darüber immer die Unterstützung meiner Ausbildnerin zu haben.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so konnte MIR meine... Früher hieß es "Ausbilderin". Sollte das jetzt neudeutsch anders sein? kann ich mir nicht vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?