Hilfe bei Aufgabe in Chemie?

 - (Schule, Chemie, Hausaufgaben)

4 Antworten

"Die Ordnungszahl, auch Atomnummer oder Kernladungszahl genannt, gibt die Anzahl der Protonen in einem Atomkern an. Ihr Formelzeichen ist Z. Da in jedem ungeladenen Atom die Zahl der Protonen im Kern mit der Zahl der Elektronen in der Atomhülle übereinstimmt, gibt die Ordnungszahl indirekt auch die Elektronenzahl in einem Atom an.

Die Zahl der Neutronen im Kern eines Atoms lässt sich aus der Differenz von Massenzahl und Ordnungszahl einfach errechnen. z.B. Calcium (Ca) Atommassenzahl=40 Ordnungszahl=20. 40-20=Anzahl der Neutronen im Atomkern."

http://www.chemie.de/lexikon/Ordnungszahl.html

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Nukleonenzahl A ergibt sich als Summe von Protonenzahl (= Kernladungszahl Z) und Neutronenzahl

http://www.chemie-master.de/FrameHandler.php?loc=http://www.chemie-master.de/lex/begriffe/a09.html

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Iod: Kenndaten

Ordnungszahl:53 = Anzahl der Protonen und Elektronen

Symbol:I

Masse (gerundet):126,9 u (gerundet auf die fünf signifikanten Stellen)

Masse (exakt):126,90447 u +/- 3 Digit(s) [1]

126,9- 53 = 73,9 Anzahl der Neutronen

http://www.periodensystem.info/elemente/iod/

Nuklid-Eigenschaften

Grundlegende Eigenschaften Massenzahl: 127

Anzahl Neutronen: 74

Anzahl Protonen: 53

53+74 = 127 Anzahl der Nukleonen

http://www.periodensystem-online.de/index.php?id=isotope&el=53&mz=127&show=nuklid

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gold: Kenndaten

Ordnungszahl:79 = Anzahl der Protonen und Elektronen

Symbol:Au

Masse (gerundet):196,97 u (gerundet auf die fünf signifikanten Stellen)

Masse (exakt):196,966569 u +/- 4 Digit(s) [1]

196,97 - 79= 117,97 Anzahl der Neutronen

http://www.periodensystem.info/elemente/gold/

Nuklid-Eigenschaften

Grundlegende Eigenschaften Massenzahl: 197

Anzahl Neutronen: 118

Anzahl Protonen: 79

118+ 79 = 197 Anzahl der Nukleonen

http://www.periodensystem-online.de/index.php?id=isotope&el=79&mz=197&show=nuklid

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Fluor: Kenndaten

Ordnungszahl:9= Anzahl der Protonen und Elektronen

Symbol:F

Masse (gerundet):18,998 u (gerundet auf die fünf signifikanten Stellen)

Masse (exakt):18,9984032 u +/- 5 Digit(s) [1]

18,998- 9= 9,998 Anzahl der Neutronen

Nuklid-Eigenschaften

Grundlegende Eigenschaften Massenzahl: 18

Anzahl Neutronen: 9

Anzahl Protonen: 9

9+ 9 = 18 Anzahl der Nukleonen

http://www.periodensystem-online.de/index.php?id=isotope&el=9&mz=18&show=nuklid

Alle Fluoratome haben 9 Protonen und 10 Neutronen, und alle Goldatome ha­ben 79 Protonen und 118 Neutronen, und alle Iodatome haben 53 Protonen und 74 Neutronen.

Das kann man ausrechnen, indem man die Atom­masse nachschlägt, auf Ganzzahl rundet und als Massenzahl (=Protonen plus Neutronen) inter­pretiert; dann kann man einfach die in der Angabe genannte Protonenzahl sub­trahieren und landet bei den Neutronen.

Das geht aber nur deshalb so einfach, weil die drei ausgewählten Elemente nur in einem einzigen Isotop vorkommen („Reinelemente“). Bei den meisten chemischen Elementen gibt es mehrere Isotope, und dann könnte man diese Frage nicht so ein­fach beantworten. Beim Kohlenstoff ₆C haben die meisten Atome auch 6 Neu­tro­nen, aber ein paar (≈1%) haben 7 davon, und ganz wenige sogar 8 (die sind dann radioaktiv, ¹⁴C). Oder beim ₅₀Sn, da sind viele Neutronenanzahlen von 62 bis 74 möglich.

Die kleine Zahl bei den Elementen ist die Ordnungszahl. Sie entspricht der Anzahl Protonen sowie Elektronen. Fluor F hat also 9 Protonen und 9 Elektronen.

Die Atommasse findest du im Periodensystem (F 19, I 127, Au 197). Die Atommasse beinhaltet alle Nukleonen, also Protonen und Neutronen zusammen. Willst du die Anzahl Neutronen, musst du von der Atommasse die Anzahl Protonen abziehen. Das ergibt beispielsweise bei Fluor 10 Neutronen (19 minus 9).

Anmerkung: Die Atommasse ist nicht immer ganzzahlig, da es sog. Isotope gibt, d.h. Atome mit unterschiedlichen Neutronenzahlen beim gleichen Element.

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Wie wird sich ein Kochsalzkristall im Gegensatz zu einem Metallkristall verhalten,wenn man die Schichten um einen Atomabstand zu verschieben versucht?

Die komplette Aufgabe lautet: Ein Kochsalzkristall (chem. Formel: NaCl) besteht aus positiv geladenen Natriumionen und negativ geladenen Chlorid Ionen.

Die Aufgabe habe ich von meinem Techniklehrer bekommen und habe absolut keine Idee und Im Internet steht auch nichts dazu. Wie wird sich ein Kochsalzkristall im Gegensatz zu einem Metallkristall verhalten,wenn man die Schichten um einen Atomabstand zu verschieben versucht?

...zur Frage

Frage zum Arbeitsblatt Chemie?

Hey Leute...könntet ihr mir vielleicht bitte nochmal bei dieser Aufgabe helfen? (Siehe Bild) Dort sind wieder Reaktionsgleichung und Wortgleichung gefragt. Ich komme da echt nicht weiter...

...zur Frage

Hilfe bei Chemie Aufgabe (Ione/Atome)?

Hallo! Ich verstehe unser Thema nur teilweise & brauche Hilfe bei folgender Aufgabe. LG und Danke!

...zur Frage

Definition Dolchstoßlegende?

Hey , könntet ihr mir bitte erklären was genau die Dolchstoßlegende ist ?

Lg Sarah 💕

...zur Frage

Wie kann ich diese Chemie Aufgabe zur Gitterenergie lösen ?

Aufgabe 1 auf dem Blatt.

Danke schon mal.

...zur Frage

Stochastik Binomialverteilung - wie geht diese Aufgabe?

Hey Leute,

ich brauche Hilfe bei der auf dem Bild abgebildeten Aufgabe. Habe in Stochastik einiges versäumt und ich weiß leider nicht wirklich wie ich die Aufgabe lösen soll. Würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?