Hilfe bei akuten Magenschmerzen/Gastritis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

C stand für chemisch richtig?
Also die durch Rauchen, Kaffee, Alkohol und so weiter?
Wurde dir gar nicht mehr gesagt? Nur das es eine C ist?
Normalerweise hat man diese Art der Gastritis am Besten im Griff weil die Ursachen in der Regel selbst zugeführt sind und am eigenem "falschen" Lebensstil liegen.
Also wenn du nicht Kette rauchst oder viel trinkst oder den Kaffee nicht verträgst dann solltest du mal einen Termin bei deinem Arzt machen und mit dem über andere mögliche Ursachen sprechen. Denn am einfachsten wäre es wenn die abgestellt werden dann dürftest du auch keine Probleme mehr haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightwing99
23.01.2017, 11:26

P.S. Wenn die Gastritis nur alle paar Monate kommt solltest du vielleicht anfangen dir aufzuschreiben was du so am Tag zu dir nimmst wenn du dann wieder Anfälle bekommst fällt dir vielleicht selbst etwas auf woran es liegen könnte. Ich würde dir wirklich empfehlen da am Ball zu bleiben und versuchen sie Ursache rauszufinden und auszuräumen so etwas kann unbehandelt chronisch werden und wenn so ein Ding erstmal chronisch ist hat man richtig Spass damit :S

1

Versuch dich in der Zeit nicht aufzuregen und positiv zu denken. Hatte 1 Jahr lang Magenentzündung, spreche aus Erfahrung und sonst wieder das übliche: keine stark gewürzten Speisen, Pantoprazol oder was man dir verordnete nehmen, evtl. Buscopan, Iberogast oder ich glaube es gibt noch irgendwas anderes, Heilerde oder so ähnlich. Versuche Essen/ Getränke vermeiden, die dein Magen nicht vertragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte vor Jahren auch mal eine Gastritis. Das ist wirklich nicht lustig.

Nach etlichen Behandlungsversuchen, die alle ohne Erfolg blieben, war ich mal bei einem Vertretungsarzt.

Dieser Arzt war schon seit Jahren im Ruhestand, nur gelegentlich übernahm er Urlaubsvertretungen und das war mein Glück.

Er hat mir eine Rollkur empfohlen. Eininge Tropfen eines Extrakts aus Kamillenblüten werden mit lauwarmen Wasser verdünnt und dann getrunken.

Danach legt man sich einige Minuten auf die linke Seite, dann auf den Rücken, die rechte Seite und am Schluss auf den Bauch. Daher der Name Rollkur.

Innerhalb kürzester Zeit waren meine Beschwerden weg und sind bis heute nicht zurück gekommen.

Leider weiß ich nicht, ob es das heute noch gibt. Ich weiß nur noch, dass die Flüssigkeit blau war und fast nichts gekostet hat.

Frag doch mal in einer Apotheke nach.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Birgit1989
23.01.2017, 11:04

Auf genau solche Tipps hab ich gehofft ;) DANKE :)

0
Kommentar von Birgit1989
23.01.2017, 11:11

Hab jetzt ein bisschen nachgelesen und man kann das auch mit ganz normalem Kamillentee machen ;) werd ich auf jeden Fall ausprobieren, bin eh ein Freund von Hausmitteln :)

0
Kommentar von Nightwing99
23.01.2017, 11:16

Na nicht die Ärzte von heute eher die Generationen davor. Ich selbst bin bei einem jungen Arzt der noch nicht lange ferrig ist und habe das Gefühl der Trend geht wieder zu natürlichen Lösungen statt immer gleich zur Pille entweder das oder es ist einfach seine persönliche Einstellung :)

1

Was möchtest Du wissen?