Hilfe Autounfall habe aber keine Versicherung :S

8 Antworten

Die Versicherung zahlt schon. Papi wird hoch gestuft zahlt in Zukunft den höheren Grundtarif wo alle Familienmitglieder mit versichert sind. Also keine Panik auf der Titanic.

Moment, ich lese gerade ...

Das auto ist Versichert auf meinen Vater und auf meine Mutter aber nicht auf mich.

es ist also eine "peronengebundene Versicherung, dann hast du kein Problem mehr bzw. nur ein kleines...

  1. Die Versicherung tritt in jedem Fall ein, das Fahrzeug ist immer versichert, wer immer damit mit gültigem Führerschein fährt.
  2. Verringert man das Risiko, indem man die Nutzung auf einen bestimmten Personenkreis beschränkt, indem man altersmäßig Einschränkungen macht, indem man max x-tausen km i Jahr fährt usw usw, dann honoriert die Versicherung das, indem sie auf die Prämie einen Rabatt gewährt. Man erhält einen "Sonder-Tarif", der etwas weniger kostet.
  3. Wird eine der Einschränkungen nicht eingehalten, fährt z.B. eine nicht eingeschlossene Person mit dem Fahrzeug und baut einen Unfall, dann ändert das nichts am Versicherungsschutz.
  4. Es besteht keine Rechtsgrundlage, für den Schaden dann den Versicherungsnehmer oder den Fahrer in Regress zu nehmen.
  5. Die Versicherung hatte jedoch einen Schaden, indem ein (billigerer) Tarif benutzt wurde für eine Situation, die nicht zutrifft. Mit der weiteren Person als Fahrer (oder jeder als Fahrer zugelassen) hätte die Versicherung nämlich mehr Prämie berechnet.
  6. Folge: Die Versicherung wird als erstes rückwirkend berechnen, was der Tarif gekostet hätte, bei dem diese Person als Fahrer ebenfalls mit abgedeckt gewesen wäre. In der Regel wird ein Tarif zugrunde gelegt, in dem jeder fahren darf. Der Unterschied muß dann rückwirkend nachgezahlt werden. Damit ist es so, als hätte die Versicherung von vorneherein schon so bestanden. (Bei zusätzlichen Personen kann man evtl angeben, daß dies erst seit 1-2 Jahren ist, sonst geht die Rückberechnung weiter zurück)
  7. Leider eine weitere Folge: Außer dem Tarifunterschied fällt auch noch eine kleine weiter "Strafprämie" an, über deren Höhe ich im Moment allerdings keine genaue Aussage machen kann. Meines wissens kann das theoretisch im schlimmsten Fall eine Jahresprämie sein, ist in der Regel aber weit darunter.

personengebundene Versicherung...

1

Boah Supper!!! du hast mich echt erleichtert, ich habe schon ne Strafe bekommen so ca. 40 € weil ich unfall gebaut habe aber sonst habe keinen Brief bekommen ob ich mein Führerschein abgeben muss.

Antwort von Versicherung zu bekommen dauert echt lange -.-

0

ne geknackte lenkradsperre lässt sich vom fachmann erkennen. ausserdem steht im arbeitsprotokoll des adac-mitarbeiters drin, was er alles gemacht hat und wieviele km abgeschleppt wurden .

wenn du aber eh keine versicherung hast, wird es kaum eine rolle spielen, da du den schaden selbst begleichen musst .-lg.

Adac Pannenhilfe ?

Hallo mein Freundin ihr auto ist liegengeblieben . Nun wollte ich gerade den adac anrufen nur sagte sie mir das sie nicht versichert sei . Nun meine frage da ich beim adac versichert bin kostet es uns etwas weil ich nicht der Fahrzeughalter bin ?Oder ist das egal ? Lg

...zur Frage

Autounfall mit fremden Fahrzeug. Wer zahlt?

Moin, ich muss mir heute ein Auto von meinem Opa leihen da meiner kaputt ist. Meine Frage: Wenn ein Unfall passiert den nicht ich sondern ein fremder veursacht wer zahlt dann was? Das Auto ist teilkasko versichert und ich bin nicht eingetragen als Fahrer. Vielen dank!

...zur Frage

Autounfall - welche Versicherung zahlt? (Bin nicht der Halter...)

Hallo,

die Situation ist etwas kompliziert. Ich selber besitze keinen PKW, benutze aber regelmäßig das Auto meiner Mutter und bin dort bei ihrer Versicherung auch mit als Fahrer eingetragen.

Nun habe ich aber einen kleinen Unfall mit dem PKW meines Freundes gehabt.... eigentlich nehme ich an, dass dann dessen Versicherung zahlen müsste, da der Schaden ja mit dem dort versicherten Auto verursacht wurde. Mein Freund ist aber auch nicht selber dort versichert, sondern über seine Schwester! Und - genau wie ich - als Zusatzfahrer eingetragen. Aber eben nur ER und nicht ich.

Welche Versicherung ist nun zuständig? Ist immer das Auto versichert oder der Fahrer?

Vielen Dank!

...zur Frage

autounfall und nicht versichert

hatte mit dem auto meinem bruder ein autounfall die versicherung ist aber nur auf ihm. gibt es eine möglichkeit das ich auch versichert werden kann oder als schuldige nichts zahlen muss.

...zur Frage

Selbstverschuldeter Autounfall mit Schaden an Grünstreifen. Mit welcher Strafe muss ich rechnen?

Hallo erstmal. Ich habe gestern einen Verkehrsunfall verursacht bei dem nur ich beteiligt war. Ich habe in einer Autobahnausfahrt mit langezogener Kurve zuspät gebremst. Bin dabei von der Fahrbahn auf einen Grünstreifen abgekommen und in ein Gebüsch gefahren wo ich schließlich mit einem Baum kollidiert bin. Das Auto hatte leider einen Totalschaden (Airbags ausgelöst, usw..) was allerdings mit den Abschleppkosten von der Versicherung übernommen wird. Mir wird vorgeworfen das ich für die Straßenverhältnisse zu schnell war und eben den Grünstreifen beschädigt habe. Meine Frage ist nun mit was für einer Bußgeldstrafe ich ungefähr zu rechnen habe.

...zur Frage

Autounfall ohne Schuld doch ohne auf das Auto versichert zu sein

Hallo Leute,

Ich habe das Auto meines Kumpels gefahren und hatte einen Unfall als der Schuldner mir den Vorfahrt genommen hat. Doch das Auto ist in dem Fall nicht auf mich versichert, und der Wagen ist außerdem geleast. Nun frage ich mich, was auf mich alles zukommen wird und ob die Versicherung des Schuldners den Schaden und dementsprechend die Wertminderung des Wagens zahlen wird oder nicht? Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?