Hilfe archaeopterix-------?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Entdeckung des Urvogels Archaeopterix war als sogenanntes Brückentier eine Sensation.

Gestern hieß es noch von Dir, Deine Schulaufgabe wäre heute - und man durfte hoffen, dass damit das Einstellen von angeblichen biologischen Fragen, die mit echter Biologie nichts zu tun haben, ein Ende hat...

NEIN so steht das gewiss nicht im Biobuch: Der Begriff des Brückentieres ist problematisch. Der Archaeopteryx ist eine sogenannte Mosaikform. Von einzelnen Brückentieren sprechen nur die Kreationisten.

In der Biologie spricht man von Mosaikformen oder Übergangsformen, also Formen/Spezies, die Merkmale verschiedener (späterer) Stammbaumlinien in sich vereinen.

Die Antwort auf Deine Frage findest Du entsprechend hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Archaeopteryx#Bedeutung\_f.C3.BCr\_die\_Durchsetzung\_der\_Evolutionstheorie

"Charles Darwin hatte in der von ihm entwickelten Evolutionstheorie
1859 vorhergesagt, dass es bei der Entwicklung neuer Arten
Übergangsformen geben sollte, die noch Merkmale der alten, aber auch
schon Merkmale der neuen Gruppe besitzen müssten. Als Darwin seine
Theorie veröffentlichte, waren noch keine solchen Fossilien bekannt, sie
wurden deshalb als fehlende Glieder (missing links) bezeichnet. Nur zwei Jahre später wurde das erste Skelettexemplar des Archaeopteryx gefunden.

Die Archaeopteryx-Funde waren der erdgeschichtlich früheste Beleg für Federn eines Wirbeltiers. Dass sie bereits deutliche Merkmale von Vögeln, aber auch noch solche von Reptilien bzw. Sauriern besaßen, machte Archaeopteryx zu einem wichtigen Indiz für die Richtigkeit der Darwinschen Evolutionstheorie."

Inzwischen kennen wir eine ganze Reihe solcher Mosaikformen, weil man in den 150 Jahren nach Darwin jede Menge neuer Fossilien gefunden hat.

Für die Einordnung als Mosaikform ist es dabei vollkommen unerheblich, ob der Archaeopteryx nun eher den Vögeln oder noch eher den Sauriern zuzuordnen ist. Entscheidend ist allein die Tatsache, dass er Merkmale beider Linien in sich vereint.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Archaeopterix gilt als Übergang zum echten Vogel, weil er Federn hatte und weil er diese zum Gleiten von Baum zu Baum nutze. Höchstwahrscheinlich auch zur Jagd. Thema wäre auch der Knochenbau. Wenn ich richtig liege waren seine Knochen hohl. Bin mir aber nicht sicher.

Dann wären da noch andere wie dieser hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Juravenator

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?