Hilfe, angaloppieren klappt nicht!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

also um richtig auszusitzen musst du weniger auf dem pferd als eher in dem pferd sitzen - zumindest fühlt es sich in etwa so an ;) also nicht grade und steif draufsitzen sondern mit der hüfte mitschwingen, im prinzip kippt man dabei die hüfte bei jedem schritt leicht vor und zurück.

das ist das problem an den meisten großen reitschulen - die pferde sind schon so lange lehrpferde, dass sie einfach laufen, egal was man oben drauf macht. gibst du die richtige galopphilfe? äußeres bein ca. eine handbreit zurück (auf der rechten hand das linke, auf der linken hand das rechte) und dabei treiben. wenn es nicht sofort klappt, nicht vergessen dass pferde ohren haben ;) also ruhig mal mit der zunge schnalzen etc. und bei faulen pferden kommt man manchmal nicht umhin sie mit der gerte anzuticken. aber wirklich nur ticken. das reciht bei den meisten ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FranziskaSu1
09.12.2012, 08:01

ja die meisten pferde werden auch immer schneller und in den galopp gehen sie erst wenn die reitlehrerin in der nähe ist. die pferde sind aber wirklich gut ausgebildet. ne ich hab leider ein sehr schreckhaftes pferd, also ich muss wirklich vorsichtig sein. die buckelt manchmal an der tür

0

ich würd auch mal mit longe anfangen.. und bevor du ans angollpieren gehst übe erstmal trab aussitzen.und das geht am besten an der longe weil du dich dann wirklich nur auf den sitz konzentrieren musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst die Galopp-Hilfen schon fürs Pferd deutlich spürbar geben: Inneren Zügel annehmen, außen leicht (!) nachgeben, das äußere Bein leicht nach Hinten legen und innen leicht treiben.

Klar: Trab aussitzen ist wichtig. Woran liegt es, dass du den nicht aussitzen kannst? An deiner Verkrampfung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FranziskaSu1
08.12.2012, 19:06

ja vermutlich bin ich zu verkrampft. die hilfen gebe ich denke ich richtig

0

Longenstunden !! Um Sitz und Einwirkung zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?