HILFE an was ist mein Hase gestorben

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da Fliegen in der Nähe deines Hasens waren haben diese wahrscheinlich ihre Eier am Hinterteil deines Hasen abgelegt und aus den Eiern schlüpfen die Maden/Würmer...

Es tut mir sehr leid um deinen Hasen mein Hase ist auch an den Würmern gestorben wir haben sie zwar zum Tierarzt gebraucht und der hat die Würmer entfernt und uns Medikamente gegeben und wir mussten sie füttern, da sie nur noch schlaff herumgelegen hat aber sie ist trotzdem nach wenigen Tagen gestorben

danke. mir tut es ebenfalls leid um deinen hasen.

0

Doch, du meinst ein Kaninchen. Eine große Rasse vermutlich, aber dennoch ein Kaninchen.
Denn Hasen sind geschützte Wildtiere und dürfen nicht in Heimtierhaltung gehalten werden, schon gar nicht in einem Stall.

Schade, dass du nicht gleich Samstag oder Sonntag beim Nottierarzt oder in der Tierklinik warst. Wenn Kaninchen nicht fressen, ist das immer ein deutliches Alarmsignal, bei dem man keine 24 Stunden abwarten sollte.

Möglich ist, dass ein Madenbefall vorlag, wenn da viele Fliegen waren.
Aber es kann auch etwas anderes oder zusätzlich noch etwas vorgelegen haben, von zu langen Zähnen bis gröberen Verdauungsbescherden. Das lässt sich kaum sagen.

Das Gehege solltest du jetzt sehr sehr gründlich reinigen, damit sich seine Artgenossen - die er hoffentlich hatte - nicht mit irgendwas anstecken.

danke für die Erklärung, wieder etwas dazu gelernt:) ich hätte ihn gerne zum Nottierarzt gebracht, ohne Auto aber leider schwer möglich. Ich mache sehr viel für meine Nager, deshalb erschreckt mich der plötzliche tod.

0
@Flupp66

Nicht jeder macht so eine Aktion die Besitzerin hat ja nicht gedacht dass er es nicht bis Montag schafft. Wenn sie sonntag zum Arztwär und er sonntag starb da hätte der Tierarzt sicher auch wenig machen können.

0

Hallo,

erst einmal mein Beileid.

Viel Ahnung von Kaninchen hast du scheinbar nicht? Erst einmal... Kaninchen bleib Kaninchen, egal ob es eine größere Rasse ist oder nicht. Einen Hasen wirst du mit Sicherheit nicht im Stall haben. Es gibt Zwergkaninchen und größere Kaninchenrassen die eben zum Verzehr gehalten werden.

Schon allein die Tatsache dass dein Kaninchen nicht mehr gekotet hat, hätte dich beunruhigen sollen. Bei Verstopfung, was ich eigentlich vermute, kommt es auf jede Minute an. Du hast zwei Tage gewartet und dein Kaninchen starb.

Viele Dinge hättest du anders machen können! Ich will dir nicht die Schuld geben, aber für die Zukunft merke dir: Belese dich! Halte nicht einfach ein Haustier worüber du nichts verstehst. Es gibt Bereitsschaftstierärzte, wie es auch welche für uns Menschen gibt. Klar wäre dies nicht billig, aber welches Haustier ist schon billig zu unterhalten???

Etwas Falsches gegessen? Dein Kaninchen frisst was du ihm gibst. Ist das Futter nicht richtig abgewaschen? Egal... Kaninchen frisst es. Ist das Futter vielleicht schon schlecht? Egal... Kaninchen frisst es. Muffiges Heu? Altes Trockenfutter? Gammliges Obst? Ich will dir damit sagen dass dein Kaninchen nichts Falsches gegessen haben kann. Es liegt oder lag in deiner Verantwortung.

Für die Zukunft weißt du es nun besser. Trauere nun in Ruhe um dein geliebtes Haustier. Der Tod gehört leider zum Leben dazu.

Ich würde gerne erstmal wissen ob du den Hasen alleine gehalten hast. Denn du sprichst immer nur über einen Hasen.

Wenn er alleine war ist er vielleicht an Einsamkeit gestorben. Kann wirklich sein, muss aber nicht. Auch Menschen versterben manchmal plötzlich.

Mache dir keine vorwürfe, dass du bis Montag warten wolltest mit dem Arzt, du solltest dir nur welche machen wenn er einzeln gehalten wurde, das wäre Tierquälerei

nein allein gehalten wurde er nicht. Der Käfig wurde sofort gereinigt und die anderen Kaninchen/Hasen habe ich bereits zum Tierarzt gebracht der aber nichts bei ihnen feststellen konnte. Somit geht es laut meinem Arzt den anderen allen gut, gott sei dank:) ich habe mich wirklich wirklich gut um sie gekümmert und oft nach ihnen geschaut. Ich habe zuvor nie diese Fliegen feststellen können. Aber danke für die Anwort!:)

0

Ich glaube dir dass du dich gut gekümmert hast. Es wäre natürlich besser gewesen schon Samstag oder Sonntag zum Arzt zu gehen, aber wenn die Symptome für dich so unscheinbar waren dann mache dir keine vorwürfe! Wie gesagt auch Menschen können plötzlich versterben. Ich hatte vier Meerschweinchen. Jetzt nur noch drei (alle 6-7 jahre alt) Die vierte ist leider mit 4,5 Jahren verstorben. Sie wurde schnell mager obwohl sie immer gut gefressen hat. Manchmal würgte sie, ich dachte mir auch nichts dabei aber ging trotzdem zum Arzt weil sie so schnell abnahm. Der Tierarzt sagte das liegt am Alter . Es gäbe ja auch viele alte Omas die sehr dünn und gebrechlich sind. Das nannte er mir als Beispiel und schickte mich nach Hause. 4 Wochen später musste ich wieder hin , sie würgte jedes essen aus. Ich musste sie einschläfern lassen. Hätte ich bloß nicht auf den Arzt gehört , hätte ich bloß eine zweit Meinung geholt oder schon reagiert als es los ging. Manchmal macht man halt Fehler und keiner konnte wissen dass dein Hase so schnell stirbt. Falls sowas wieder passiert bist du jetzt gut vorbereitet und suchst schnell einen Arzt auf. Kopf hoch , der kleine hatte vielleicht auch eine unsichtbare Krankheit. Du hättest möglicherweise eh nichts tun können. Der kleine Rammler ist jetzt über die Regenbogenbrücke gelaufen und sitzt jetzt Löwenzahnkauend auf einer Wiese und wünscht sich dass du nicht mehr so traurig bist. Das tut immer weh ich weiß dich in Arm nehm

1

Vielleicht hatte er Verstopfungen? Hasen können daran sterben.

Das Arme... mein Beileid.

Hey übrigens- Hasen gibt's nur auf dem Feld die sind unter Naturschutz. Unterscheiden kann man, weil Hasen in Kuhlen wohnen und keine Höhlen buddeln aber alle Kanins machen es. Alles was in deinem Stall lebt, auch was man "Stallhase" nennt ist ein Kaninchen. Verwirrend, oder! Find ich auch. Aber so ist es.

Was möchtest Du wissen?