Hilfe: An meiner Wand hat sich ein Loch gebildet und es kommt immerzu Wasser rein? Wie kriegt man den schimel weg?

 - (Gesundheit, Geld, Haus)  - (Gesundheit, Geld, Haus)  - (Gesundheit, Geld, Haus)  - (Gesundheit, Geld, Haus)

10 Antworten

Da ist kein Loch in der Wand. Du wohnst im Dachgeschoss und das Dach ist undicht. Das Problem besteht sicher nicht erst seit kurzem, sondern schon deutlich länger, sonst hätte sich der Schimmel noch nicht so stark ausgebreitet.

Natürlich wird ein solches Loch in allen Materialien die laufend nass werden, große Schäden verursachen, aber Du musst sicher keine Angst haben, dass Du plötzlich einen Stock tiefer landest.

Mich wundert, dass dem Vermieter noch nicht Bescheid gesagt wurde. Eigentlich ist das Aufgabe Deines Hauptvermieters und jetzt stell Dir mal folgendes vor:

Da ist ein kleines Loch im Dach, wo bei Regen Wasser rein kommt. Der Vermieter erfährt davon nichts. Würde er was erfahren, würde er sofort dafür sorgen, dass das Dach ausgebessert wird. Er weiß aber nichts und denkt, alles wäre in Ordnung.

Dann breitet sich Schimmel aus, viele Holzteile fangen an zu faulen und es entstehen über Monate Gebäudeschäden in ungeahntem Ausmaß, die letztlich dazu führen, dass zumindest die direkt darunter liegende Wohnung für längere Zeit unbewohnbar wird. Ihr müßtet also raus und der Vermieter hat bis zur fertigen Sanierung keine Einnahmen mehr.

Schäden, die ausgebessert werden müssen, erreichen schnell 5-stellige Höhe und dazu noch der Mietausfall. Und da alles nur, weil der Hauptmieter nicht sofort Bescheid gesagt hat. Der Vermieter hat die Möglichkeit, die Schadensbehebung, sofern sie aufgrund der langen Dauer bis zur Kenntnis davon entstanden sind, Deinem Hauptmieter in Rechnung zu stellen. Dieser wird sich an Dich halten, sofern Du das Problem vor ihm geheim gehalten hast. Aber da Du in Insolvenz bist, also völlig frei von jeglichem Vermögen, wird bei Dir nichts zu holen sein.

Der Eigentümer des Hauses ist nicht zu beneiden, um solche Mieter. Tut mir leid, falls Du Dich jetzt angesprochen fühlst.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – In diesen Bereichen selbst seit langer Zeit tätig.

Du möchtest den Schimmel beseitigen? Ich würde mir erstmal Gedanken machen, wie man das Loch verschließen kann. Was ist da passiert? Sicher ist kein Ufo aufs Dach gefallen.

Also: Schadenursache abstellen (ggf. Dachdecker) und dann professionell trocknen und dann Schimmel beseitigen. Hat man eine Gebäudeversicherung, dann übernimmt die Trocknung die Versicherung.

Wohnt man zur Miete: Einschreiben an den Vermieter (vorher auf jeden Fall anrufen) mit Beschreibung des Mangels.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hello,

diese Angelegenheit solltest Du blitzschnell dem Hauseigentümer melden, damit er seinen Verpflichtungen nachkommen kann. Vergiss nicht Details zu nennen u. Fotos zuzusenden.

Warum sich der Hauptmieter nicht darum kümmert bleibt rätselhaft. Such Dir schnell eine neue Bleibe.

Schimmel birgt immer gesundheitliche Gefahren und die übrigen Wasserstellen werden gravierende Maßnahmen erfordern.

Hast du das schon deinem Vermieter gemeldet? Wenn nicht, solltest du das schleunigst nachholen. Wenn da was undicht ist, ist es Sache des Vermieters, das reparieren zu lassen.

Also ich bin nur mitbewohner und nicht hauptmieter. Das problem ist jetzt schon länger aber der vermieter weis wahrscheinlich noch nichts davon. Da ist aber vielleicht nicht mehr viel zu retten. es sind auch noch viele andere schäden da und das haus muss vielleicht komplett saniert werden.

0
@iQEnergy

Es ist schon ein Wahnsinn, dass Wasser durchs Dach kommt und der Vermieter bekommt nicht Bescheid.

Auch wenn vielleicht eine Sanierung ansteht, so sind Schäden am Dach sofort zu melden und auszubessern. Womöglich wird Dein Hauptmieter noch sehr großen Ärger bekommen, weil er das Problem nicht sofort gemeldet hat.

Schimmelbefall kommt schnell, aber das Ausmaß, das hier zu sehen ist, braucht schon auch seine Zeit. Soviel Zeit darf man bei einem Dachschaden einfach nicht verstreichen lassen.

2

.... das machen bei uns dann nach der Dachreparatur die Maurer und Maler für so rd. 5.000 EUR und die bezahlt der liebe Mieter bzw. seine Haftplichtversicherung, so lese auch ich die vielen Urteile in solchen Angelegenheiten.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?