Hilfe alles wird immer schlimmer?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hey :-) 

Erst einmal ist es schon ein Anfang wenn du sagst du bereust das Ritzen. Ich weiß nicht wie schwierig es ist es sein zu lassen (da ich es selbst nie gemacht habe) aber ich hoffe es wird nicht zur Sucht. Kann nämlich ein Teufelskreis werden. 

Ich kenne natürlich nicht die Einzelheiten oder das Verhältnis zu deiner Familie oder zu Freunden. Jedoch ist eine Person mit der du reden kannst ganz ganz wichtig. 

Wenn es gar nicht mehr geht kannst du auch einen Psychiater aufsuchen. Gibt Leute denen hilft es und Leute denen hilft es nicht, aber ein Versuch ist es wert. 

Nun mal meine Tipps die mir helfen wenn ich am Boden bin. 

2 Listen schreiben : 

Eine davon beinhaltet die Dinge die du mal total gerne tun würdest.  Diese Dinge tust du dann nacheinander und hakst sie ab. Und tu die Dinge bedächtig und genieße es sie zu tun. 

Dann eine Liste mit positiven Dinge die du erlebt hast. Schreibe dir für jeden Tag oder jede Woche eine Sache auf was dir gefallen hat. Und wenn es nur die bunten Blätter der Bäume sind oder die ersten schneeflocken. Das holst du immer raus wenn du wieder denkst du willst auf dieser Welt nicht mehr sein und dann siehst du wie schön es sein kann. 

Eine nächste Methode die ich persönlich gar nicht befürworte aber bei vielen klappt ist dein Leid mit anderen zu vergleichen die es noch schlimmer haben.  Mag ich gar nicht aber naja. 

Was mir immer hilft ist die Natur. Spazieren gehen,  frische Luft schnappen und die Sorgen vergessen . Das ist allerdings alles individuell :-) 

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und dass es dir bald schon wünsche oder besser geht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann dir nur raten, so schwer es auch klingt, standhaft zu bleiben,
dich nicht unterkriegen lassen, DICH NICHT UMZUBRINGEN. die welt ist hart doch du musst härter sein und wer denkt du west es nicht, würdest sie nur bestätigen wenn du jetzt einknigst. du kannst an deinen erfahrungen wachsen und sagen ich war schon ganz unten, jetzt kann es nur noch berg auf gehen. jemand hat es schon geschrieben, es wird immer besser.
ich schreibe nicht "viel glück". wieso? weil du glück nicht brauchst, du schaffst es auch ohne das:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir könnten schreiben. Ich hatte mal die selben Probleme. Mach dirnkein Stress, es wird (und das verspreche ich dir) alles besser. Du wirst auch wieder glücklich. Du muss aber zuerst die Ereignisse, der ketzten Wochen und Monate verarbeiten.
Ich kann mir vorstellen wie du dich fühlen musst, ich denke du hast diesen Text auch mit viel Tränen und Wut geschrieben, oder?
Wenn du willst könnennwir mal schreiben und ich sage dir wie ich davon weggekommen bin, von dem schlechten...

Lg Isi♡
P.s. für Nummer, private nachricht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau, es kann dir niemand hier einen golden Tip geben und das wars. Ueberleg dir, ueber was du selbst Kontrolle hast - das kannst du aendern. Fuer das, was nicht unter deiner Kontrolle ist, musst du Hilfe suchen, in der Familie, beim Vertrauenslehrer, beim Psychologen etc.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür müsste man, denke ich, die Einzelheiten kennen. Nichtsdestotrotz ist Ritzen und sich umbringen niemals eine Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh schlafen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?