HILFE! ALG?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Maßgeblich ist das versicherungspflichtige Entgelt der letzten 12 Monate. Ist dieses unterschiedlich, wird der Durchschnitt gerechnet.

Da jetzt scvhon feststeht, dass dein Arbeitsvertrag ausläuft, musst du dich umgehend arbeitssuchend melden. Am ersten Tag der tatsächlichen Arbeitslosigkeit musst du dich dann PERSÖNLICH arbeitslos melden.

Ergänzung: das "arbeitssuchend" kannst du auch online melden

0

wenn du für die 3 Monate sozialversichert bist. Dann werden auch diese Monate in deine Arbeitslosengeld einberechnet.

Melde dich also so schnell wie möglich schon mal als "Arbeitssuchend mit drohender Arbeitslosigkeit" und mach einen Termin beim Arbeitsamt. Dort kannst du dann auch gleich die Formulare für das Arbeitslosengeld bekommen.

Parallel ist es nun auch wichtig, dass du Bewerbungen verschickst. Auch wenn es evtl. nicht viele Frimen mit deinem Beruf (was hast du denn gemacht?) gibt, gib die Hoffnung nicht auf. Auch du findest irgendwann etwas. Vielleicht kannst auch erst mal bei allen Firmen, bei denen du den Beruf ausüben kannst anrufen und fragen, ob sie neue Mitarbeiter benötigen. Dann ersparst du dir evtl. den Aufwand für das Bewerbungschreiben.

Wichtig ist aber, dass wenn du weißt, dass du arbeitslos wirst, dich spätestens 3 Monate vorher schon arbeitslos meldest. Ansonsten bekommst du ne Säumniszeit und Geld abgezogen.

Es wird ein Durchschnittsgehalt aus den letzten 12 Monaten wo du gearbeitet hast berechnet, also auch die 3 Monate die du jetzt ausgelernt arbeitest. Da du ja jetzt bestimmt mehr verdienst als in der Ausbildung wird dadurch dein Arbeitslosengeld auch noch höher werden. Ich gehe mal davon aus, dass du noch keine Kinder hast, deshalb bekommst du 60% von dem Bruttodurchschnittsgehalt, hättest du mindestens 1 Kind wären es 67%.

Ich hab das mal beruflich gemacht, weiß also wo von ich rede ;-)

Du musst Dich erst einmal Arbeit suchend melden und wenn Du dann Arbeitslos bist, meldest Du du dich arbeitslos.

du könntest dich jetzt schon um eine neue arbeit bemühen und bräuchtest dann keine staatliche hilfe.. was spricht dagegen?

In dem Beurf, in dem ich meine Lehre vollzogen habe, gibt es nicht viele Stellen ...

1
@JamieJelly

Warum lernst du denn einen Beruf, in dem es keine Stellen gibt?

1

Was möchtest Du wissen?