Hilfe 18 und schwanger?

11 Antworten

Wenn dein Freund dich wirklich liebt, dann wird er bei dir bleiben! 

Mein Freund war auch erst für eine Abtreibung, aber er hätte mich nie zu etwas gezwungen. Nun freuen wir uns schon richtig auf unsere kleine Tochter. Ich werde selber erst nächste Woche 18.

Ich finde, dass du nicht auf deinen Freund hören solltest. Ich glaube sowieso, dass er bei dir bleiben wird. Eine Schwangerschaft zerstört die Liebe nämlich nicht. Wenn er dich liebt, dann bleibt er! 

Außerdem ist es nicht schlimm, früh Mutter zu werden finde ich! Ich wollte schon immer früh Mutter werden, zumindest früher als 30 

Das Baby hat bei dir genau so gute Aufwachsmöglichkeiten wie bei anderen Frauen. Außerdem bist du schon fast mit deiner Ausbildung durch- Das ist doch schonmal eine super Voraussetzung!

Sprich mit deinen Eltern darüber, bzw. erzähle es ihnen einfach. Du wirst regeln müssen, wo und mit wem du mit dem Baby wohnen wirst. Ob zuhause, alleine oder mit deinem Freund (wenn er dich nicht verlässt)

Ich empfehle dir ansonsten eine Schwangerschaftsberaterin. Auch wenn du arbeitest und selber Geld verdienst, kann dir sowas weiterhelfen.  Es ist deren Job, dir dabei zu helfen, all das, was dir als werdende Mama zusteht, in Anspruch nehmen zu können.

Mir hat das sehr geholfen! Finanzielle Unterstützung gehört auch dazu, sowie Anspruch auf einen KiTa Platz und und und..

Ich würde dir wirklich einen Besuch bei einer Beraterin zu Herzen legen. Einfach, damit du nicht alleine mit all deinen Sorgen dastehst, sondern jemanden hast, der grade den Verwirrenden und Komplizierten Teil mit dir gemeinsam durchgeht und dir hilft! 

Du wirst das auf jeden Fall packen! 

LG

Hallo

Ist die Schwangerschaft denn durch einen Frauenarzt festgestellt? Wenn ja, mach mal einen Beratungstermin z. B. bei Pro Familia ab.

Du bist erst 18 Jahre alt. Auf keinen Fall solltest Du Dich von Deinem Freund zu einer Abtreibung drängen lassen, sondern das nur tun, wenn Du es möchtest. Auch wenn Du abtreibst, wäre das keine Garantie, dass er bei Dir bleibt.

Die Geburt wäre während Deiner Ausbildung. Wären die Prüfungen da schon vorbei oder wärst Du mitten drin? Das wäre natürlich nicht so gut. Was waren Deine weiteren Pläne? Wie würdest Du es organisieren, wenn Du das Kind bekommen würdest, möglicherweise wärst Du alleinerziehend mit den ganzen finanziellen Schwierigkeiten.

Wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Wenn dein Freund nur unter der Bedingung mit dir zusammen bleibt, dass du abtreibst, kannst du ihn gleich vergessen. Das hat mit Liebe nichts mehr zu tun. 

Um selber Sicherheit zu bekommen, ob du das Kind behalten möchtest oder nicht, solltest du (und musst du sowieso, wenn du eine Abtreibung in Erwägung ziehst) zu einer Schwangerenberatung gehen. Dort werden dir alle Hilfen, die du bekommen kannst und alle Möglichkeiten, die du hast, aufgezeigt. Nur so kannst du Klarheit bekommen, was du selber willst.

Nur eins solltest du auf keinen Fall: dich gegen deine eigene Überzeugung für eine Abtreibung entscheiden, nur um deinen Freund zu halten. Das ist er nicht wert. Nicht mit so einem Standpunkt.

Übrigens: egal, ob dein Freund das Kind will oder nicht und egal, ob ihr zusammen bleibt oder nicht - Unterhalt muss er auf jeden Fall für das Kind zahlen! Darauf solltest du auch nicht verzichten!

Was möchtest Du wissen?