Hilfe! :( Wie entkomme ich der Bulimie..

3 Antworten

Eigenhändig kommt fast niemand aus der Sache raus. Es ist wirklich gut, dass du dich bereits an einige Leute gewandt hast, aber gerade die Psychologin müsste es am besten wissen, dass man von allein einfach nicht mal eben damit aufhören kann. Sie sollte dir konkrete Ratschläge geben, auch wenn es eine Therapie ist.

es ist bestimmt kein quatsch zu einem psychologen zu gehen, weil eine Essstörung hat häufig psychische Hintergründe und die sind sehr schwer alleine, ohne Hilfe zu beweltigen

eigenständig ist es sehr sehr schwer, da herauszu kommen! am besten wäre es, wenn du in eine klinik gehst! einer freundin von mir hat das sehr geholfen!

Bulimie - Teufelskreis, wie kommt man wieder heraus?

Hallo,

Ich habe seit ungefähr 2,5 Jahren Bulimie. Am Anfang habe ich die sucht noch nicht gesehen und fand es toll soviel essen zu können ohne zuzunehmen. Deshalb verlor ich relativ schnell um die 10 kg Gewicht mit Bulimie. Ich war zwar zu dieser Zeit nicht zu dünn, aber ich habe währenddessen ein halbes Jahr keine Periode mehr gehabt und hatte unglaublich Haarausfall und war sehr schwach. Irgendwann beschloss ich also, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Ich versuchte also wieder normal zu essen, damit ich wieder meine Periode bekam.. Nach ein paar Wochen /Monaten war es schließlich so weit und ich habe mich sehr darüber gefreut. Allerdings fing ich kurz darauf wieder an mit der Bulimie und bis heute ist es so, dass ich teilweise "normal" esse und einen Teil wieder erbreche. Nun führte mich das dazu, dass ich das komplette Gewicht wieder zunahm und nochimmer an Bulimie leide, obwohl man es mir nicht ansieht.

Wie schaffe ich es nun mit der Bulimie aufzuhören? Ich möchte keine Therapie machen, denn niemand aus meiner Familie und meinem Freundeskreis weiß etwas von der Bulime und das möchte ich auch so belassen. Bis jetzt habe ich mich mit lügen und ausreden sehr gut decken können und niemand hat etwas davon gemerkt.. Das Problem ist einfach, dass es eine sucht ist und ich irgendwie nicht aufhören kann, es ist ein Teil meines Lebens geworden.

Habt ihr einen Ratschlag für mich?

...zur Frage

Wie kann ich mein Normalgewicht halten?

Hey:/

Also ich bin 17Jahre alt und leide schon wine Zeit lang an Essstörungen, Magersucht und Bulimie (Mischform). Es war ziemlich extrem und als ich angefangen habe mit 600kcal habe ich davon rapide zugenommen. Eine Zeit lang habe ich keine Kcal gezählt, aber ich habe sehr wenig gegessen, nicht mehr als 1000kcal am Tag auf jeden Fall. Davon habe ich schon meine Normalgwicht erreicht, weil ich in 10Tagen 10kg zugenommen habe... Ich wiege jetzt 61kg bei 170cm Und das Gewicht will ich nur HALTEN. Das kann ich aber leider nur mit ein paar Weintrauben. Sobald ich mehr als ca.800kcal esse nehme ich zu... Was kann ich machen? Das macht mich dermaßen fertig... Achso nebenbei mache ich auch dreimal die Woche zwei Stunden Sport.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich habe sehr schlimme Bauchschmerzen vom essen und habe angst zuzunehmen?

Ich hatte gerade eine sehr schlimme fressatacke.
Ich konnte es garnicht mehr kontrollieren es sind bestimmt 3.000 kcal gewesen, die ich zu mir genommen habe. Normalerweise esse ich 1100-1300 kcal am tag
Soll ich alles wieder erbrechen? Werde ich davon zunehmen? Außerdem tut mein bauch einfach nur so weh und es fühlt sich alles so ekelhaft an

...zur Frage

Bulimie - Angst mich zu 'outen'!

Hallo,

Ich bin 14 Jahre alt und bin 183cm groß.

Ich habe Bulimie. Vor 3 Monaten hat es angefangen, und mittlerweile mache ich es mehrmals täglich. Mir ist klar geworden, dass es so nicht weitergehen kann, doch ich kann nicht aufhören, ich bekomme sofort ein schlechtes Gewissen und fühle mich unwohl. Zur Steigerung: Ich mache zu viel Sport. Ich habe mich mittlerweile von 76 kg auf sinkende 65 gebracht.

Ich weiß dass ich krank bin, doch ich habe Angst, es anderen Personen zu sagen. Meine Schulkarriere hängt am seidenen Faden, und demnach will ich in keine Klinik und meine Versetzung gefährden. Außerdem will ich meiner Mutter das Leben nicht noch schwerer machen.

Ach ja: Ich bin ein Junge.

Was meint ihr soll ich tun?

...zur Frage

Habe ich heute zu viel gegessen oder ist das eine normale Menge?

Hallo
Ich habe eine Essstörung und will wieder normal essen. Habe heute früh 1,5 Semmeln mit Marmelade und Butter gegessen, mittags 1 mittlere und eine kleine süßkartoffel mit erdnussbutter (ca 1,5 Löffel ) dazu Salat und Kichererbsen und Spinat, nachmittags eine Mango, abends ein falafel wrap mit hummus und sesamsauce und später 5 EL Müsli mit einem Fruchtjoghurt (war aber ein ganzer.. also 500gr)
Ist das zu viel??
Das fühlt sich für meinen Kopf so viel an und ich habe so Angst dauerhaft dadurch zuzunehmen. Vor allem das Müsli abends..war das zu viel?
Mache regelmäßig Sport und bin nicht untergewichtig. Ca 60kg und 172 groß. Aber heute habe ich keinen Sport gemacht. Nur eine Stunde spazieren und abends ca drei Stunden aktiv also so schlendern auf einem Straßenfest sonst war ich nicht wirklich aktiv heute.

...zur Frage

Kann ich bereits Nierenschäden haben? ( Bulimie )

Ich bin weiblich, 15 Jahre, 1,76m groß und ich wiege 65,5kg.

Seit ca 5-6 Monaten bin ich an Bulimie erkrankt. Ich habe seit Dezember 2012 bis jetzt 16kg verloren. Allerdings auch durch eine Ernährungsumstellung und viel Sport!

Durch das Erbrechen hab ich ca die letzten 7kg verloren. Seit 2 Monaten bin ich jetzt bei diesem Gewicht +/- 1kg.

Ich will auch auf keinen Fall mehr abnehmen, denn ich bin so jetzt auch zufrieden mit mir ... Aber ich erbreche trotzdem fast täglich ( also nicht jeden Tag ) Essen, weil ich Angst habe zuzunehmen.

Ich hab mich jetzt im Internet schlau gemacht und wirklich viele Gefahren gesehen, die auftreten können! Deshalb möchte ich jetzt auf jeden Fall damit aufhören!

Meine Frage jetzt: Kann ich bereits Nierenschäden haben? Ich leide ja nicht an Untergewicht ... mein BMI ist so jetzt perfekt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?