Hilfe! Pferd buckelt wie verrückt im Gelände (in Trab und Galopp) was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es könnte auch sein,dass er schmerzen hatte und deswegen gebuckelt hat. vllt hat der sattel gedrück oder sonstiges. lass das erstmal checken am besten ;) das du abgesprungen bist, war wohl so ziemlich das beste was du hast machen können in so einer wilden situation. versuch doch mal ohne sattel zu reiten(natürlich erst nur schritt) und jemand führt dich. arbeite auch viel mit ihm an der longe, achte dabei darauf, dass er nicht buckelt. und am besten jedes mal vor dem reiten wieder ablongieren, dass über mehrere tage, dann nicht zuviel reiten. ich vermute es liegt am sattel, du hast ja unten schon geschrieben, dass du das gefühl hattest er würde sehr weit am wiederrist liegen. liebe grüße.

Bist du ihn auf dem Platz und auf der Weide mit oder ohne Sattel geritten. Denn bei uns im Stall steht ein Pferd, das lange Zeit gebuckelt hat und dann als unreitbar hingestellt wurde, bis jemand merkte, das es am Sattel lag. Vielleicht braucht das auch einfach nur Zeit und solltest erstmal langsam reiten... viel Glück :)

wenn es auf dem Platz so gut geklappt hat, dann bleib doch erst mal ein bisschen bei Dressur, damit ihr euch aneinander gewöhnt. Ohne Sattel wäre auch eine gute Idee. Power das Pferd einfach ein paar Tage/Wochen aus bevor du wieder ins Geläünde gehst. Longieren, Scheuchen, Freispringen, Spazieren gehen,... Viel Erfolg :)

Was möchtest Du wissen?