Hilfe! Nach Wurmkur beim Hund dünner Kot mit Schleim?

5 Antworten

Wenn Würmer festgestellt werden muss 3x entwurmt werden. Eier werden Larven - Larven werden Würmer. Es sind also 3 Generationen von fertigen "Würmern", die abgetötet werden müssen. Die Wurmkur killt nur den Wurm. Also müssen die Larven auch noch zum Wurm werden (2te Generation) und die Eier zu Larven und dann zum Wurm werden (3te Generation). Entwurmt wird im Abstand zwischen 5 und 7 Tagen. Es ist natürlich nicht möglich, die Entwicklungsstufe der Eier und Larven festzustellen. Das heisst: "die Wurmbekämpfung kann sich durchaus hinziehen".

Zum Bandwurm: "was Du im Kot siehst, sind Glieder des Bandwurmes." Nach Abschluss der Wurmkur unbedingt nochmals Kotprobe. Bandwürmer sind zäh.

Mein Chi hatte schon zweimal einen. 1x bekamen wir ihn mit Wurmkuren weg und 1x musste das elendige Teil totgespritzt werden, das macht ein TA sehr ungerne, da das ein ziemlich heftiges Mittel ist. Wir waren uns jedoch sicher, dass es ein Bandwurm war, da beim Kotabsatz 10 cm Wurm mit raushing.

Zwei Wurmkuren innerhalb einer Woche sind natürlich heftig. Die absterbenden Würmer sind wie "Gift" für den Hund und müssen erstmal "verdaut" werden. Viele Hunde hängen richtig durch für ein, zwei Tage je nach Grad der Verwurmung. An Deiner Stelle würde ich noch einige Tage Schonkost geben, die Heilerde kannst Du auch weiter unter das Futter geben und dann würde ich erstmal die Zeit nach der Schonkost mit dem normalen Futter abwarten.

Wenn der Kot mit Schleim überzogen ist, kann das alles mögliche bedeuten, im besten Falle eine Reizung der Darmschleimhaut. Von nochmaligen Wurmkuren etc würde ich jetzt erstmal abraten.

Frage: Giardientest negativ? Vor einer Woche? Sicher, dass der Kot auf Giardien untersucht wurde, normalerweise wartet man da etwas auf das Ergebnis?

Eine Wurmkur ist natürlich heftig. Immerhin wird da ordentlich Gift in den Hundekörper reingeschleust. Hast Du den Kot auch auf Giardien testen lassen. Das würde für den Schleim sprechen.

Schleim hast Du auch bei starkem Wurmbefall. Meiner hatte immer extreme Schleimhautablösungen vom Darm.

2

Notfall Kastration/ Gewebeschwäche?

Meine sehr grosse (40kg) acht Monate alte Cane Corso/oeb Hündin wird morgen kastriert, sie hat leider eine starke Gewebeschwäche die sich bereits durch ein "cherryeye" bemerkbar machte und jetzt auch einen Gebärmutter Vorfall (oder etwas ähnliches, die Ärztin konnte das heute nicht genau feststellen).

Falls mit jmd. Tipps geben kann wie ich sie in ihrer Genesung unterstützen kann wäre das toll!

Und falls jemand Erfahrungen hat was Gewebeschwäche beim Hund angeht oder Ideen hat was ich vielleicht tun könnte um ihr auch da zu helfen wäre auch das supi! Die Ärztin sagte das es besser wird wenn sie kastriert wird aber wenn ich ihr was geben kann was ihr hilft würde ich das natürlich tun!

...zur Frage

!Bwürmer im Hundekot!Arzt sagt es sind Bandwürmer!

Im kot meines 1 Jahr jungen hundes waren kleine weiße würmer! Der Arzt hat gesagt es sei der Bandwurm, der arzt hat die würmer aber nicht gesehen sondern ich habe es ihm gesagt! Ich habe angst das ich mich auch angesteckt habe!!!!! Weil ich meinen Hund gestreichelt habe und mit ihm gespielt habe... Wie weiß ich ob ich Würmer habe? NOCH SCHLIMMER WIE WEIß ICH OB ICH Fuchsbandwurm habe? HILFE?!?!?!

...zur Frage

Hat mein hund giardien?

Hallo mir ist jetzt aufgefallen das mein hund mal durchfall hat dann wieder wochenlang normalen stuhl dann wieder durchfall mal festen stuhlgang mit schleim überzogen mal wässrig und heute war es gelb :( Er ist 8 Monate eigentlich top fit. Wie merkt man denn giardien? Ich sammel jetzt aufjedenfall 3 tage den kot und lass den untersuchen Hat jemand Erfahrungen mit diesen wurm befall?

...zur Frage

Welche Kräuter kann und darf mein Hund essen?

Hallo, wir haben einen kleinen Kräutergarten mit Thymian, Majoran, Basilikum, Rosmarin, Oregano und Schnittlauch. Gibt etwas was mein Hund davon nicht essen darf oder sollte?

...zur Frage

Hund übergibt sich ständig und hat schlechte Leberwerte. Was noch tun?

Hallo,

Mein Hund übergibt sich seit 1,5 Wochen sehr häufig, hatte ab und an Durchfall und war teilweise sehr lethargisch und kraftlos. Ich war letzte Woche Montag beim Tierarzt, dort wurde ihm ein Mittel gegen Übelkeit gespritzt, ein Ultraschall ohne auffälligen Befund gemacht und ich bekam ein Medikament zum Magenschutz, Schmerzmittel und ein Mittel gegen Durchfall mit. Zusätzlich gab es die ganze restliche Woche selbstgekochte Schonkost in kleinen Portionen. Daraufhin besserte es sich, er war munter und gut drauf. Erbrochen hat er sich zwar noch 2 oder 3 Mal aber nicht mehr täglich und der Kot war wieder normal.

Gestern Abend habe ich ihm dann ein bisschen von seinem normalen Futter wieder gegeben, da er sich 2 Tage nicht mehr übergeben hat und auch wieder ziemlich fit war. War wohl ein Fehler, da er sich heute Nacht 4 Mal übergeben hat, unter anderem auch mit etwas Blut. Also war ich heute wieder beim Tierarzt. Es wurde ein Röntgenbild gemacht und Blut abgenommen. Ergebnis: verdickte Magenwand, zu kleine Leber sowie erhöhte Leberwerte. Jetzt habe ich zusätzlich noch Medikamente für die Leber bekommen und Diäfutter. Am Donnerstag wird nochmal ein Ultraschall gemacht und in 10 Tagen Überprüfung der Leberwerte. Wenn diese dann immer noch schlecht sind soll eine Leberbiopsie gemacht werden.

Ich bin wirklich verzweifelt und habe Angst, dass es am Ende in Tumor oder etwas anderes Fatales ist. War jemand vllt mit seinem Hund in der selben Situation? Sollte ich vllt eine zweite Meinung einholen?

Danke und LG

...zur Frage

Mein hund hat würmer?

Hallo, Mir ist gestern im kot meines hundes etwas reisartiges aufgefallen, hatte direkt den verdacht auf einen wurmbefall, bin dann direkt zum Tierarzt und hab mir eine kautablette milbemax geholt. Ich hab leider 2 sachen vergessen zu fragen die mich aber gerade sehr interessieren: 1. wie lange wird es dauern bis die würmer weg sind und hilft milbemax wirklich? 2. was für eine art von Würmern könnte das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?