Hilfe! Mein Pony steigt und ist unberechenbar!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey,

also wenn du ganz sicher sein kannst, dass mit der Gesundheit und dem Sattelzeug des Ponys alles ok ist, scheint etwas mit eurer Kommunikation nicht zu stimmen.

Kommunikation beginnt am Boden, weshalb du das Reiten erstmal in den Schatten stellen solltest.

Ihr müsst euch gegenseitig respektieren und du musst ihr zeigen, dass du der Boss bist. Aber nicht im Sinne von "mach was ich will", sondern "Ich hab die Situation unter Kontrolle, du kannst mir vertrauen". Wenn das Pony sich an dich "anlehnen" kann, weil es dich als Boss respektieret, dann es dir in vielen Sitauationen vertrauen und wird dies auch tun. Das Pony wird dir folgen.

Wichtig: Respekt erarbeitet man sich nicht, respekt verdient man. Und so ist es auch bei der Arbeit mit Pferden!

Wenn du merkst, dass das Pony anfängt, dich zu respektieren und du sicher mit ihr im Umgang wirst, dann kannst du es mit dem Reiten nochmal versuchen. Aber verlange nicht, dass das Pony sofort den Rücken aufwölbt und perfekt läuft. Es ist ein großer Erfolg, wenn das Pony lieb ist und auf dich hört.

Motivieren kannst du es, in dem du extrem kleine Schritte gehst und alles langsam steigerst. Dann findet das Pony mehr Spass an der Arbeit, da es nicht überfordert wird und die Zeit bekommt, die es braucht.

Was selbstverständlich ist, aber leider oft vergessen wird, ist das Lob. Lob kann ein ruhiges gesprochenes Wort sein, eine sanfte Berührung, eine Krauleinheit an der Lieblingstelle, oder auch mal ein Leckerlie sein:

Viel Erfolg und viel Spass! :)

Wenn es vom Boden tatsächlich so gut klappt, stellt sich die Frage, warum beim Reiten nicht. Warum sollte sie, wenn du vom Boden aus, was mit ihr machst, gehorsam sein und beim Reiten plötzlich unwillig. Diesen Grund gilt es herauszufinden. Kannst du körperliche Ursachen oder nicht passende Ausrüstung ausschließen ? Sollte dem so sein, dass hier alles in Ordnung ist, würde ich mir an deiner Stelle noch mal einen Trainer vor Ort holen, mit dem du das Problem gemeinsam angehen kannst.

Wenn es ein Motivationsproblem beim Reiten ist, sollte man hier dann vielleicht noch mal ganz vor vorne anfangen.

Ich würde nicht im Internet nach Rat suchen, denn wie willst du entscheiden, welcher Tipp tatsächlich hilfreich ist und mit welchem Tipp ggf. die Situation tatsächlich erst recht eskaliert. Dein Pony benimmt sich ja jetzt schon nicht ungefährlich, da solltest du zumindest nicht noch Dinge versuchen, die das ganze noch steigern können. Das weißt du aber eben im Vorfeld nicht.

Also dasproblem hatte ich auch mit meinem pferd (ist aber erst ein halbes jahr ) unterm sattel, bei uns hat es ganz gut geholfen, dass ich gegen das rückwärtslaufen und steigen kleine sporen hatte und es für jedes steigen, oder rückwärtslaufen einen picks gab(nur in genau dem moment, also, wenn die vorderbeine noch oben sind). Da steigen ja auch oft mit kopfschlagen verbunden ist hab ich mir tiedemann zügel gekauft und die ganz lang geschnallt, also so, dass sie wenn dein pferd läuft keine einwirkung haben, du hast nur eine hilfe, wenn der kopf ganz hoch kommt. Ich hoffe ich konnte dir helfen lg noracocolove

Ich möchte dir nicht zu nahe tretten, da ich auch die Umstände und desweiteren nicht kenne, aber Sporen sind für soetwas überhaupt nicht geeignet und der Thiedemannzügel steht schon seit Jahren in harter Kritik.

1
@HollisterinFun

Naja, ich persönlich finde sachen wie auch der tiedemann zügel sind erst grenzwertig, wenn sie falsch benutzt werden. Sporen können dann helfen, wenn das pferd einfach ungehorsam ist, wenn man dann alles wegschmeist wirdes nicht besser. Wenn das pferd ängstlich ist helfen sporen natürlich nicht, da hilft nur beruhigen und gut zureden.

0

Oh das ist ne tolle Idee - wen ndas Pferd evt aus Schmerzen oder der Unfähigkeit des Reiters steigt, zurr ihm doch mitm Schlaufer den Kopf auf die brust und piks mal in die Seite.

So jemand wie du sollte hier keine Tipps geben dürfen. Du weißt weder was die Ursache ist, noch ob der Reiter überhaupt in der Lage ist, "fachgerecht" mit denen von dir angepriesenen Hilfsmitteln umzugehen. Und Thiedemannszügel habe in den Händen solche Personen absolut nichts verloren - eigentlich in keinen.

2

Pony buckelt und steigt mit sattel

Hallo

Ich habe für meine Ziehtochter vor 7 Wochen ein Dt. Reitpony- Araber- mix ( Stute), 12 Jahre alt gekauft. Sie ist 8 jahre Ponyrennen gelaufen und war dann 3 Jahre in der Zucht.Die Stute kennt den Umgang mit Kindern und ist eine treue Seele- ich habe ihr mit Boden arbeit auch schnell ein paar Gehorsamkeiten( wie stehen bleiben auf kommando usw. antrainiert) An ihrem Wesen liegt das Buckeln und Steigen meiner Meinung nach zu 99 % nicht!!!

Nun mein problem: Sie hat das pony 4 Wochen lang ohne Sattel an der Longe geritten , sie ist ohne Hilfszügel durchs Genick gegangen ( am Zügel) alles super brav -keine Anstalten- Jetzt haben wir seit zwei Wochen einen neuen Sattel : 1. Wochenende klappt alles gut. 2. Wochenende buckelt Sie beim antraben 3. Wochenende ist sie gleich nach dem Aufsteigen gestiegen und das 10- jährige Kind ist runter gefallen, obwohl der Sattel richtig saß. Ich habe direkt danach noch jemand Erwachsenen aufsitzen lassen ,ohne Sattel,da wollte Sie auch keinen schritt vorwärts sondern nur hoch.

Mir ist am zweiten WE aufgefallen, dass beim reiten der Sattel ca. 3-4 cm auf die Schulter rutscht.Das wird ihr sicherlich weh tun. nach meiner Feststellung habe ich auch gleich den Reitsporthandel angerufen, der meint, dass der Sattel gefettet werden muss um sich dem Pony anzupassen.Machte aber keine Anstalten den Sattel zurückzunehmen.Weil er sagte er wundert sich , dass der Sattel erst passt und dann wieder nicht.Vor allem ist das Pony 1,43 cm groß und der Sattel hat 17,5 Zoll und ca. 31 Kammer.Ich bin beim Sattel kein Fachmann, aber ich weiß wie der Sattel auf dem Pferd liegen muss.

Eine andere Reiterin aus dem Stall, meinte, dass die Kammer zu groß ist. Also ich werde morgen auf jeden Fall den Sattel zurück geben. Mache mir aber Sorgen, dass das Pony jetzt Angst vor dem Schmerz vom Sattel hat oder immer wieder buckelt.

Ich bin selbst 15 jahre lang geritten und habe 3 Pferde gehabt- aber habe selbst noch keinen Sattel gekauft. Ich erhoffe mir hier ein paar Tipps und Hilfe oder auch einfach nur eure Meinung..........

Vielen Dank im Voraus :-)

...zur Frage

Reiterhof Rohe! Welches Pony passt zu mir?

zu mir : -Größe: 1,67! -Gewicht: ca. 57 KG! -Alter: 14! -reiten: seit fast 5 Jahren, oft ohne Sattel!

Das Pony sollte:

-möglichst zwischen 1,30 und 1,40 sein

-relativ bequem sein

-schnell sein

-ein bisschen rumspacken, aber nicht zu übertrieben ;)

-springen wär schön!

-am zügel gehen wäre toll, ansonsten sollte es eben gut auf den Zügel reagieren !

Danke schonmal ! Liebe Grüße

...zur Frage

Stures pony macht was es will? Hilfe

Hi hab seit ca 2 monaten eine rb. Es ist ein pony. Ich reite es nur im gelände da keine reithalle in der nähe ist. Am anfAng bin ich mit ihm spaziern gegangen. Jetzt habe ich versucht ihn zu reiten . Also alleine, ohne die besi.Davor war die besi dabei. Also es war so: ich wollte in eine richtung reiten, doch das pony ging einfach rückwÄrts. Ich habe die zügel locker gelassen doch es ging weiter rückwarts. Ich habe es dann einen kreis gehen lassen doch es ging wieder rückwarts, bis eine freundin es kurz geführt hat, dann war es wieder gut. Und beim longieren wenn die besi dabei ist ist das pony super brav doch bei mir läuft es auf der einen hand immer nach innen zu mir :( Die besi hat gesagt dass sie sich früher auch erst durchsetzten musste aber wie soll ich mich durchsetzen. Wie geht das? Wenn er was nicht macht lasse ich es ihn soo oft wiedeholen, doch er bleibt stur. Bodenarbeit, also dass er stehen bleibt wenn ich auch stehen bleibe macht er meistens. Wie kann ich mich durchsetzen? Und noch eine frage : das pony ist 22 wie lange kann ich auf ihm reiten also 1 oder 2 stunden zb?

...zur Frage

Tipps zum Pferd am Zügel reiten

Hat jemand einen Tipp wie ich mein Pferd besser an den Zügel reite? Ich hab es nie richtig gelernt und es klappt bei meinen Pony nur wenn er und ich uns seeehr konzentrieren. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?