HILFE! Kontodaten am Telefon angegeben :(

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Seite hat doch nichts mit dem Anruf zu tun, oder musstest Du später noch eine Telefonnummer eingeben? Ich hab mich natürlich nicht angemeldet und auf "weiter" geklickt.

Wie schon geschrieben wurde hast Du ein 14-tägiges Widerrufsrecht, welches erst zu laufen beginnt, wenn Dir die Widerrufsbelehrung in schriftlicher Form zugestellt wurde (z. B. E-Mail oder Brief). Ich nehme mal an, sie wird beim Handy dabei sein.

Wenn Du diesen Vertrag widerrufen willst, darfst Du das Handy auch nicht benutzen. Das kann als Zustimmung zum Vertrag ausgelegt werden.

Zum Thema telefonisch abgeschlossene Verträge habe ich hier mal eine Seite:

https://www.antispam-ev.de/wiki/Telefonisch_abgeschlossene_Vertr%C3%A4ge

cuba92 19.07.2012, 21:06

Ja dies kam dann danach mit der Telefonnummer angeben

Noch ist ja kein Paket gekommen, ich bin ja seit gestern da ,,angemeldet,, und das mit den Gutschein war ein Tag davor.

Danke für deine Antwort!!! :)

0
Helmi123 19.07.2012, 21:20
@cuba92

Das habe ich doch gerne gemacht! :)

Als ich die Seite aufrief, bekam ich von WOT eine Warnmeldung, das diese Seite schlechte Bewertungen hat.

Lade Dir WOT auch herunter. Für den Firefox z. B, hier:

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/wot-safe-browsing-tool/

Es gibt WOT aber auch für den Internet Explorer. Wenn Du dann mal eine Seite aufruft und WOT gibt eine Warnung, weißt Du wenigstens schon, dass Du da besonders vorsichtig sein musst.

0
cuba92 19.07.2012, 21:34
@Helmi123

ah ich habs gefunden und es funktioniert super :)

dankeschön :)

0
Helmi123 19.07.2012, 22:08
@cuba92

Das es WOT auch für Chrome gibt, wusste ich noch gar nicht.

Um so besser! :)

0
cuba92 20.07.2012, 16:19
@Helmi123

Ja finde ich auch ich benutze nur chrome :)

0

Hallo cuba92,

da bist du denen ja wirklich in die Falle getappt :( Das tut mir sehr Leid für dich. Zunächst eine schlechte Nachricht für dich: Verträge, die am Telefon abgeschlossen werden, sind nach aktueller Rechtslage gültig. Das soll sich allerdings ändern.

Jetzt das positive: Du hast 14 Tage rücktrittsrecht. Sobald dir also die Adresse des ominösen Unternehmens bekannt ist, schreibe einen Brief und mache von deinem Widerrufsrecht laut Fernabsatzrecht gebrauch. Schicke dies nur per Einschreiben mit Rückschein und bestehe auf eine Bestätigung. Die Leute werden dir drohen und es werden Briefe ins Haus flattern. Reagiere bitte nicht auf diese. Wenn nötig, schalte einen Rechtsanwalt ein.

Wenn diverse Gegenstände ins Haus kommen, nehme sie nicht an, oder schick sie postwendend zurück.

Ich hoffe ich konnte dir einige Hilfe leisten und dass du diese Halsabschneider sobald wie möglich wieder los wirst.

Batida

cuba92 19.07.2012, 19:15

Ich habe da erstmal eine E-Mail hingeschickt aber werde jetzt dann in den nächsten Tagen noch das Einschreiben machen und abschicken!

Vielen Dank für deine Antwort!!! ;)

0

Bei Internetgeschäften hast Du ein 14 tägiges Widerrufsrecht. Die Frist beginnt zu laufen, sobald Du über dieses Widerrufsrecht belehrt worden bist.

Achte bitte jetzt darauf, wann das Bestätigungsschreiben bezüglich des Abos bei Dir ankommt und sende dann sofort per Einschreiben mit Rückschein einen Widerruf an die dort angegebene Adresse. Widerrufe auch noch gleich die Abbuchungsermächtigung.

Ich empfehle Dir auch Deine Kontoauszüge auf unberechtigte Abbuchungen zu kontrollieren, um dann bei Deiner Bank gegen die Abbuchung zu widersprechen und evtl. sogar Strafanzeige bei der Polizei zu stellen.

cuba92 19.07.2012, 19:16

Vielen Dank, das werde ich auch dann tun! ;)

0

Schreib erstmal eine E-Mail das Du das Abo stornieren möchtest und somit auch das einzugsrecht wiederrufst. Sollten sie abbuchen, kannst Du das Geld problemlos bei Deiner Bank zurückbuchen lassen.

cuba92 19.07.2012, 18:55

Danke ich werde das jetzt mal versuchen

0

Ruf an / schreib eMail und widerrufe deine Kaufeinwilligung.

Bei Telefongeschäften / Onlinegeschäften, ist das 2 Wochen lang möglich OHNE Angabe von Gründen.

Wenn sie dann doch noch was abbuchen sollten, geh zur Bank und sag, dass du das nicht veranlasst hast und die das Rückgängig machen sollen (Bei Lastschrift 6 Wochen lang möglich).

Wenn du deinen PIN für die Karte oder TAN fürs Onlinebanking rausgegeben hast, ruf bei der Bank an / geh persönlich vorbei und lass dein Konto sperren, egal ob du widerrufst oder nicht, mit der TAN / PIN können die allen möglichen sch... anstellen.

cuba92 19.07.2012, 18:54

nee PIN habe ich nicht angegeben hätt ich auch nie getan ;-)

0
kevin1905 20.07.2012, 10:51

Nicht autorisierte Lastschriften müssen sogar 13 Monate lang zurückgebucht werden.

0

du hast ein Abbo-Vertrag abgeschlossen und da du immer schön "Ja" gesagt hast, bekommst du nun eine Zeitschrift für ein Jahr und wenn du nicht kündigst auch länger. Das Geld wir dir vom Konto abgebucht. Aus dem Vertrag kommst du nicht raus, er ist rechtskräftig!

kevin1905 20.07.2012, 10:55
  • Ist er nicht. Außerdem dürfen aufgezeichnete Telefongespräche nicht als Beweis in einer Verhandlung benutzt werden und erst recht nicht aufgezeichnet werden ohne Einverständnis des Angerufenen (Unverletzbarkeit des Wortes).
  • Widerrufsrecht nicht vergessen, 14 Tage nach Erhalt der Belehrung...
  • Ein Vertrag ist eine eindeutige Willenserklärung beider Parteien. Wenn sich eine Partei im Irrtum über einen Vertragsinhalt befindet kann sie keine eindeutige Willenserklärung abgeben, daher kommt auch kein Vertrag zustande.
0

Was möchtest Du wissen?