Das Jugendamt hat unsere Kinder entnommen, was können wir tun?

7 Antworten

Ich habe hautnah mitbekommen, wie ein Jugendamt bei einer mir bekannten Familie gegen die Eltern vorgegangen ist. Das war auch von hinten bis vorn gelogen, da sind Gutachter aufgefahren worden, die Tochter wurde aus dem Unterricht ins Heim gebracht, durfte ohre Eltern nicht sehen, sollte dann in eine Pflegefamilie. 2 Jahre hat es gedauert, bis der Vater seine Tochter dann zugesprochen bekam. Wenn man mir das vorher erzählt hätte, ich hätte es als einzige große Lüge abgetan.

Ich kann Deine Aussagen weder glauben noch anzweifeln, da ich Dich und die Situation bei Euch nicht kenne. Auch ich kann Dir nur raten, einen Anwalt aufzusuchen, der sich mit Familienrecht auskennt. Einen Anwalt kann man auch wechseln, wenn man meint, man käme nicht mit ihm zurecht. Trotzdem wird es dauern. Mein Bekannter, der mit der Tochter, hatte einen der besten Anwälte Frankfurts eingeschaltet, trotzdem ist er durch etliche Instanzen gegangen. Das Kind kam nur zu seinem Vater zurück, als er gedroht hat, Zeitungen und Fernsehen einzuschalten.

Alleine seid ihr bestimmt dieser Situation nicht gewachsen. Aus meiner Sicht wäre es selbstverständlich, dass Eure Eltern sich für ihre Enkelkinder einsetzen und dies mit Euch zusammen tun. Ihr solltet Euer künftiges Leben mit Unterstützung Eurer Eltern, dem Jugendamt und anderen Fachkräften sorgfältig planen und diese Planung dann auch gewissenhaft umsetzen. Dies gilt natürlich auch für Eure Berufsausbildung und Eure wirtschaftliche Unabhängigkeit. Alles Punkte, die bei der jetzigen Betrachtung Eurer Situation eine wesentliche Rolle spielen. In erster Linie und dies gilt für Euch beide als junge Eltern, erzieht man Kinder nicht, sondern lebt ihnen das vor, was für die Gestaltung des künftigen Lebens dieser Kinder wichtig ist. Ich hoffe, dass Ihr mit meinen Ratschlägen etwas anfangen könnt. Es bringt Euch nicht weiter, dass Ihr andere Menschen beschuldigt. Ändert Euch selbst, dann habt Ihr mehr Erfolg.

Die Frage, die ich mir stelle: welches Interesse hat das Jugendamt daran, Eure Kinder, denen es doch blendend bei euch geht, in eine teure Inobhutnahme zu geben?

Richtig: keine!

Ich habe einige Pflegekinder begleitet, bei allen war die Situation im Elternhaus blendend und die Herausnahme völlig unbegründet..... Jedenfalls sahen das die Eltern so. Das Elend der eigenen Kinder wird ausgeblendet. 

Das Jugendamt nimmt nicht einfach Kinder aus der Familie. Ein solch einen drastischen Schritt muss vor dem Familiengericht begründet werden. 

Les mal diese Begründung durch...

Könnte die Psychiatrie mir helfen?

Ich war für ein paar Monate in der Psychiatrie.

Die kamen dann schnell auf die Idee das meine Eltern nicht gut genug für mich sorgen können bzw mit meinem Krankheitsbild (ADHS, autistische Züge, Depression und damals noch Aggressionspotential) nicht richtig umgehen können.

Das Jugendamt wurde eingeschaltet und meinen Eltern wurde nahegelegt einer Unterbringung in einer heilpädagogischen WG zuzustimmen. Das haben meine beiden Eltern dann auch getan.

In der Wohngruppe komme ich allerdings auch überhaupt nicht klar. Ganz im Gegenteil hier ist einiges noch viel viel schlimmer geworden.

Wenn ich nun nochmal in die Psychiatrie gehen würde weil ich immer noch oder schon wieder einen absoluten Tiefpunkt habe kann es sein das die dort feststellen das die Wohngruppe ein Fehler war und das sie das dem Jugendamt mitteilen, damit ich wieder zurück zu meinen Eltern kann?

Immerhin konnten die auch in die Wege leiten das ich in das kack heim komme.

...zur Frage

Klage gegen Jugendamt und Heim?

Hallo,

meine Lebensgefährtin hat eine Tochter die im Heim ist, 11J, im Heim seit sie 3 ist(sollte vorübergehend sein!!!)

Unser Jugendamt in Frechen macht was es will. Das Heim ebenso, das Kind wird nachteilig behandelt und schikaniert und will unbedingt dort weg. Wir vermuten, dass noch ganz andere Dinge vor gekommen sind, aber L. darf nur mit "Bewacher" mit meiner Freundin telefonieren. Besuchskontakt ist 1 mal/Monat und 1 mal/Woche, woran sich auch nicht gehalten wird.

Nun haben wir seit geraumer Zeit einiges protokolliert und wollen gegen das Heim sowie JA (Name vom Support entfernt) vorgehen um L. zurück zu bekommen.

Die Frage: Reicht das Protokoll bereits aus? Und wie kann man am besten alles öffentlich machen, damit die Öffentlichkeit sieht wie JA Frechen und Heim in Hagen sich verhält? Hier das Protokoll:

06.03.16 : Beschwerde Kusai AWGII wegen Sachbeschädigung etc, siehe Schreiben. Keine Antwort von Zuständigen.

18.08.16 : Erneut Beschwerde Kusai AWGII, siehe Schreiben. Ebenfalls keine Antwort von Zuständigen. 22.08.16 : Will mich beim JA über Heim beschweren, sie nicht da!

16.09.16 : Ich möchte Laura ein Handy schenken, da sie alt genug ist und alle anderen Kinder im Heim auch eins haben. VERBOTEN! 17.09.16 : Besuch bei Laura, kurz nachdem ich mit ihr in der Stadt bummel, klingelt das Handy: ich soll sie sofort zurück bringen wegen einem angeblichem Notfall. Der Junge um den es angeblich im Notfall ging, saß bei meinem Eintreffen im Garten und spielte Schach!!! 18.09.16 : Kinderheim gefragt, ob ich Laura zu mir holen kann am We, hieß nein fragen Sie JA 19.09.16 : JA angerufen, Sie meinte "Ja von mir aus gern, ich rufe beim Heim an und kläre das und rufe Sie zurück".Kein Rückruf! 20.09.16 : sie erreicht, hat am Vortag NICHT angerufen beim Heim. Will dies jetzt nachholen und ruft zurück. KEIN RÜCKRUF! 21.09.16 : ganzen Tag ausser Haus, nicht erreichbar. 22.09.16 : krank! 23.09.16 : Wieder JA angerufen: hat Urlaub eine Woche!!! Selber beim Heim angerufen: sie hat NICHT wie vereinbart angerufen, Heim wusste von nix. Auf Anfrage ob ich Laura jetzt mitnehmen darf hieß es "Nein,wegen unregelmäßigen Besuchskontakten(dabei wurde doch MIR verboten zu kommen!)und ausserdem hat sie in die Akte bereits eingetragen NEIN!!!

15.10.16 : Meine Tochter wurde von Frau (Name vom Support entfernt) im groben Ton angeschrien. Dies hat sie schlauerweise mit dem Handy aufgezeichnet. Die Tonaufnahme liegt vor. 15.10.16 : Laura wurde angedroht das Handy zu beschlagnahmen. Telefonat mit Frau (Name vom Support entfernt) wurde aufgezeichnet, grober Wortlaut" Mit mir wurde nix abgesprochen das Laura ein Handy haben darf, fertig!" 15.10.16 : Laura wurde das Handy gegen ihren Willen weg genommen. 18.10.16 : Telefonat mit Laura, Handy ist immer noch nicht zurück erhalten! Mit Nachtbetreuer "Roman" gesprochen, (Name vom Support entfernt) seit Wochen nicht erreichbar!Weder Mail noch Tel.

...zur Frage

Wer hat schon Erfahrung mit dem Jugendamt gemacht?

einen schönen Abend an euch allen erstmal. Wir haben vor kurzen einen Brief von dem Jugendamt bekommen und werden zu einem Gespräch eingeladen wegen Auffälligkeiten im Verhalten unserer kleinen Tochter (9 Jahre alt) in der Schule. Von der Schule haben wir gar keine Mitteilung bekommen dass unsere Tochter irgendwas in der Schule gemacht hat , was sie nicht machen sollen hätte. Also von der Schule haben wir nichts gehört. Ich habe der Klassenlehrerin erstmal eine Email geschrieben, worauf ich noch keine Antwort bekomme. Morgen werde ich zur Schule gehen und mit der Schulleitung darüber besprechen. Allerdings wurden wir vor 2 Jahre einige mal zur Schule eingeladen weil unsere Tochter in der Schule geweint hat, und wollte nicht sagen wieso sie weint. Wir haben sie danach gefragt, und wurde gesagt dass sie von einem Freund in der Klasse schikaniert wurde. Also unsere Tochter ist schon ziemlich zurückhalten und nicht so offen in der Schule wie andere Kinder. Sie fühlt sich nur wohl zu Hause. Aber seitdem haben wir keine Beschwerde mehr von der Schule gehört. Unsere Tochter hat sich auch positiv entwickelt, sie hat uns erzählt dass sie mehr Freunde haben in der Schule. Und jetzt kommt das Jugendamt plötzlich ins Spiel. Ich habe in der letzten Zeit leider viel zu viele Berichten von anderen Eltern gehört, die schlechte Erfahrungen mit dem Jugendamt gemacht haben, und wie ihre Kinder entzogen wurden, sodass ich ehrlich gesagt nichts mit dem Jugendamt zu tun haben will. Jetzt haben wir tierischen Angst davor dass sowas bei uns auch passiert. Ich würde das nicht überleben. Hat jemand von euch vllt auch Erfahrung mit dem Jugendamt gemacht? Und ob das Jugendamt auch die ausländische Kinder von ihren Eltern entziehen können (wir sind ja keine deutsche Bürgen)? Für jede Antwort sind wir euch sehr dankbar!

...zur Frage

Wie entscheidet meist das Gericht?

Im Januar schrieb das Jugendamt zum Gericht das stationäre Unterbringung sein soll aber das Gericht es prüfen soll ob ein Eingriff in die elterliche sorge erforderlich ist, ein Erziehung Gutachten wird empfohlen Der Richter stimmte dann dem Jugendamt zu das ein Gutachten beauftragt werden soll. Das Gutachten besagt es bestehe eine Gefährdung aber die Gefährdung kann man mit tagesgruppe und ambulante Hilfe abwenden. Jetzt ist bald der zweite anhörungs Verfügung Termin mit Gutachter, Jugendamt, verfahrensbeistand, Anwalt als modetorin und mit uns.der Richter schreibt nachdem das Jugendamt jetzt Stellung zum Gutachten genommen hat das der Gutachter sich mit dem Jugendamt sich auseinander setzen soll. Müssen wir Panik haben wegen einer herausnahme? Und warum passt dem Jugendamt jetzt nicht was der Gutachter empfiehlt? Das Jugendamt wollte doch das Gutachten! Das Jugendamt möchte trotzdem noch wisse vom Gutachter warum sie teilstationäre und ambulante Hilfe empfiehlt und wie sie denkt wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Kindes Eltern und Hilfen entstehen kann. Hab Beweise das die Helfer zufrieden sind mit uns,habe Beweise das durch die Förderungen unsere Kinder sich weiter entwickeln, Wohnung ist ok,gehen viel mit Kinder raus,keine Gewalt nichts, Tochter schule, andere kleinen kiga, was wollen die

...zur Frage

WSa passiert im Anhörung termin?

Hallo wir haben eine Einladung bekomm für Familie Gericht mit Kopien vom Jugendamt Mitteilung nach Paragraph 8a.es steht Kinder stationär unterbringen bis unsere Whg kindersicher ist und wir bei einer Erziehung Beratung stelle mehr Kenntnis über Erziehung eingeholt haben.sonst kann es zum Erziehung Fähigkeiten Gutachten hinaus laufen.wir haben vieles eingesehen und wollen unsere Whg komplett renovieren jetzt und sicher für unsere Kinder machen und eine Erziehung Beratung stelle ein Termin habe ich schon.was passiert im Anhörung Termin? Was ist wenn wir alles umgesetzt haben bis zum Gericht und unsere Fehler einsehen das wir besser mit der Familie Hilfe zusammen arbeiten hätten müssen??

...zur Frage

Jugendamt Kinder zurückkiregen?

Hallo erstmal..

Ich hab mal ne kurze Frage..undzwar ich bin Mutter von einem 2 jährigen Sohn mein Sohn hat bis zum 1 Lebensjahr mit mir gewohnt da ich vor der schwanger Schaft Drogen genommen habe auch in der schwanger Schaft aber ich wusste nicht das ich schwanger war im 3 Monat der schwanger Schaft hab ich durch Drogen nehmen eine psyochse bekommen.. Und hab dann weil ich schwanger war aufgehört.. als mein Sohn 1 Jahr war habe ich wieder angefangen zu ballern (speed) so eine Woche und dann hab ich die psyochse wieder bekommen.. Und hatte Gedanken wie das ich meinen Sohn umbringen möchte etc.. hab ich aber nicht gemacht da er in Schutz meiner Eltern war.. wurde dann in die psyatrie geschickt und war da 1-2 Wochen..

Und mein Sohn war bei meinen Eltern die haben aufgepasst.. als ich raus kamm hatte ich meinen Sohn zurück..

Ich und mein ex Mann haben uns eine eigene Wohnung genommen mit unserem Kind.. Und ich hatte das Jugendamt als hilfe selber gewollt..

Das Jugendamt wusste auch von meiner psyochse und das mein Mann Drogen nimmt also nahmen die uns das Kind weg..

Jetzt ist das Kind bei einer Pflege famiele..

Meine Frage ist wie würde ich meinen Sohn zurück bekommen was muss ich machen?

Und habe ich rechte das ich das Kind auch mit zu mir nach Hause nehme? Für paar Tage und ihn dann wieder der Pflege famiele gebe?

Kennt sich da jemand aus :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?