Hilfe! -> Wie zu einem Psychologen gehen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohne Eltern wird kein Psychologe dich behandeln. Sie müssen ja den Behandlungsvertrag unterschreiben. Der Psychologe hat aber Schweigepflicht und darf das, was Du ihm erzählst nicht weitersagen. Die Wartezeiten sind aber sehr lang bis du da mal drankommst. Ich hab mit meiner Tochter knapp 10 Monate gewartet, bis sie einen Platz da hatte ! Sprich mit deinen Eltern. Falls du das aber wirklich nicht möchtest, dann ruf erst mal hier an https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php?id=/de/index/kinderundjugendtelefon.htm

Das ist anonym und kostenlos. Keine Angst, es wird keiner was erfahren wenn du da angerufen hast. Musst nur die Nummer im Telefonspeicher löschen nach dem Anruf.

BabsiBubble 31.01.2013, 18:52

müssen eigentlich dann beide Eltern unterschreiben, oder reicht auch ein Elternteil? Bei meiner Mutter würde das vielleicht noch ok gehn, aber definitv nicht bei meinem Vater...

0

In Frage käme ja kein Psychologe, sondern ein Kinder- und Jugendlichentherapeut mit Kassenzulassung (das sind meist in der Erstausbildung Pädagogen, Sozialarbeiter, Lehrer o.ä.) ggf. ein Arzt für Kinder- u. Jugendpsychiatrie. Spätestens, wenn eine Therapie aufgenommen werden soll, sind die Eltern mit im Boot, sorry.

Naja du kommst bei einem Psychologen an deinen Eltern nicht vorbei aber erstmal ist ja die Frage (die ich nicht beantworten kann, weil ich deine genaue situation nicht kenne) welche maßnahme du brauchst.

bei anderen arten von problemen gibt es eben auch beratungsstellen, beratungslehrer,... die können dir da vllt schon weiterhelfen oder dich unterstützen dabei dass du das mit deinen eltern klärst und zum psychologen kommst.

lg

Das wird mit Sicherheit schwierig werden. Ich würde mich an deiner Stelle vielleicht zuerst einmal an den Vertrauenslehrer deiner Schule richten. Oder an den Schulpsychologischen Dienst. Ansonsten, auch der Psychologe gilt ja als Arzt und Ärzte haben eigentlich eine Schweigepflicht, also es sollte machbar sein.

Hoffe, dir helfen zu können und das du deine Probleme in den Griff bekommst. Viele Grüße, Philip

Psychologen, haben Schweige Pflicht aber ich bin nicht sicher ob es für die Eltern auch gilft erkundige dich mal bei deinem Psychologen. :) LG

Was möchtest Du wissen?