Hilfe! - was ist los mit mir Bezug auf kiffen,plötzliche heulkrämpfe!?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

dieser Streit den du in der Szene siehst hat dir wohl mehr zugesetzt, als dir selbst klar ist. Kiffen kann sensibel machen, eben empfindlicher. Es kann also Gefühle hervorbringen, die man sonst nicht wahrnimmt, wie auch Alkohol das kann. Wenn du also den Schmerz, der im Streit bei dir ausgelöst wurde, verdrängt hast, kann er durch den Reiz des Kiffens wieder ausgelöst werden.

Ich sehe auch einen Zusammenhang darin, dass dies beide Male passiert ist, als du zu hause warst. Wenn dort auch der Streit war, erlebst du einen Flashback, sprich, das Erlebnis holt dich wieder ein und im bekifften Zustand kannst du dem nicht Stand halten.

Da deine Gehirn noch nicht ausgereift ist, empfehle ich dir, es sein zu lassen. Ab und zu in Gesellschaft, an einem anderen Ort ist mal ok. Aber fester Bestandteil deines Lebens sollte es nicht bleiben. Denn eben der DAUERkonsum führt zu Schäden, nicht die Anfänge. Die machen immer Spaß, weswegen man es unterschätzt und wiederholt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kiffen verstärkt deine aktuelle gefühlslage, auch im unterbewusstsein. der streit scheint dich mehr zu beschäftigen, als du dir eingestehen willst. darum kommt auch der gedanke daran hoch, sobald du high bist.

kläre die sache doch mal mit deiner mutter oder lass das kiffen mal für ne woche. vielleicht brauchst du auch einfach mal eine pause davon. mir hilft das eigentlich meistens, wenn es mir mal nicht (mehr) so gut geht beim kiffen wie am anfang. man gewöhnt sich halt mit der zeit daran, da kann eine woche pause wunder wirken :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du aufhören solltest? Klares Ja!!!! Das Zeug wird gerne als "harmlos" hingestellt. Doch deine Symptome sagen alles. Deine Psyche ist schon angegriffen. 

Durch diese Droge, habe ich meine einst beste Freundin verloren. Wir haben uns täglich getroffen. Nach und nach, sahen wir uns immer weniger. Wenn, dann war sie wie ausgewechselt. Ein komplett anderer Mensch. Sie war, und ist nicht mehr die Frau, mit der ich einst wie mit einer Schwester umgegangen bin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gruppenzwang bringt dich noch um

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?