!Hilfe! - Phimose (Vorhautverengung)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei einer Phimose gibt es verschiedene Möglichkeiten diese zu heilen. Du findest dazu viele Informationen auch im Internet. Das hängt natürlich vor allem von der Schwere der Phimose und Chance der Heilung ab, welche Möglichkeit angewendet werden können. Da dich hier niemand kennt und auch nicht weiß welche Möglichkeit bei dir die beste für eine Behebung deiner Phimose ist, solltest du das einem Urologen zeigen und dich von ihm beraten lassen. Das braucht dir wirklich nicht peinlich zu sein, denn für diesen Facharzt ist das eine alltägliche Angelegenheit. Wichtig ist, dass dir, auch für dein weiteres Leben, richtig geholfen wird. Nur ein Facharzt kann wirklich konkret sagen, ob in deinem Fall eine Dehnthearpie genügt oder ob eine OP erforderlich ist. Aber mach dir keine Gedanken. Eine Phimose kommt häufiger vor als man denkt und auch wenn der Arzt meint, dass deine Phimose nur durch eine kleine OP zu beheben ist, dann brauchst du davor auch keine Angst zu haben. Es passiert unter Narkose oder Betäubung und ist in jedem Fall vorteilhafter als eine Phimose. Alles Gute!

Matzko 28.10.2012, 19:56

Danke für den Stern! Ich freue mich, dass ich dir helfen konnte.

0
  • Du leidest an einer Vorhautverengung. Wie stark sie in Deinem Fall ist, können wir so leider noch nicht sagen.
  • Sehr oft helfen Dehntherapien, das Problem ohne Operation zu lösen. Wenn die Verengung sehr stark oder bereits narbig ist, dann hilft aber oft nur eine Operation. Du könntest noch einmal genauer beschreiben, wie weit die Vorhaut im erschlafften Zustand zurückgeht und wieweit im steifen Zustand und ob es bereits blutige oder vernarbte Wunden gab.
  • Das Problem ist nicht dringend. Du kannst erst einmal andere Lösungen probieren und dann immer noch zum Arzt gehen.
Kajjo 19.10.2012, 12:10

PHIMOSE

  • Du leidest an einer Vorhautverengung (Phimose). Google mal das Thema, schaue bei Wikipedia und Netdoktor nach und lies Dir alles gut durch.
  • Heutzutage ist es in sehr vielen Fällen nicht nötig, bei einer Phimose die Vorhaut zu beschneiden, wie das früher üblich war. Die Vorhaut ist ein sehr sensibles Hautstück und trägt für viele Jungen und Männer ganz erheblich zur sexuellen Stimulation und Lustgewinn bei. Fast alle unbeschnittenen Männer masturbieren durch Hin- und Hergleiten der Vorhaut und empfinden dies als schönste Variante, obwohl andere Techniken auch funktionieren und erprobt werden. Diese Form der Masturbation kommt auch dem richtigen Sex am nächsten.
  • Auch würde die eigentlich als zarte, feuchte, sensible Schleimhaut ausgestattete Eichel dann freiliegen, austrocknen, verhornen und dadurch signifikant unempfindlicher werden. Dieses Abstumpfen mag zwar die Ausdauer erhöhen, reduziert jedoch den eigenen Lustgewinn.
  • Sehr oft helfen Dehnungsübungen (siehe unten), die man selbst durchführen kann und die oft bereits nach einigen Wochen zum Erfolg führen. Gerade in der Pubertät wachsen Penis und Vorhaut noch und Dehnungsübungen haben besonders oft Erfolg.
  • Wenn die Vorhaut beschnitten werden muss, ist es definitiv sinnvoll, soviel Vorhaut zu erhalten wie möglich. Es gibt moderne Operationstechniken (Vorhauterweiterung, Triple-Incision, Teilbeschneidung nach Maß), die sowohl Dein Problem lösen als auch viel Vorhaut erhalten, was sowohl im kosmetisch-ästhetischen Sinne als auch im sensorischen Sinne dringend anzuraten ist. Versuche mit verschiedenen Ärzten (Urologen, Chirurgen) über Deinen Wunsch zu sprechen, die Vorhaut möglichst zu erhalten und bestehe auf moderne OP-Techniken und lass Dir bloß nicht einreden, eine radikale Beschneidung sei besser. Es genügt definitiv, die Vorhaut soweit zu öffnen, dass ein problemloses Rückstreifen am erigierten Glied möglich ist. Die Kürzung der Vorhaut sollte soweit durchgeführt werden, dass am schlaffen Penis die Eichel nur gerade noch vollständig bedeckt bleibt.
  • Denke auch daran, dass beschnittene Jungen in Deutschland recht selten sind und ein anders aussehender Penis durchaus zu Hänseleien in Umkleiden oder Duschen führen kann, zumindest aber zum Auffallen und Anderssein. Manche Frauen finden beschnittene Penisse schöner, viele andere weniger schön. Das Normale ist in Deutschland ein intakter, natürlicher Penis mit Vorhaut.
  • Zusammenfassend ist die Vorhaut definitiv aus sexuellen und ästhetischen Gründen erhaltenswert.

DEHNUNGSÜBUNGEN

  • Die Vorhaut äußerlich und so gut es geht auch die Innenseite mit feinem Babyöl einreiben (z.B. "Penaten Sanft-Öl, parfumfreies Babyöl") und dehnen, also seitlich, quer, längs, in alle Richtungen ziehen, versuchen von innen zu dehnen. Soweit zurückziehen und dort halten, wie es schmerzfrei möglich ist, nicht übertreiben! Dies am besten morgens und abends regelmäßig über mehrere Wochen für etliche Minuten, also mehrere Dutzend mal je Sitzung, durchführen, gerne auch nachts vor dem Einschlafen richtig lange immer wieder quer- und längsdehnen, nach vorne ziehen, seitlich auseinander, weiter zurück, festhalten, wieder vor. Das Babyöl schadet nicht und wird erst bei der nächsten Dusche abgewaschen. Die Dehnung schrittweise von schwach zu stark intensivieren. Nicht nur die obere Kante dehnen, sondern die ganze Vorhaut, wo immer es geht. Es ist empfehlenswert, die Dehnübungen sowohl am erschlafften Penis durchzuführen, weil man da besser in alle Richtungen dehnen und ziehen kann, als auch am erigierten Penis zu probieren, weil man da die Fortschritte besser sieht und der steife Penis sehr gut von innen dehnt.
  • Es muss gar nicht das sofortige Ziel sein, die Vorhaut "endlich" zurückziehen zu können. Dehne in Ruhe und ausführlich und ziehe immer nur soweit zurück, wie schmerzfrei und problemlos möglich ist. Wunden, Schmerzen und Narben unbedingt vermeiden!
  • Statt Babyöl im Bett ist es auch sehr gut, diese Übungen in einem warmen Wannenbad durchzuführen. Die Haut ist dann auch geschmeidig, feucht, warm und dadurch dehnbarer.
  • Im allgemeinen tritt schon nach wenigen Wochen der Erfolg ein. Dann trotzdem weitermachen, weiterdehnen, weiter steigern, damit die Vorhaut am erigierten Penis leicht und geschmeidig durch einfache Bewegung hin- und hergleiten kann und auch den ganzen Penisschaft freilegen kann. Diese Übungen gehen dann irgendwann in Masturbation über. Das macht nichts, sondern ist förderlich für die Dehnung und Vorbereitung auf späteren Verkehr.
0

Halb so wild. :)

  1. Jeder Junge wird mit einer Vorhautvreengung und -verklebung geboren. Diese löst sich normalerweise bis zur Pubertät, bei manchen löst sie sich daher mit 5, bei anderen eben erst mit 13 - das ist normal :)

  2. Narben sind unwahrscheinlich - außer du hast so arg gerissen, dass du dir wehgetan hast - das solltest du nicht machen, da das die Vorhaut nicht weiter, sondern nur noch enger macht.

  3. Eine Operation ist nicht nötig. :) Es gibt heutzutage viele andere Möglcihkeiten, das zu behandeln - z.B. eine Dehntherapie, wo du deine Haut vorsichtig dehnen kannst, oder eine Salbentherapie, wo dir der Arzt eine Kortisonsalbe verschreibt, die die Vorhaut lockerst.

Eine Operation ist nur in den seltensten Fällen nötig; und heutzutage wählt man da meist eine Vorhauterweiterung, keine Beschneidung.

Eine Beschneidung bringt soviele Nachteile mit sich, dass du das bleiben lassen solltest ( http://www.menshealth.de/love/penis-im-einsatz/beschneidung-mindert-spass-am-sex.27457.htm )

Ich würde dir zum Dehnen raten :)

Und nochwas: An einer Beschneidung zu sterben ist wahrscheinlicher als an Peniskrebs zu sterben. Das klingt krass, aber das ist so - Peniskrebs ist außerordentlich selten.

Lg

CalicoSkies 18.10.2012, 18:18

F: Wie funktioniert das mit der Dehntherapie?

A: Gerade bei Jungen, die sich wegen ihrer Verengung stark schämen und nicht zum Arzt gehen wollen / nicht mit ihren Eltern reden wollen, bietet sich eine Dehntherapie an. Diese kann sowohl mit Salbe vom Urologen (Hormonsalbe, Betamethason) erfolgen als auch alleine. Man sollte hier beachten, dass man sich nicht selbst wehtut, denn das wirkt dem Erfolg entgegen – dadurch bilden sich Narben, die die Dehntherapie unnötig verlängern.

Die Anleitung ist folgende:

  • Die Vorhaut soweit zurückziehen, wie es ohne Schmerzen geht

  • Sie dort 30 Sekunden lang halten und wieder vorschieben

  • Schritt 1 und 2 30-40mal pro Tag wiederholen.

Unterstützend dazu in der Badewanne machen, weil dort die Haut geschmeidiger ist – auch Bepanthen ist eine Möglichkeit, da in dieser Salbe Dexpanthenol enthalten ist, das die Zellneubildung fördert. Einfach vorher aufschmieren, einziehen lassen, Dehnen.

Die Dehntherapie ist kürzer als die Verheildauer einer Beschneidung und dauert ungefähr 3-4, in manchen schwereren Fällen auch 5 Wochen.

(Quelle: http://www.gutefrage.net/tipp/zu-enge-vorhaut-vorhautverengung-phimose---woran-man-sie-erkennt-und-was-man-selbst-tun-kann)

0
streber2 18.10.2012, 18:22

Naja. Ist ja egal ob Vorhauterweiterung oder Beschneidung.

0
CalicoSkies 18.10.2012, 18:24
@streber2

Nicht wirklich, weil eine Vorhauterweiterung die Vorhaut ja beibehält - bei einer Beschneidung wird sie entfernt, und die wichtigen Nerven gehen verloren :)

Allerdings versteh ich, dass du nicht zum Arzt gehen willst - und das musst du erstmal ja auch nicht. Eine Verengung ist nichts Bedrohliches :)

Deswegen rate ich immer dazu, erstmal zu Dehnen und zu kucken, ob das funktioniert - und wenn es je gar nicht geht, kannst du dir immer noch eine Salbe verschreiben lassen.

0

Ja,das sollte/müsste Operiert werden.Aber das ist nichts wofür du dich schämen müsstest.Ja klar,in eurem Alter ist alles mehr oder weniger peinlich,ich versteh das auch sehr gut,aber es nützt ja nichts.Mit deiner Mutter kannst du sicherlich reden.Wenn ihr zum Arzt geht kannst du auch ganz alleine dort hineingehen und dem Arzt das sagen.Die Ärzte kennen sich aus,denn dafür sind sie ja da.Nur Mut......Eine Fimose kann sehr unangenehm werden.

streber2 18.10.2012, 17:51

Na gut mein Vater hat damit (glaub ich) nichts weiter damit zu tun, da meine Eltern getrennt leben , ich aber über meinen Vater (mehr oder weniger) versichert bin.

0
Annelein69 18.10.2012, 18:03
@streber2

Die Versichertenkarte hat aber sicherlich deine Mutter.Dein Vater erfährt das nicht.

0
CalicoSkies 18.10.2012, 18:19
@Annelein69

Eine Vorhautverengung muss nicht zwangsläufig operiert werden, Studien zeigen sehr gute Erfolge sowohl bei einer Dehntherapie (wozu man nicht mal einen Arzt braucht) als auch bei einer Salbentherapie.

Urologen, die auf diesem Gebiet forschen, vermuten dass viele Beschneidungen bzw. Operationen total unnötig durchgeführt werden und vvermeidbar wären.

0

Bevor du dich auf die Dehntherapie fixierst muss herausgefunden werden ob die Vorhaut nur vorne verengt ist oder ob diese aus irgendwelchen Gründen verwachsen ist und sich nicht lösen lässt. Im letzten Fall gibt es bisher keine andere wirkungsvolle Therapie als die Vorhaut zu entfernen. Sie muss nicht vollständig entfernt werden. Lass dich von mindestens 2 Urologen beraten.

Am besten Du gehst zu einem Arzt und lässt Dich untersuchen. Wenn Du einen Hautarzt besuchst, kannst Du Deinen Eltern im Vorwege etwas vorgauckeln. Rede mit dem Doc, der kennt die Problematik mit der Peinlichkeit und nimmt Dir das Elterngespräch ab.

Eine Phimose sollte von einem Arzt behandelt werden. Es können sich Bakterien unter der Vorhaut ansammeln, die dann zu Problemen führen. Dir muss das nicht peinlich sein. Für einen Arzt (Urologen) ist das tägliches Geschäft. Es ist eine OP erforderlich, die aber meist problemlos abläuft. Hört sich schlimmer an, als es ist.

Matzko 19.10.2012, 23:26

Eine gute und sachliche Antwort

0

Ob eine OP notwendig ist muss ein Arzt entscheiden. Allerdings solltest du in jedem Fall einen aufsuchen. Sprich mit deinen Eltern darüber - so etwas sollte nicht peinlich sein, das ist normal und kommt nun mal vor. allerdings muss man da etwas dagegen machen, wenn es weh tut und einreißt ist es nicht gut - damit hast du später sonst nur Probleme...

streber2 18.10.2012, 17:36

Ich hab noch ein bisschen gegooglt und etwas zum Thema Peniskrebs gelesen. Kann man so etwas auch schon als Kind kriegen. Und machen die einen bloß verrückt (oder ich mich selber)?

0
KittyWu 18.10.2012, 18:00
@streber2

ehrlich gesagt kenne ich mich mit Peniskrebs nicht wirklich aus. Allerdings hatte ein freund von mir auch mal Probleme mit einer Pimhose und das ist vor allem beim s e x nicht unbedingt schön. Zudem, wenn bei dir die Vorhaut schon einreißt, dann ist es definitv an der Zeit zu handeln.

0
CalicoSkies 18.10.2012, 18:18
@KittyWu

Peniskrebs ist extrem unwahrscheinlich. Die Wahrscheinlichkeit an einer Beschneidung zu sterben ist höher als jemals an Peniskrebs zu erkranken :)

Da man eine Vorhautverengung auch anders als mit einer OP behandeln kann, ist das wohl kaum ein Grund...

0

Geh zum Urolgen, der entscheidet was sinnvoll ist, nach der Beschreibung läuft es auf eine Beschneidung raus.

ja das sollten deine eltern wissen und ihr sollet zum arzt gehen

streber2 18.10.2012, 17:34

Und wie sage ich es meinen Eltern? Sicher wird es sehr peinlich (jedenfalls für mich). Wie geh ich das am besten an?

0
Hoernchen2003 19.10.2012, 04:58
@streber2

Hallo, es bleibt Dir sehr wahrscheinlich nichts anderes übrig als es einfach mal daheim anzusprechen. Wenn Du mit Deinem Vater z.B. gut reden kannst, dann solltest Du ihn vielleicht ansprechen. Du musst es ja nicht so direkt formuliren sondern kannst es vielleicht ein wenig "nett" umschreiben in dem Du z.B. sagst: "Ich hab ein Problem mit meinem besten Stück". Dein Vater wird sicherlich sofort verstehen was Du damit meinst und wenn er dann nachfragt, kannst Du ja sagen, dass Du eine Vorhautverengung hast und deswegen mal zum Arzt möchtest.

Peinlich muss Dir das überhaupt nicht sein - ganz im Gegenteil! Deine Eltern werden sicherlich daran interessiert sein, dass Du körperlich gesund bist und auch sexuell später mal keine Probleme hast. Trau Dich ruhig! Auch wenn es sicherlich viel Überwindung kostet, ist es doch bloß ein kleiner Moment den Du überwinden musst - nämlich der Moment wo Du Deinen Vater ansprichst.

Alternativ könntest Du noch folgendes probieren: Wenn Du z.B. einen älteren Bruder hast, könntest Du ihm das zuerst erzählen und ihn fragen ob er mit Dir zu Deinen Eltern gehen würde um Dich zu unterstützen. Vielleicht hat er aber auch einfach eine gute Idee was Du sagen könntest.

Wenn alles das nicht funktioniert oder möglich ist, dann kannst Du auch einfach mal selber zu Deinem Hausarzt oder Kinderarzt gehen bei dem Du sonst auch immer bist. Nimm Deine Krankenkasse-Karte mit und gehe einfach zur Sprechstundenhilfe und sage, dass Du bitte in die Sprechstunde zum Arzt möchtest. Die Damen werden Dich sicher nicht fragen was Du da willst. Und wenn doch, dann sagst Du einfach, dass Du das mit dem Arzt besprechen willst - dann wird sicher keiner mehr fragen.

Der Arzt wird das natürlich sehen wollen - das ist klar! Aber auch davor musst Du keine Angst haben - für den ist das nichts besonders - das ist sein Job und der weis auch, dass Dir das unangenehm ist - also wird er auch keine "blöden" Fragen stellen oder Dich nicht auslachen sondern die "Sache" ganz normal und sachlich behandeln.

Was hältst Du davon?

0

Was möchtest Du wissen?