HILFE - Hund war noch nie beim Tierarzt?

9 Antworten

Du brauchst keine Papiere, mal von Geld-scheinen abgesehen, wenn Du zum Tierarzt gehst. Du kannst auch wenn Du noch nicht 18 bist mit Deinem Tier zum Tierarzt gehen.

Was für eine Ärztin ist Deine Mutter? Als "Hausarzt" kann Sie durchaus auch kleinere Wunden bei Eurem Hund behandeln.

Also, zum Tierarzt muss man nicht wegen jedem Pups. Wunden werden beim Tierarzt (je nachdem wie tief) auch nur gereinigt und/oder evtll mit Antibiotika versorgt und evtll genäht.

Kleine Wunden werden i.d.R. lediglich ausgespült und das kann man auch selber. Verband anlegen kann man auch selber, damit nichts an die Wunde kommt.

Und "Splitter" und "Zecken" sind keine Erkrankungen. Zecken entfernen wir auch selber. Dafür braucht man auch nicht zum TA.

Was mich eher stutzig macht ist der Husten. Wenn dieser dauerhaft besteht, sollte man schon eher einen TA aufsuchen. 


das der hund noch nie beim Tierarzt war ist auch voll schlecht, weil der Hund ja geimpft werden müsste. Und wurmkuren etc. bekommen sollte. Ich würde an deiner Stelle einfach mal hingehen. Allerdings ist es zumindest bei uns (Berlin) so, dass du da direkt nach der Behandlung zahlen musst und wie viel Geld du hast weiß ichnicht & genaugenommen bist du ja nicht Geschäftsfähig. vermutlich werden sie ihn wohl nicht behandeln ohne das einverständnis deiner eltern. aber ich würde aber einfach mal hingehen und mit dem Tierarzt vlt reden? 

Impfen ist keine Pflicht - Wurmkuren gehen eh nicht vorbeugend - und ist auch kein muß.

Weit weniger Hunde sind verwurmt als man anhand der Ta Praktik vermuten könnte, alle 3 Monate dem Hund eine Wurmtablette zu geben - egal ob Würmer vorhanden sind oder nicht.

Was bringt ein TA Besuch.

Ich gehe auch nicht vorbeugend zum Arzt. Ich gehe oftmals mehrere Jahre nicht zum Arzt.

0

Was möchtest Du wissen?