hilfe! ;( geht um denn islam & befriedigung

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Liebe Fragestellerin,

auch wenn Deine Frage schon über einen Monat alt ist, habe ich das Gefühl, dass Dir die Antworten zwar verschiedene Sichtweisen gezeigt, aber vielleicht nicht wirklich weitergeholfen haben. Deshalb möchte ich noch etwas dazu sagen:

Vermutlich von Deinen Eltern hast Du viel über den Islam, dessen Weltanschauung und dessen Werte mitbekommen. Nun bemerkst Du, dass Deine Freundin und viele andere Menschen hier in Europa eine völlig andere Sicht auf viele Dinge haben. Dieser Unterschied zwischen den Kulturen ist für einen jungen Menschen sicherlich nicht leicht zu begreifen und Probleme wie das in Deiner Frage beschriebene verwirren Dich und machen Dir Angst, weil Du nicht weißt, was richtig und was falsch ist. Und wie Du an den Antworten siehst, streiten sich auch Ältere darum, wessen Sichtweise denn nun die "richtige" ist.

Die Frage nach dem, was "richtig" und was "falsch" ist, kannst Du aber nur selbst beantworten. In unserer europäischen Kultur ist es so, dass jeder Mensch grundsätzlich die Freiheit hat, zu tun, was er möchte, solange er damit keinem anderen schadet. Die Regeln bzw. Gesetze, die hier gelten, beschränken die persönliche Freiheit nur dort, wo die Interessen Anderer betroffen sind. Zu den Grundrechten jedes hier lebenden Menschen zählen unter anderem ausdrücklich das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit und die Freiheit der sexuellen Selbstbestimmung.

Das bedeutet, dass Du Dir von absolut niemandem vorschreiben lassen kannst, was Du mit Deinem Körper und Deiner aufkeimenden Sexualität anfängst. Wie Du das, was Du machst, mit Deinem eigenen Gewissen vereinbarst, ist Deine Sache und auch da kann und darf Dir niemand dreinreden. Wenn Dir das, was Du tust wie beschrieben Spaß macht und gut tut, dann genieße es doch einfach und mach Dir kein schlechtes Gewissen, nur weil Dir irgendwer erzählen will, dass es falsch ist.

Viele Regeln im Islam haben bzw. hatten bestimmt einmal einen klaren Sinn und Zweck und entsprachen auch dem damaligen Zeigeist und der dazugehörigen Kultur. Auch bei uns versuchte bis vor wenigen hundert Jahren die katholische Kirche, die Menschen zu kontrollieren und ihnen ihre Regeln aufzuzwingen. Doch als die Leute lesen lernten, Zugang zu Büchern bekamen und anfingen, nachzudenken, kamen sie darauf, dass es nicht nötig war, sich vorschrieben zu lassen, wie sie ihr Leben zu führen hatten. Das war der Ursprung unserer heutigen Kultur der individuellen Freiheit. Doch auch hier ändern sich noch regelmäßig viele Ansichten. Noch vor wenigen Jahrzehnten war es dem deutschen Recht nach strafbar, homosexuell zu sein. Heute dürfen Schwule und Lesben heiraten. Daran siehst Du, dass sich die Regeln, die in einer Gemeinschaft gelten, mit der Zeit ändern und an die Gesellschaft angepasst werden müssen. Das ist soweit ich sehe im Islam leider nicht der Fall. Hier scheint es so, als würde man zwanghaft an Regeln und Vorschriften von vor mehr als 1000 Jahren festhalten, die in unserer heutigen Zeit als überholt gelten sollten.

Da Du aber in Europa lebst, ist es grundsätzlich Dir selbst überlassen, ob und inwieweit Du Dein Leben an islamischen Grundsätzen ausrichten möchtest und inwiefern Du Dein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben wahrnehmen möchtest. Ob Du Dich selbst befriedigen willst, ob Du Dich an den Ramadan hältst oder ob Du Schweinefleisch isst, ist ganz allein Deine Sache. Bei allen solchen Entscheidungen solltest Du Dir immer bewusst machen, dass Du das machen darfst - ob Du es tun willst, ist Deine eigene, freie Entscheidung. Du bist niemandem außer Deinem eigenen Gewissen verpflichtet.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen und wünsche Dir weiterhin alles Gute auf Deinem selbstbestimmten Lebensweg!

Hallo Glx13,

wenn man so jung ist wie Du, sind die Gefühle sehr intensiv - und eine neue erotische Erfahrung, die mit sehr schönen Gefühlen gepaart ist, wird noch intensiver und der Wunsch danach verständlich noch größer.

Das weiß auch Gott, denn Gott hat das ja alles mal erfunden und in den Dienst der Liebe gestellt. Und über Liebe müssen wir jetzt sprechen, denn es geht ja um Dich und Deine Freundin.

Gott ist Liebe - und das über alle Religionen hinweg. Und die Idee ist das Geben. Denn wenn gegeben wird, dann darf auch genommen werden. Wenn nur genommen würde, dann wäre das ein Verlangen - und dann wären wir voll in der Schöpfung und von Liebe weit weg.

Damit dürfen Deine Freundin und Du Euch gegenseitig in Eurer Liebe viel geben. Und Ihr freut Euch und könnt das empfangene sofort wieder teilen. Das gilt auch für die heißen Dinge.

Es ist daher - aus dieser meiner Sicht - günstiger, wenn Du diese heißen Wünsche Deiner Freundin sagst. Das ist kein Verlangen, denn Sie liebt Dich ja, es ist eher ein Führen. Das geht ohne Worte, nimm ihre Hand und führe sie. Sei nicht enttäuscht, wenn sie vielleicht nicht mag. Das reine mit sich selbst spielen kann schnell Deine Freundin ausschließen - und wir würden uns aus der Liebe entfernen.

Und so wird mit der Liebe das Spielen mit sich selbst zum gegenseitigen Geben - und zum Teilen des dabei gefühlten und erlebten. Da ist nichts schmutzig.

Hintergrund: Ich vermute, dass, wenn wir den Himmel betrachten, wo es nur Liebe gibt, wir alle mal "auf einem Haufen liegen". Ich meine damit, es gibt keinen Raum und keine Zeit dort (das ist Schöpfung) - und wir können uns als geistliche Wesen komplett durchdringen (wie Gott auch gleichzeitig bei jedem und jeder sein kann) - und das geht nur mit und in Liebe. Ein Abbild in der Schöpfung ist dann das nache beieinander sein und sich gegenseitig körperliche durchdringen, ebenso die Special Effects, die heißen Gefühle. Und die Liebe ist, wie ich sagte, da immer dabei, also etwas Himmel auf Erden. Und ohne die Liebe wäre es eben nur die Erde.

Sprich gerne mal selbst mit Gott im persönlichen Gebet. Das mache ich auch immer. Und wenn ich schreibe, ist auch Gott in der Nähe. ich glaube an Gott und sehe in Gott meinen besten Kumpel überhaupt. Gott hat Dich und Deine Freundin lieb, dass sei gewiss.

Viele Grüße, Gottes Segen - und viele viele Herzen für Euch beide, EarthCitizen

Mir hat einmal eine Freundin erzählt das sie sich während der Periode immer so schmutzig fühlt. Eigentlich ist das ja paradox, immerhin macht gerade die Periode sie zur Frau.

Um ehrlich zu sein konnte ich ihr damals keinen Rat geben wie sie damit umgehen soll, aber sie hat einmal gesagt das es ihr sehr geholfen hat das sie es aussprechen konnte, vielleicht hilft dir das auch.

So wie ich dich nach deiner Frage einschätzt würde es dich sehr belasten wenn das Thema „ausgeplaudert“ wird und in die Öffentlichkeit kommt. Deshalb weiß ich nicht ob deine Freundin der richtige Ansprechpartner ist. (ich kenne sie ja nicht und weiß nicht wie verschwiegen sie ist) Aber normalerweise helfen Gespräche mit einem Geistlichen mehr als man denkt, und die versuchen einem auch immer zu helfen und zeigen mehr Verständnis als man vermuutet.

nur weil sowas in einem buch steht in dem sachen stehen die man eh nicht ernstnehmen kann musst du dich nicht schlecht fühlen. sowas ist doch ganz normal, das macht jeder ab und an. mach ruhig weiter, das ist DEINE sexualität die kann dir keiner geben auch kein angeblicher gott.

*die kann dir keiner nehmen (sry)

0

Selamun aleykum schwester, Du muss dich auf jeden fall waschen (gusl) abdest nehmen. Und versuche es nicht mehr zu machen weil es einer der größten sünden ist .. Lass dich von den flüsterungen des teufels nicht beeinflussen.. Bete zur ALLAH das er dir verzeiht..

Meiner Meinung bist du auf dem richtigen Weg.

mach immer Reue und versuche deine Blicke, wenn du sowas siehst, auf dem Boden zu senken. Das wird dir helfen. Sogar wenn du 100000 mal selbstbefriedigung machst, aber du bereust ernsthaft und mit demut: So ist Gott der Reueannehmende, der Gnädige und der Allerbarmer. und die Großen gelehrten. Die Meisten von ihnen sind in der Meinung, dass die Selbstbefriedigung haram ist. darum versuche Geduld zu bewahren, bis du einen Ehemann hast.

INSHAALLAH :D

Ich verbuche diesen Kommentar jetzt mal unter "Satire"... so ewiggestrig kann man doch im Jahr 2013 gar nicht mehr sein...

0
@kottmair

einige gelehrten sind auch der meinung, dass es erlaubt, aber unerwünscht ist. Wo ich mich auch für diese Einstellung orientiert habe

0

Also hab ich meiner Freundin gesagt das ich kurz auf die Toilette muss & hab das angeschaut und hatte mich nicht mehr im griff & hab es gemacht...;( Ich weiss nicht mehr weiter :(

Das ist doch ein völlig normales Verhalten, dafür brauchst du dich weder zu schämen, noch dich schlecht zu fühlen. Denkst du deine Freundin macht das nicht?

Ich hab das schon öfters gemacht & hab versucht damit aufzuhören aber konnte einfach nicht . Ich hab auch keinen mit dem ich darüber reden soll . & Fasten fällt mir schwer & bald ist auch bei uns Schule . Ich kann damit einfach nicht aufhören ;(

Wieso denn aufhören? Weil in einer 1000 Jahre alten Schrift steht, dass es verboten ist? Ich sage es mal so, wenn Allah uns Menschen doch geschaffen hat, dann hat er uns eben mit diesem Sexualtrieb geschaffen, und Selbstbefriedigung ist ja nichts weiter als das Ausleben dieses Triebes. Genauso wie das Essen die Auslebung des Hungergefühls, des Ess-Triebes ist. Beobachte doch die Tierwelt - auch da ist Selbstbefriedigung ein normales Merkmal. Ich weiß nicht wer sich dieses Verbot ausgedacht hat, aber es steckt einfach keine Logik dahinter - wenn du dich nach Allah richtest, dann verbietet Allah doch nur das, was schädlich ist. Selbstbefriedigung ist aber nicht schädlich! Außerdem ist es doch ein Widerspruch zu dem vorehelichen Sexverbot - Sex vor der Ehe ist im Islam verboten... dann wird man ja wohl wenigstens masturbieren dürfen. Anderenfalls ist das Risiko von vorehelichem Sex doch viel höher. Also: Es tut niemandem weh, es schadet weder dir noch anderen Menschen - ganz im Gegenteil, es macht dich doch glücklich.

Soll ich jz nachhause gehn & mich waschen? Ich & meine Freundin wollte mit mir eigentlich was planen für die restliche Sommerferienzeit. Ich fühl mich gerade so dreckig & das blöde das ich hab mir schon selbst versprochen beim 100 mal das ich damit aufhören werde für immer. Ich bin 13 & weiblich wenn es eine rolle spielt

Nein... erfreu dich doch an den letzten Ferientagen und lebe so befreit wie deine deutsche Freundin! Unternimm doch zusammen was mit deiner Freundin :-) nach Hause gehen und die "Waschung" durchführen... das muss doch wirklich nicht sein. Wir leben im Jahr 2013 in Deutschland :-) nicht vor ein paar 1000 Jahren in der Wüste. Du bist 13 - siehst du, bei dir geht gerade die Pubertät los. Selbstbefriedigung ist das völlig normal, 99% der Menschen hier haben es in dem Alter schon getan. Es sind eben die ersten sexuellen Erfahrungen die man macht, und das ist wichtig. Wenn du das ständig unterdrückst, kann das schlechte Auswirkungen haben auf deine sexuelle Entwicklung und vor allem auf deine Psyche. Sei doch mal ehrlich zu dir selbst: An welchem Punkt ist es "falsch" oder "schädlich"? Das hat man dir vielleicht so eingeredet, aber es stimmt nicht. Willst du wirklich, dass deine Religion deinen Alltag derart manipuliert? In erster Linie bist du Mensch, nicht Muslim. Man sollte immer sein normales Leben leben können, auch wenn man religiös ist.

Was soll ich tun damit ich damit aufhören kann?

Den Gedanken stoppen, damit aufhören zu wollen :-)

Selbstbefriedigung ist etwas ganz normales und gutes. Es hilft dir, deinen Körper besser kennenzulernen. Kannst du jeden Wissenschaftler fragen und in jedem Biologie-Buch nachlesen.

Also: Sei doch eine moderne Muslima :-) stimme den Islam auf dein Leben ab, statt einfach stumpf und blind irgendwas wörtlich zu befolgen :-)

du regst mich sowas von auf...

1
@MrVahmik

Wie kann man nur so dumm sein ?

Du kennst mich nicht, also kannst du nicht wissen ob ich dumm bin. Außerdem, an deiner Ausdrucksweise und Argumentation lässt sich ja wohl klar erkennen wer hier eher der dümmere ist. Sei froh dass ich heute einen guten Tag erwischt habe, anderenfalls hätte ich deinen Kommentar schon längst gemeldet und damit hätte dich der Support z.B. sperren können.

Du schreibst so einen langen text, in dem nichts richtiges steht, echt ich staune immer wieder das es solche dummen hohlköpfe wie du noch existieren.

Wenn du den Text gründlich und aufmerksam gelesen hättest, dann würdest du sehr wohl erkennen dass darin eine klare Aussage zu erkennen ist (was man von deinen agressiven Antworten nicht gerade behaupten kann).

Alter wenn du kein Plan vom Islam hast dann hast du hier nichts zu suchen.

"Alter" - 10 Klasse Hauptschule oder mit wem spreche ich hier? Danke der Besorgnis, aber ich weiß sehr wohl über den Islam bescheid. Mehr als du wahrscheinlich, weil ich ihn schon von allen Seiten betrachtet habe.

Wie traust du dich nur so über den Islam zu reden.

Wie bitte? Habe ich mich verhört?! Schonmal etwas von Meinungsfreiheit gehört? Vielmehr solltest du dich fragen: Wie respektlos sprichst du mit anderen Menschen wie mir?

Eine nichtmoslimische Person kann hier nicht kommentieren.

  1. Wenn überhaupt, dann "nichtmuslimische Person" 2. Du kennst die Regeln dieser Plattform wohl nicht... hier darf jeder alles kommentieren. Im angemessenen Tonfall natürlich, woran du dich kein bisschen hälst.

Und nochmal speziell an dich, mein Freund MrVahmik:

Ein kleiner Blick auf dein Profil verrät mir, dass du männlich bist, geboren im Jahr 1995 und als Hauptthemen "Sex", "Brüste", "Frau", "Busen", "Solarium" und "Prisma" hast.... ich denke das sagt alles über dich aus. Du bist ein Heuchler, so wie ein großer Teil der Molems in Deutschland, das muss ich leider so sagen. Machst hier einen auf mega-religiös, willst einem armen 13-jährigen Mädchen einreden dass Selbstbefriedigung verboten sei im Islam - aber selber gehst du schön auf die Sonnenbank und ins Prisma, machst mit irgendwelchen Mädels rum oder sonst was. Und erzähl mir nicht, du hättest dir noch nie einen runter geholt!

Schäm dich, so verlogene Menschen wie du können einen aufregen!

14
@Locoloco77

haha du brauchst mein profil nicht anzuschauen , das bringt nichts der Account wird von mehreren Leuten benutzt..

schäm du dich doch mal als expertenthema islam zu haben. wegen meiner aufregung hab ich so schnell geschrieben, zu deiner info ich mach abitur du troll. Und du schreib mal nicht so lange texte man merkt voll du tust das alles um likes und sterne...

0
@MrVahmik

haha du brauchst mein profil nicht anzuschauen , das bringt nichts der Account wird von mehreren Leuten benutzt..

Hätte ich jetzt auch gesagt...

schäm du dich doch mal als expertenthema islam zu haben.

Wozu? Ich beschäftige mich seit langer Zeit mit dem Islam. Und ich bin nicht islamfeindlich, sondern islamkritisch. Ich bin für einen modernen Islam, der dann auch von jedem Menschen akzeptiert werden kann, nicht für den Extremisten-Islam.

wegen meiner aufregung hab ich so schnell geschrieben, zu deiner info ich mach abitur du troll.

So so... klingt aber nicht gerade danach. Naja, auch Gymnasiasten können ein schlechtes Benehmen haben, wie man ja sieht.

Und du schreib mal nicht so lange texte man merkt voll du tust das alles um likes und sterne...

Ist es verboten, lange Texte zu schreiben? Oder ist das jetzt "uncool"? Ich äußere mich zu allem, was ich sagen möchte, und da kommt es eben zu längeren Texten. Man könnte auch sagen, ich nehme mir Zeit für die Leute (was man von so manch anderem nicht gerade behaupten kann...ne?!). Und aus dem Alter, in dem es mir um "Likes" und "Sterne" geht, sprich; um Anerkennung und Bestätigung geht, bin ich längst raus. Mir scheint wirklich du hast den Sinn dieser Plattform nicht begriffen - Leute suchen hier Rat und von mir bekommen sie den auch.

7
@Locoloco77

Hallo MrVahmik , Vieleicht solltest du als muslime erst mal den Qur'an lesen und wenn du ihn gelesen hast und dich daran hälts kannst du VIELEICHT mal irgend etwas sagen.Das hat nicht mit der religion zu tuhn wen jemand seine meinug sagt.Wahrscheinlich siehst du auch nicht wie das mädchen sich hier schlecht führt das sie sünde begeht.Ihr ist der glauben wichtig aber troztdem will sie das machen was sie will und das sollte sie auch . Den nur weil du muslimin bist heisst es noch lange nicht das du dein leben nicht lebst.Du bist kein schlechter mensch dadurch !! Es ist einfach nur die pupertät und du denkst halt darüber nach weil es verboten ist und verbotene sachen sind halt verlockend !! Ich bin selber muslimin aber das schrenkt doch mein leben nicht ein , wird es auch nie .Ich habe auch keine angst sünde zu begehn den gott hat uns so erschafen und gott liebt uns so wie wir sind !!Denke nicht so viel daran nach lebe dein leben so wie du es für richtig hältst :) lg agnesa

3
@MrVahmik

Endlich einer, der mal die Wahrheit ausspricht, MrVahmik, sei nicht so Verklemmt mit solchen Sachen, manchmal übertreibt ihr es ECHT..

1

Selam :) Waschen musst du dich auf jeden Fall, damit du wieder beten kannst. Wenn du diese Tat tief im inneren bereust und Allah um Verzeihung bittest (indem du z.B. betest und nach dem Gebet deine Hände in Richtung Kaaba streckst & Allah um Verzeihung bittest, wirst du dich schon viel besser fühlen, glaub es mir ;)!

Völliger Blödsinn!

Waschen musst du dich auf jeden Fall, damit du wieder beten kannst.

Man kann auch beten ohne sich gewaschen zu haben.

Wenn du diese Tat tief im inneren bereust

Wieso bereuen? War ihre Tat falsch oder schlimm? Wenn ja, was genau war daran schlimm?

indem du z.B. betest und nach dem Gebet deine Hände in Richtung Kaaba streckst & Allah um Verzeihung bittest, wirst du dich schon viel besser fühlen,

Durch deinen Rat wird sie sich ganz bestimmt nicht besser fühlen - ganz im Gegenteil! Sie wird sich noch mehr Druck machen und sich immer wieder aufs neue schlecht fühlen nachdem sie sich selbst befriedigt hat.

Manchmal denke ich wirklich, ich befinde mich hier noch im Mittelalter...

7

Danke :)

0
@Glx13

Man kann auch beten ohne sich gewaschen zu haben.>

Nein, man muss die rituelle Waschung vollziehen um wieder beten zu dürfen, dass solltest du eigentlich wissen...

Wieso bereuen? War ihre Tat falsch oder schlimm? Wenn ja, was genau war daran schlimm?>

Selbstbefriedigung ist Sünde im Islam. (siehe Sure 23!)

1
@risaleinur

Nein, man muss die rituelle Waschung vollziehen um wieder beten zu dürfen, dass solltest du eigentlich wissen...

Mir ist das natürlich bekannt. Aber wie ich bereits sagte, man kann auch beten, ohne die Waschung durchgeführt zu haben. Ich glaube kaum, dass Gott so ein kleinkarierter Fimmel ist, dass er Gebete nur erhört, wenn man die rituelle Waschung vollzogen hat nachdem man ja so schlimmes getan hat, masturbiert hat.

Selbstbefriedigung ist Sünde im Islam. (siehe Sure 23!)

Ja, ich weiß, das steht da so.... und wenn im Koran stehen würde "Hackt euren Kindern nach dem 5 Lebensjahr den kleinen Finger ab" - würdest du das dann auch tun? Es ist nicht klug, einfach blind und stumpf einer Schrift zu folgen, ohne sie genauer auf ihren Sinn zu untersuchen, bzw. sie zu hinterfragen. Im Koran gibt es bewiesenermaßen einige Fehler, das Buch ist also nicht perfekt, nicht komplett richtig, und sollte von daher auch nicht blind befolgt werden. Deshalb frage ich nochmal: Wieso bereuen? War ihre Tat falsch oder schlimm? Wenn ja, was genau war daran schlimm?

1
@Locoloco77

Aber wie ich bereits sagte, man kann auch beten, ohne die Waschung durchgeführt zu haben.>

Wie definierst du "Beten"? Du darfst deine Hände ausstrecken und mit Gott reden, auch wenn du keine Waschung vollzogen hast. Aber das Gebet bzw. das Salah (ich weiß nicht, ob dir das Wort was sagt) kann man ohne Waschung nicht verrichten. Denn Sauberkeit ist die Hälfte des Glaubens und spielt eine große Rolle im Islam. Des Weiteren gilt jemand, der masturbiert hat -ob du es willst, oder nicht- als Unrein. In einem unreinen Zustand das Gebet zu verrichten, wobei Allah selbst in seinem Buch offensichtlich sagt, dass die Waschung pflicht für den Betenden ist, hieße jedoch Gottes Willen kein Gehör zu schenken und somit seine Autorität und seine Souveränität angreifen zu wollen.

Ich glaube kaum, dass Gott so ein kleinkarierter Fimmel ist, dass er Gebete nur erhört, wenn man die rituelle Waschung vollzogen hat nachdem man ja so schlimmes getan hat, masturbiert hat.>

Ich kann nur den Koran vorlegen und er reicht uns (Muslime) als Beweis, auch wenn ein großer Anteil der Menschen etwas anderes behaupten würden.

und wenn im Koran stehen würde "Hackt euren Kindern nach dem 5 Lebensjahr den kleinen Finger ab" - würdest du das dann auch tun? >

Es gibt gar keinen solchen Vers, (wie du schon sagtest), sodass es mir unnötig erscheint diese Frage zu beantworten.

Es ist nicht klug, einfach blind und stumpf einer Schrift zu folgen, ohne sie genauer auf ihren Sinn zu untersuchen, bzw. sie zu hinterfragen.>

Da hast du vollkommen recht :)! Ich habe viel untersucht und fand heraus, dass der Koran das einzige Buch ohne Widersprüche ist.

Im Koran gibt es bewiesenermaßen einige Fehler, das Buch ist also nicht perfekt, nicht komplett richtig, >

Da liegst du total falsch. Der Koran ist perfekt und komplett richtig. Man kann ihm jedoch nicht richtig Folge leisten, ohne die Aussprüche und das Leben des Propheten zu kennen. :)

Deshalb frage ich nochmal: Wieso bereuen? War ihre Tat falsch oder schlimm? Wenn ja, was genau war daran schlimm?>

Das Nicht-Beachten der Befehle Gottes, welches seine Autorität direkt angreift.

0
@risaleinur

Wie definierst du "Beten"? Du darfst deine Hände ausstrecken und mit Gott reden, auch wenn du keine Waschung vollzogen hast. Aber das Gebet bzw. das Salah (ich weiß nicht, ob dir das Wort was sagt) kann man ohne Waschung nicht verrichten. Denn Sauberkeit ist die Hälfte des Glaubens und spielt eine große Rolle im Islam. Des Weiteren gilt jemand, der masturbiert hat -ob du es willst, oder nicht- als Unrein. In einem unreinen Zustand das Gebet zu verrichten, wobei Allah selbst in seinem Buch offensichtlich sagt, dass die Waschung pflicht für den Betenden ist, hieße jedoch Gottes Willen kein Gehör zu schenken und somit seine Autorität und seine Souveränität angreifen zu wollen.

Ja, naja... :-)) was soll ich dazu noch sagen. Für einen Menschen mit gesundem Menschenverstand sollte ein Mensch der masturbiert hat ebensowenig als unrein gelten als eine Frau die gerade ihre Periode hat.

Ich kann nur den Koran vorlegen und er reicht uns (Muslime) als Beweis, auch wenn ein großer Anteil der Menschen etwas anderes behaupten würden.

Das stimmt natürlich, für Muslime. Aber ich sage mal so, den Koran kann man nicht allgemeingültig als Beweis zählen lassen, da liegen die 23% Muslime der Weltbevölkerung dann zu tief in der Unterzahl. Als Beweis zähle ich etwas, das tatsächlich bewiesen ist, also mit keinem Argument widerlegt werden kann. So wie man in Deutschland erst dann jemanden hinter Gitter steckt, wenn ein eindeutiger Beweis vorliegt. Vor Gericht würde der Koran z.B. nicht als Beweis gelten.

Es gibt gar keinen solchen Vers, (wie du schon sagtest), sodass es mir unnötig erscheint diese Frage zu beantworten.

Du weichst meiner Frage aus! Was würdest du tun, jetzt mal rein theoretisch, wenn es so wäre? Naja, eigentlich kann ich die Frage auch selbst für dich beantworten, bloß ich hätte es gerne von dir gehört. Du würdest deinem Kind tatsächlich den Finger abhacken, so grundlos und primitiv das wäre, bloß weil es im Koran stehen würde. Mit anderen Worten, du würdest dem Koran kopflos und blind folgen. Wobei, ich brauche den Konjunktiv nicht anzuwenden - du folgst dem Koran kopflos und blind.

Da hast du vollkommen recht :)! Ich habe viel untersucht und fand heraus, dass der Koran das einzige Buch ohne Widersprüche ist.

Weil deine Eltern dir das so gesagt haben? Weil es ein paar tausend Menschen behaupten? Ich sage mal so, es gibt mehr Christen auf der Welt als Muslime, und Christen behaupten ebenso, die Bibel sei perfekt... ist immer das gleiche. Naja dann sage ich dir mal so, dann hast du den Koran noch nicht gründlich genug untersucht, ist ja keine Schande - was noch nicht ist, kann ja noch werden, oder wie heißt es so schön :-) http://meine-islam-reform.de/index.php/artikel/derkoran/widersprueche.html wenn du ehrlich zu dir selbst sein willst, dann nimm dir die Zeit und lies dir das durch. Im Koran sind Fehler, das ist Fakt! Und damit ist noch außen vor gelassen, dass die Wundergeschichten die so im Koran stehen obendrein noch sehr unrealistisch sind.. diese Form von Logik lehnt ihr Muslime, ebenso wie überzeugte Christen ja stets ab. Aber es gibt eben auch Fakten, Fehler im Koran, die man nicht bestreiten kann.

Da liegst du total falsch. Der Koran ist perfekt und komplett richtig. Man kann ihm jedoch nicht richtig Folge leisten, ohne die Aussprüche und das Leben des Propheten zu kennen. :)

Siehe meine Bemerkung plus den Link oben. Der Koran ist eben weder perfekt, noch komplett richtig. Ist ja keine Schande und ist auch nicht böse gemeint wenn man das sagt. Der Koran ist eben eine Schrift von vor über 1000 Jahren - in allen solchen Schriften findet man Fehler. Egal welche Mythen, Sagen oder religiösen Schriften du nimmst. Du glaubst doch auch nicht an Zeus, oder? Von dem wird aber in griechischen Mythen erzählt. Oder ich gehe mal davon aus, dass du auch nicht von der Existenz von Drachen ausgehst, von denen in chinesischen Sagen nur mehr als vielfältig berichtet wird. Da benutzt du deine Logik. Aber bei den islamischen Schriften, die ebenso realistisch oder unrealistisch sind, in denen man eben wie in jeder anderen Schrift in diesem Themengebiet einige Widersprüche findet, stellst du jegliche Vernunft aus. Das mit dem Propheten stimmt natürlich, man sollte sich damit schon auskennen. Aber ob das so gut ist? Das Verhalten Mohammeds animiert Muslime z.B. zu Zwangsehen im Kindesalter, von denen weltweit 25.000 pro Tag (!!!) stattfinden. Oder Steinigungen.

1
@Locoloco77

Das Nicht-Beachten der Befehle Gottes, welches seine Autorität direkt angreift.

Genau dieser Satz bestätigt alles, was ich zuvor gesagt habe! Du befolgst diese Regeln also nicht, weil Sinn dahinter steckt, weil du sie vernünftig oder gut findest, sondern bloß weil sie im Koran stehen. Mit anderen Worten, im Koran könnten die verrücktesten, sinnlosesten, brutalsten oder schrecklisten Dinge stehen (was ja teilweise auch zutrifft -> Selbstbefriedigungsverbot, Sharia...) und du würdest sie ohne mit der Wimper zu zücken befolgen. Das Verbot von Alkohol z.B. kann ich ja noch mit der Begründung, dass Allah alles ungesunde verbietet nachvollziehen. Aber Selbstbefriedigung?! Daran lässt sich einfach nichts, aber auch wirklich garnichts schlimmes, schädliches, falsches oder böses finden. Mit anderen Worten, dieses Verbot ist einfach komplett sinnfrei. So, als würde es plötzlich verboten sein, sich am Rücken zu kratzen. Warum? Nicht weil es Sinn macht, sonder weil Allah es sagt. Daraus kann ich nur folgern: Entweder Allah ist ein bisschen verblödet, oder dieses Verbot stammt nicht von Allah. Letzteres würde ich eher sagen, schließlich ist der Koran von Menschenhand geschrieben, für mich ein zu 100% menschliches Werk. Und wenn man das ganze genauer untersucht, lassen sich hinter all den Normen und Geboten einfach alte arabische Traditionen finden... dort herrschten eben andere Maßstäbe, und von da kommt auch diese verzerrte Definition des Wortes "unrein", oder ebenso des Wortes "Gewalt". Denn der Koran erlaubt an einigen Stellen ja Gewalt, auch wenn Gewalt doch eigentlich verboten ist - ein weiterer Widerspruch, aber das ist auch wieder eine andere Geschichte.

LG

1
@risaleinur

Heieiei... das klingt echt nach erfolgreicher Gehirnwäsche. Wenn ich sowas lese, kann ich es eigentlich nur als Satire auffassen, da es unvorstellbar ist, dass tatsächlich in unserer heutigen Gesellschaft Menschen leben, die auf der einen Seite Schulen besucht haben, lesen können und im Lebensalltag bestehen und dennoch dermaßen rückwärtsgewandte, teils menschenverachtende Ansichten haben. Auch bei uns gab es einmal eine Zeit der "Aufklärung" - das war aber schon vor mehreren 100 Jahren. Und seitdem lassen sich die Menschen hier (zum größten Teil zumindest) keinen solchen Blödsinn mehr erzählen.

1
@kottmair

Die Gehirnwäsche ist ihnen zuzuschreiben. Tragischer Weise sind sie ein Opfer der Medien (!)

0

ich kenne mich zwar nicht mit dem islam aus aber warum sollte das schlimm sein? ganz ehrlich das macht so ziemlich jeder... ist ja nicht so als hättest du jemanden umgebracht..

Guck mal - wenn du den Koran wörtlich nimmst dann müsste man allen Menschen die Hände abhacken, nachdem sie etwas gestohlen haben...

Ich finde, man soll Religion ruhig ausleben, aber nur so weit, dass sie einem nicht das Leben und die persönliche Freiheit kaputt macht. Selbstbefriedigung ist etwas schönes, ich mache es auch, jeder Mensch macht es :-)

Masturbieren ist schoen. Es gefaellt dir also wo ist das Problem ? Es ist doch dein Ding, dein Leben und deine freie Entscheidungwas du machst undwas nicht. Meine Meinung wenns dir gef'aellt dann machs. lg

Was möchtest Du wissen?