HILFE - Firmenkennung im Lebenslauf? Umgehbar?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es ist völlig legitim und als Sperrvermerk vom potentiellen Arbeitgeber gesetzlich verpflichtend zu berücksichtigen, wenn du bei einer Bewerbung verlangst, sie nicht dem aktuellen Betrieb mitzuteilen.

Dadurch könnten dir nämlich empfindliche Rechtsnachteile drohen, z. B. Kündigung wegen Abkehrwillen, die den Betrieb, bei dem du dich bewirbst, schadensersatzpflichtig machen würden.

Allerdings darfst du Zeugnisse oder Beschäftigungszeiten dort auch nicht verschweigen.

Erst beim Zustandekommen eines Vertrages darf der AG beim alten Betrieb auch mal nachfragen.

Also, weise im Anschreiben ausdrücklich darauf hin, dass deine Bewerbung vertraulich zu behandeln ist.

HTH

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sangrio
19.06.2011, 10:36

Kann ich also schreiben.

seit jan. 11 bin ich bei meiner jetzigen Firma (Name) als (Beruf) beschäftigt. Dann(Aufzählung der Aufgabensbereiche und fachlichen Qualifikationen).Anschließend nenn ich sachliche Gründe warum ich die Stelle im Sommer nicht antreten möchte.

Und zu guter letzt führ ich dann den Satz ein:

Ich bitte Sie um Diskretion, zur vertraulichen Behandlung meiner Bewerbung.

Würde das dann passen?

0

Leider nein, es wird generell eine Anfrage beim letzten Arbeitgeber gemacht, warum man wechselt und wie die -Person-, die sich bewirbt, verhalten hat.

Auch ist wichtig, das man Gründe für sein Wechseln wollen selber angibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sangrio
19.06.2011, 10:17

Ja aber das will ich ja nicht. Ist doch nicht so schwer zu verstehn. Wenn AG mitbekommt ich such woanders meine Lehrstelle, als wie zugesagt bei ihm, dann wird er mich gleich rausschmeissen. Und wenn ich dann woanders nichts finde bin ich aufgeschmissen.

Wenn die andere Firma mit den Platz anbietet, dann wechsel ich ja und mir ist dann schnuppe das er das mit kriegt.

Das muss man doch umgehen können. Seit wann sind wir bei einem Betrieb gefesselt?!

0

Schreibe einfach mit rein, dass Du um Diskretion bittest, das sagt dann schon alles. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sangrio
19.06.2011, 10:14

Also soll ich meine Firma namentlich nennen und dann gleich im Lebenslauf vermerken .

seit Januar 2011 7 Monate bei XXX ( Firmenname ) und hierbei in Klammer hinzu schreiben ( Hierbei bitte ich um Diskretion )

Oder soll ich das im Anschreiben anschreiben?

0

Ja und, selbst wenn?

Bist Du sein Besitz?

Darfst Du nicht frei entscheiden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sangrio
19.06.2011, 10:10

ja schon aber wenn das rauskommen würde, würde er natürlich sagen:

Wenn du kein Interesse an der Lehrstelle hast, dann geh! Und solange ich nichts anderes in der Tasche habe muss ich aufpassen, will ja nicht im Sommer ohne Lehrmöglichkeit dastehn -.-

0

Was möchtest Du wissen?