Hilfe - extreme brennende Schmerzen in der LWS und beide Beine - was ist das und was hilft dagegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde sofort den Rettungswagen holen. Bei einer Lumbalkanalstenose muss zeitnah operiert werden, sonst können bleibende Schäden auftreten (Lähmung der Beine, Inkontinenz sowohl beim Wasserlassen als auch beim Stuhlgang). Die Quetschung des im Lumbalkanal laufenden Nervenbündels schädigt dieses nämlich nachhaltig.

Wenn die Stenose an einer sehr tiefgelegenen Stelle ist, an der sich der Nevenstrang auffiedert wie ein Büschel, ist es noch nicht ganz so schlimm, weil sich die aufgeteilten feinen Nerven noch irgendwie durchschlängeln können (genau das ist bei mir der Fall), ist es mehr in der Mitte, wo sich der Nevenstrang noch nicht auffiedert, dann ab ins Krankenhaus, egal was es kostet. Du willst doch nicht anschließend mit einer Inkontinenz rumlaufen und längere Zeit in eine Reha, um evtl. Deine Beine wieder bewegen zu können.

Also egal wie oder wieviel es kostet. Ab zum Neurochirurgen! Mit der Kasse kannst Du Dich später rumschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schmerztabletten, Notapotheke oder Nachbarn fragen, soviel einnehmen bis Schmerz verschwindet...auch wenn in der Packung weniger angegeben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
13.11.2016, 19:57

Willst Du mich ins Grab bringen?  Soviel bis der Schmerz aufhört..? Das sind wahrscheinlich Nervenschmerzen, gegen die hilft Novalgin, Naproxen, Ibu etc. nicht. ......soweit war ich auch schon 😕

0

Rettungswagen holen, der kommt auch bei nicht lebensbedrohlichen Fällen, wie bei deinem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ewinkler
13.11.2016, 20:27

Da haben die mir am Telefon unter 112 aber was anderes erzählt 😕

0

Was möchtest Du wissen?