Hilfe - Chemie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Exotherm = Energie wird bei der Reaktion frei, sei es in Form von Wärme, Licht,... Bei der Kernfusion auf der Sonne findet die ganze Zeit eine exotherme Reaktion statt

Endotherm = Energie wird bei der Reaktion aufgenommen -> Es wird kalt... Ob das als Alltag durchgeht weiß ich nicht, aber bei den sog. Kälte-Sofortkompressen findet beim Zerdrücken des Beutels mit Wasser eine endotherme Reaktion statt, was z.B. bei Zerrungen, Prellungen oder Blutergüssen verwendet wird.

Bei den Salzen habe ich nur bedingt Ahnung, da ich da auch nicht so genau aufgepasst habe... Salze sind kristallin, fest, bestehen aus einem Anion (negativ geladene Teilchen) und einem Kation (positiv geladenes Teilchen), haben einen hohen Schmelz- und Siedepunkt...

Google das mit den Salzen einfach mal, da findest du denk ich genug

Ich hoffe ich konnte dir helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verosella
31.08.2016, 16:02

Vielen Dank , das ist glaub ich genug und die Antwort wird natürlich ausgezeichnet

1

Exotherme Reaktion ist eine bei der Energie frei wird bei der man nur sehr wenig Energie hinzufügen muss dass die Reaktion anfängt zu reagieren

Endotherme Reaktion ist eine Reaktion bei der die Stoffe "ungern eine Verbindung eingehen
Wodurch man immer Energie hinzufügen muss dass de Verbindung weiter aufrechterhalten bleibt

Und bei salzen kann ich nur sagen dass ein Ionengitter vorliegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Verosella
31.08.2016, 15:55

Danke

0

Salze bestehen zunächst einmal aus einem positiv geladenen Kation und einem negativ geladenen Anion. Bei beiden kann es sich so wohl um Molekulare Verbindungen, wie NH4+ oder um atomore wie Cl- handeln. Salze lösen mehr oder weniger gut in Wasser. Ein minimalster Prozenteil geht dabei immer in Lösung. Durch Zugabe von Fremdionen, also einem anderen Salz kann das Löslichkeitsprodukt jedoch erhöht werden. Salzlösung leiten zudem den Strom. Die Schmelztemperatur ist für alle Salze unterschiedlich. Sie ist jedoch meistens sehr hoch. Also um 1000°C. Durch das Mischen von Salzen kann die Schmelzpunkt jedoch erheblich herabgesetzt werden. Dies nennt man Eutektikum. Alle Salzschmelzen leiten den Strom. Zwischen den Ionen eines Salzes wirken Ionen Wechselwirkungen. Bei dem Anion handelt es immer um ein stark elektronegatives Element. Also meist ein Halogen oder ein Chalkogen. Kationen da gegen sind nur sehr schwach elektronegativ. Bei handelt es sich meist um die Elemente der 1+2 Hauptgruppe. Bewgt man sich weiter in die Mitte des PSE bekommen die Bindungen zunehmend mehr ein kovalenten Bindungsanteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?