HIILFFFFEEE !!! Ich möchte wissen wie die teilspannung zwei in reihe geschaltete Genaratoren mit Uges 120 aber 10° Phasenverschoben sind ?

6 Antworten

Wie komplex (im wahrsten Sinne des Wortes) darf es denn sein ?

Letztlich ist es die Addition zweier komplexer Zeiger und letztlich deren Betrag.

120 = | A + 0j + A * ( a + bj) |

A, da die Quellspannungen gleich sind

a = cos(10°) * A = 0,985A

b = sin(10°) * A = 0,174A

120 = | A + 0,985A + 0,174Aj |

Betrag ist Wurzel aus (RE² + IM²)

also einmal quadrieren:

120² = 1,985²A² + 0,174²A²

120² = 3,9705 A² | : 3,9705

120² / 3,9705 = A² | Wurzel()

A = 60,2225V

Das ganze geht auch mit der "Eulerform".

*Berechnungen ohne Gewähr*

Hab doch ein Fehler Minus statt plus:

120² = 1,985²A² - 0,174²A²

Dann ist

A = 60,6866V

0

falstad.com/circuit/index.html

http://www.falstad.com/circuit/circuitjs.html?cct=$+1+0.000005+10.20027730826997+50+5+43%0Av+144+128+144+208+0+1+50+60+0+0+0.5%0Av+144+208+144+288+0+1+50+60+0+0.17453292519943295+0.5%0Ar+224+128+224+288+0+1000%0Aw+144+128+224+128+0%0Aw+144+288+224+288+0%0Ao+2+64+0+4354+80+0.2+0+2+2+3%0Ao+1+64+0+4354+40+0.1+0+2+1+3%0Ao+0+64+0+4354+40+0.1+0+2+0+3%0A
http://www.falstad.com/circuit/circuitjs.html?cct=$+1+0.000005+10.20027730826997+50+5+43%0Av+144+128+144+208+0+1+50+60+0+0+0.5%0Av+144+208+144+288+0+1+50+60+0+0.17453292519943295+0.5%0Ar+224+128+224+288+0+1000%0Aw+144+128+224+128+0%0Aw+144+288+224+288+0%0Ao+2+64+0+4354+80+0.2+0+2+2+3%0Ao+1+64+0+4354+40+0.1+0+2+1+3%0Ao+0+64+0+4354+40+0.1+0+2+0+3%0A

sehr nett danke aber ich bekomme es nicht hin damit :( am besten wär eine formel

0
@Technick21

hmmm...

wie wär das?
u(t)=sin(2*pi*t/f)+sin(2*pi*t/f+2*pi*10/360)
erste Ableitung von u(t) auf 0 setzen und nach t auflösen, um die Extrema zu fnden?

0

Wenn das "harmonische Schwingungen" sind,der Form

y=f(x)=a*sin(w*t+b)

w1=w2=1  und a1=a2=1

y1=a*sin(t) und y2=a*sin(t+0,1745) hier ist b=2*pi/360°*10°=0,1745...

y=y1+y2=1*sin(t)+1*sin(t+0,1745)

Maximum bei xmax=1,992.. und amax=1,483

mit 120V=x*1,483 ergibt U1,2=120V/1,483=80,92 V

Habe ich mit meinen Graphikrechner (GTR,Casio) ermittelt

In "Handarbeit" siehe Mathe-Formelbuch Addition von 2 Funktionen

Überlagerung harmonischer Schwingungen

Hmm 10° sind ja nicht viel. Wenn ich das mit deinen 81V Zeichne beträgt die Gesammtspannung 160V.

0
@Thor1889

hast recht!

y=y1+y2=1*sin(t)+1*sin(t+0,1745)

Maximum bei xmax=1,483 und ymax=1.99..

Ich habe xmax mit ymax verwechselt

also U=120 V/ymax=120 V/2=60 V und nicht 80..V

1
@fjf100

na ein ganz kleines bisschen über 60V müssen es schon sein, sonst gäbe es ja keine Phasenverschiebung ;)

0
@Thor1889

Stimmt ymax=1,999.. hab ich aufgerundet auf 2

Am genauesten ist es ,wenn man die Anlage aufbaut und dann die Spannung mit einen Oszilloskop nachmißt.

Man hat dann auch sofort den Kurvenverlauf und der ist wohl nicht exakt eine "harmonische Schwingung".

Hab ich mal mit meinen Fahrraddynamo gemacht.Da kommt keine harmonische Schwingung raus.

Irgend was,was man mathematisch nicht berechnen kann.

0

Bargraph Batterieanzeige Schaltplan?

Ich habe mir aus den Internet ein Schaltplan für den IC: LM3914 heruntergeladen! Auf dem Schaltplan würde ich an +, also wo auch "24V" steht, zwei in Reihe geschaltete 12 V Batterien anschließen !! Dort würde ich dann auch noch einen LM7824 vorsetzten! Dass der Chip nicht durchbrennt! Aber was kommt an "Ue" und "0"??  Einfach Masse??
Hier ist auch nochmal der Link für das Datenblatt des LM3914:
http://www.netzmafia.de/skripten/hardware/LM3914/
Anbei das Bild des Schaltplanes!
Ich bedanke mich jetzt schon für die Antwort!!
Mit freundlichen Grüßen
Leo Tiedt

...zur Frage

Gemische Schaltung, Teilspannung berechnen

Abend,

ich soll wie in der Überschrift schon geschrieben die Teilspannung ausrechnen. (Auf dem Bild sind andere Werte aber die Schaltung sieht genauso aus!)

Folgende Werte habe ich:

Uges=12V Rges=370,4 Ohm Iges=0,03A

R1=180 Ohm R2=220 Ohm R3=100 Ohm R4=470 Ohm

Erstmal hab ich U1 ausgerechnet das ergibt dann 5,4V was bedeutet das noch 6,6V übrig bleiben in der restlichen Schaltung damit konnte ich auch die Teilströme ausrechnen I2,3 = 0,02A und I4= 0,01 A wenn ich nun aber U2,3 und U4 ausrechne komme ich weit über die Gesamtspannung da U4 = 4,7V wäre und U2,3 = 6,4V mit U1 würde ich ja auf 17,7V kommen was ja nicht hinhauen kann. Oder liegt mein Fehler schon ganz woanders? Oder kann man das nicht berechnen sondern nur aus der Subtraktion schlussfolgern? Danke für eure Hilfe schonmal im Vorraus :)

...zur Frage

Stromkabel stillegen/richtig isolieren?

Hallo,

ich würde gerne ein Stromkabel welches ursprünglich für eine Wandlampe dienen sollte stilllegen oder am Ende richtig isolieren damit keine Gefahr vom Kabel ausgeht? Anschließend würde ich gerne ein Bild drüberhängen, weshalb eine runde Dose (wie man sie kennt) zum stillegen nicht passen würde. Reicht eine Lüsterklemme aus oder gibts da was Passendes bzw besseres?

...zur Frage

welche feinsicherung?

hallo! ich will zwei in reihe geschaltete bleiakkus (2x 12v ---> 24v) mit jeweils 7ah absichern... welche feinsicherung brauche ich bzw. brauche ich überhaubt eine??

...zur Frage

Stromstärke, Spannung und Widerstand berechnen.?

Hallo, könnte mir jemand bei dieser Aufgabe helfen?

An zwei parallelwiderstände von 5Ohm und 2 Ohm wird die Spannung 8 V angelegt. a= Wie groß ist die Stromstärke (gesamt) b) Wie groß ist die Stromstärke in dem 5 ohm Widerstand? c) Wie groß ist die elektrische Spannung an den einzelnen Widerständen d) Um wie viel muss man den 20 Ohm Widerstand verkleinern, damit bei gleicher Gesamtspannung die Stromstärkje auf 2,6A steigt?

...zur Frage

Drehstrom! P = Wurzel(3) * U * I * cos(phi)

Muss ich für U 230 V oder 400 V einsetzen?^^

Auf dem Motorschild steht: Spannung = 230/400V

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?