hiilfee..was kann ich machen..?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also sich umbringen ist überhaupt keine Lösung. Man kann doch nicht sein Leben wegwerfen, nur weil es ein paar Problemchen gibt, die man lösen kann, bzw. die sich nach einiger Zeit in Luft auflösen. Es gibt für alles eine Lösung.

Ich verstehe nicht, dass deine Betreuerin es zulässt, dass du so oft feierst und Alkohol trinkst. Ich verstehe auch nicht richtig, dass da nur erwachsene Männer anwesend sind und keine Jungs in deinem Alter.

Dass du dich jemandem anvertrauen willst, verstehe ich schon und dass du die Männer nicht belasten willst auch. Bekommst du es fertig, dich nicht mehr mit ihnen einzulassen, so dass alles wieder im Sand verläuft?

Hast du eine nette Lehrer/in, zu der du Vertrauen hast? Vielleicht könntest du mit ihr darüber reden. Sie hat Ahnung und weiß was am besten für dich ist.

Kannst du nicht mit deiner Betreuerin darüber sprechen und ihr sagen, dass es dir leid tut, dass du sie angelogen hast, dass du aber unter Alkoholeinfluss gestanden bist, usw....

Oder hast du eine gute Freundin, viellecht kann deren Mutter dir zuhören und setzt sich für dich ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann und möchte dir eine kurze und knappe Antwort geben die dir wohl nicht gefallen wird:

Du solltest mit deiner Betreuerin reden, auch wenn du sagst das würde nicht gehen. Ich bin davon überzeugt dass sie sich freuen wird, dass du ihr dieses Vertrauen schenkst. Und sie wird dir helfen können, denn sie kennt dich und sie kennt die von dir hier genannten Umstände. Wen sollte es also besseres als Gesprächspartnerin geben als deine Betreuerin.

Ich wünsche dir alles gute. Und gebe nicht auf, dafür ist wirklich nichts wirklich schlimmes passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe darauf erwartest du wirklich keine ernste Antwort...?
Mädel, du bist 15 Jahre Alt und trinkst Alkohol, so das du besoffen bist?! Geht's dir gut?! Unter 16 Jahren kein Alkohol! Und deine "Familie" kann sich dafür verantwortlich machen, dass sie dich auf Feiern mitnehmen und dir gestatten Alkohol zu trinken und dann noch mit über 20 Jährige rummachst?
Um Ehrlich zu sein, bist du für mich nichts weiter als eine Sch*ampe, und das deine Eltern dazu nichts sagen, ist noch viel unrealistischer. Ich würde denjenigen zusammenschlagen, wenn der Typ sich an mein Pflegekind vergreifen würde! Das sie darüber hinwegsehen ist wirklich unglaublich - im negativen Sinne!

Man sollte echt mal das Jugendamt informieren, da du und deine Familie anscheinend ein Hoffnungsloser Fall sind...

Ich hoffe dennoch so sehr das du lügst...

Und wenn es nach mir ginge, würde ich niemals mit einem Kind wie dir rummachen wollen, wenn ich fast 30 wäre...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst entweder in einem Beichtstuhl einer Kirche gehen oder alternativ kannst Du auch anonym bei einem Kummertelefon anrufen - gibt es im Netz für jede Region. Beide sind nur zum Reden da und haben keine rechtlichen Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hochstapler68
03.06.2016, 01:51

Wenn die kleine in den Beichtstuhl geht, fällt der Pfarrer entweder tot um oder gibt seinen Job auf.

0

Wieso willst du unbedingt mit jemandem darüber reden? Was für einen Ratschlag brauchst/erwartest du? Und warum zur Hölle willst du dich umbringen, wenn du das Rumgemache selber von dir aus wolltest. Du weißt selber dass das falsch ist und nicht gehen wird. Du bist noch viel zu jung und wären die beiden auch ein wenig hell in der Birne hätten die sich auch nie auf sowas eingelassen. Behalte das ganze einfach für dich und schließ damit ab, wäre mein Rat zum Ganzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?