Hiilfe! Meine tochter verletzt sich selbst!

13 Antworten

also dann scheint sie ja irgendein problem zu haben! ich habe es früher auch gemacht (ritzen - als es die emos noch nicht gab..) und naja, ich bin so mit problemen fertig geworden. versuche, offen mit ihr zu reden, um rauszufinden, was ihr problem ist. vielleicht hat sie das gefühl, nicht genug geliebt zu werden oder fühlt sich (in der schule?) als außernseiter oder fühlt sich einfach einsam... sprech sie darauf an, ohne sie zu drängen... also was ich hier gelesen hab, ritzen aus "trends", finde ich einfach nur schwachsinnig, und ich glaube auch nicht, dass irgendjmd das nur aus spaß macht... und zwangseinweisung ist totaler quatsch.

17

Absolut richtig! Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen. Wichtig ist nurnoch: zeig VERSTÄNDNIS! Es gibt nichts schlimmeres, wenn man in der Lage plötzlich als bescheuert und "du hast doch einen Vogel!" hingestellt wird.

0
5
@w3rw0lf

genau! leider ist es mir so ergangen... hoffe, dass sich das problem bald löst.

0
17
@rockfee

Dito ;) Das Problem ist einfach zu Gesellschaftsfern - keiner kennt sich damit aus und wer damit selber keine Erfahrung hat, kann es meißt auch nicht verstehen. Zudem wird es eben durch zwielichtige Beiträge im TV oder irgendwelche Idioten ziemlich ins lächerliche gezogen...

0
5
@w3rw0lf

ja das stimmt, und v.a. diese "trends" mit ritzen etc....

0

rede mit ihr.irgendwas belastet sie.wenn du als mutter nicht an sie ran kommst,geh mit ihr zum psychologen.in den meisten fällen haben die jugendlichen große probleme!

Warum schwillt die Haut nach'm Verletzen an?

..ich verletze mich und frage mich immer wieder danach, warum mein Arm - bzw der Bereich wo ich mich verletzt habe - anschwillt ... woran liegt das?

...zur Frage

Borderline und Familie

Meine Tochter hat Borderline, sie ist sehr anstrengend(20 Jahre) und sie hat viel Mist gebaut, auch in der Familie(gestohlen, beschimpft usw)

Jetzt ist es so, dass es ihr sehr schlecht geht und meine Familie zieht sich zurück, vor allem meine Schwester. Meine Tochter würde so gerne bei meiner Schwester leben, meine Schwester will das alles nicht, da ihr alles zuviel wird.

Ich merke genau, dass meine Familie mein Kind nicht akzeptiert, oft muss ich mir Kritik anhören, wenn meine Tochter was macht, aber sie kann ja nix dafür, sie ist ja krank- ich verstehe nicht, warum meine Schwester so stur ist, es ist doch die Tante, sie muss mich doch unterstützen. Wie soll ich meine Familie dazu bringen, meiner Tochter zu helfen

...zur Frage

Warum spielen manche Menschen mit den Gefühlen anderer?

Wenn man jemanden körperlich verletzt, wird man bestraft. Warum wird jemand nicht bestraft, der eine Person seelisch verletzt ? Seelische Verletzungen brauchen doch viel länger um zu heilen, als körperliche...

Wie kann ein Mensch so einen Charakter haben, mit den Gefühlen von jemandem zu spielen ?

...zur Frage

Warum sprechen mich Leute so an?

Ich werde in letzter Zeit öfters mit Sie oder als Mann angesprochen woran liegt das ? Bin 14 habe schon ein paar Bartstoppeln und starke Beinbehaarung. Sehe aber trotzdem noch nicht erwachsen aus.

...zur Frage

Warum sind viele borderliner angespannt?

Also viele(nicht alle) borderliner haben ja eine starke anspannung und kleinigkeiten steigern die anspannung was zb ja auch zum selbstverletzten verhalten führt.aber warum sind sie meistens so angespannt? Hat es was mit der kindheit zu tun? Ich mach nochmal ein beispiel: borderlinerin und ihr freund haben sich gestritten.daraufhin verletzt sich die borderlinerin selbst.wird in solchen fällen selbst verletzt wegen druckabbau oder eher wegen schuldgefühle(also dann selbstbestrafung). Noch eine frage: kennt ihr gute seiten über borderline wo auch hintergründe gründlich und detailliert beschrieben wird?

...zur Frage

Ist das Borderline oder etwas anderes?

Hallo, nun möchte ich aber doch einmal sicher gehen, dass es sich bei Ihrer Erkrankung wirklich um Borderlein handelt. Wäre interessant eure Meinung zu hören. Alter: Ende 30, Deutsch/Iranerin, wuchs im Iran auf. Vater Iraner, Mutter Deutsche. Gem. ihren Aussagen war der Vater Alkoholiker, schlug die Mutter, sie ging dazwischen und bekam die Schläge ab. Die Schwestern hätten ihr das tägliche Taxigeld abgenommen, so musste sie von der Schule heimlaufen. Den Vater hätten die Schwestern und die Mutter sterben lassen nach seinem zweiten Herzinfarkt mit der Begründung, dass er Alkoholiker war, die Mutter schlug und er nun schauen sollte wie er sich helfen könnte. Sie hat das offenbar nicht verkraftet.

Ihr Ex, von dem sie seit Jahren getrennt war, war Drogensüchtig. Er schlug sie in der Schwangerschaft in den Bauch. Sie schlug sich selbst in den Bauch und versuchte das Kind zu verlieren. Es wurde aber geboren, ist nun 14 und sie bezeichnet es als Wunderkind, da es als Frühchen zur Welt kam und überlebte.

Die Mutter Tochter Beziehung erlebte ich als sehr problematisch. Für mich baute sie sich die Tochter in den 6 Jahren, in denen sie alleine lebten zum Ersatzpartner auf. Vielleicht fand auch eine parentifizierung statt. Das Kind steht weit über ihr und muss nichts machen. Das Kind sitzt ungelogen jeden Tag, mit wenigen Ausnahmen, von 14 Uhr bis 2130 Uhr auf dem Sofa und schaut Handyvideos oder aber TV. Es heisst nur: Mama ich hab Durst, Mama rennt los. Mama ich hab Hunger, Mama rennt los. Mama streichel mich, Mama streichelt. Es gibt eigentlich kaum eine Minute in denen beide getrennt sind. 1400 Uhr kommen beide heim, sind dann bis 2130 Uhr komplett zusammen (agal was, ob auf dem Sofa, einkaufen - alles zusammen) und gehen gemeinsam um 2130 Uhr ins Bett. Bis vor einem halben Jahr war es auch so, dass meine Ex ein bis zweimal die Woche bei ihrer Tochter im Bett schlief. Wollten wir etwas unternehmen und die Tochter nicht mit, wir blieben daheim. Wir wollten einen Tanzkurs machen - nicht möglich weil die Tochter ja einen Abend alleine gewesen wäre. Ich empfand es auch als merkwürdig dass sie ihrer Tochter von der Arbeit erzählte, aber nicht mir. Sprach ich sie darauf an hiess es ich wäre nur eifersüchtig, das sei krank. Ich denke sie hat sich Halt bei Ihrer Tochter gesucht. Das muessen brutale Verlustängste sein. Es gab Aussagen wie meine Tochter kann so lange bei mir wohnen wie sie will und ich denke dass Kinder heute ohnehin noch angeleitet werden müssen bis sie 30 sind. Merkwürdig. War einmal eine Freundin zu besuch (sie hatte wirklich nur eine Freundin, mit der sie alle 3 Wochen einmal etwas unternahm), dann war meine Ex immer mittendrinnen. Alles spielte sich in Wohnzimmer ab, ich weiss gar nicht für was es ein Kinderzimmer (und das ist riesig) gab. Sagte ich einmal dass es mich schon etwas stört, dass wir keine gem. Zeit verbringen, hiess es ich würde mich nicht einbringen. Ja, klar, ich schau zu wie die sich streicheln. Witzig. Ich denke beide sin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?