Hi,hat hier jemand Erfahrungen mit der SeniorenLebenshilfe mit Sitz in Berlin gemacht, hört sich interessant an,aber man soll ersteinmal Geld investieren.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo. Ich kann Dir nicht sagen, ob das eine seriöse Einrichtung ist, oder nicht. Ich kann aber ein paar Infos mit Dir teilen.

Aufmerksam geworden bin ich auf der Jobbörse des Bundesamtes für Arbeit. Dort hat ein Personadienstleister Bischoff (?) diese Stelle eines Lebensbegleiters inseriert. Sozialversicherungspflichtig, 40 Stunden/Woche, Stundenlohn zwischen 14 und 25 Euro (je nach Qualifikation) Nach Wochen (!) bekam ich dann eine E-Mail von Senioren Lebensbegleiter. Flyer etc. als PDF dabei!

1500 Euro Franchise Gebühr und 178 Euro monatlich für Backoffice, Webung und Ausbildung. Darüber hinaus beraten Sie Dich auch über private Rentenversicherung, Krankenversicherung usw.. Laufzeit mindestens 1 Jahr. Dann kündbar!

Ich hab die Finger davon gelassen. Es geht auch ohne SeniorenLebenshilfe! Lebensbegleiter ist (noch) keine geschützte Berufsbezeichnung und auch (noch) kein Ausbildungsberuf.

Arbeitsamt, Job Center, Cariative Einrichtungen (Johaniter, Rotes Kreuz, Diakonie, ASB bieten Hilfe, Beratung und Qualifikationsmaßnahmen an.

Noch einmal! Dies stellt keine Wertung an die SeniorenLebensbegleitung dar.

Hier ist der Link zur SeniorenLebensbegleitung. Dort kannst alles nachlesen.

http://lebenshelferwerden.senleb.de/

Um Dir zu helfen brauchen ich eigentlich mehr Kontext und vor allem eine Frage...

Um mal ins Blaue zur helfen, informiere Dich doch erst einmal bei der Firma direkt (Broschüre oder so was...), dann nehme Kontakt zu welchen auf, die bereits investiert haben und hole Dir so Informationen aus erster Hand. Ich glaube nicht, dass Du von uns bessere Informationen bekommen kannst als von jemandem der bei der SeniorenLebenshilfe investiert hat.

Und was willst du jetzt genau von uns wissen?

Was möchtest Du wissen?