High-Heel-Problem (Größe)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi Nyandog,

meine Lieblingshigh-heels habe ich mir entsprechend präpariert. Da gibt es eine Menge verschiedener Pads, die man an verschiedene Stellen kleben kann (Ich hatte vorne an den Ballen welche, um nicht tiefer zu rutschen). Du kannst zum Hausarzt gehen (am besten mit flachen Schuhen :-) ) und Dir Einlagen verschreiben lassen. Die werden dann im Sanitätshaus auf genau Deine Füße angefertigt. Wenn Du dann Deine Schuhe am Tag der Anpassung mitbringst, können die Leute vom Sanitätshaus sie auch auf die Schuhe zuschneiden, dann passen sie ganz genau.

Allerdings gibt es meiner Erfahrung nach auch immer wieder Absatzschuhe, die durch nichts bequem werden. Da hilft kein Weiten und Einlagen reinlegen, sondern nur noch der Austausch in andere Schuhe.

Da bei Schuhen die Größen nicht unbedingt immer der tatsächlichen Größe entspricht, würde ich an Deiner Stelle solange probieren, bis Du einen gut sitzenden Schuh gefunden hast. Schuhe, die nicht richtig passen, trägt man einfach nicht, das ist vergeudetes Geld. Wenn Du aber Einlagen hast, würde ich die Einlagen mit zum Schuhkauf nehmen, denn diese machen den Schuh etwas kleiner.

Alles Gute!

Nyandog 11.03.2013, 18:56

Danke für deine Antwort!

Was muss ich denn dem Hausarzt sagen wegen den Einlagen? Oder kriegt man die "einfach so"?

Vielleicht habe ich auch nur ein seltsames Empfinden oder einfach bloß komische Füße, aber ich habe bisher keinen Schuh mit ein wenig Absatz gefunden, in dem ich wirklich bequem gestanden oder gelaufen bin... :-(

(Ist mir schwer gefallen, mich zu entscheiden, wessen Antwort ich als "hilfreichste Antwort" auszeichne, jeder hätte den Stern verdient. Vergebe (bzw. werde!) ihn aber mal an dich, bist gut auf meine Fußsituation eingegangen. ;-) Danke an alle!)

0
Nimju 11.03.2013, 21:15
@Nyandog

Einlagen für Schuhe sind eigentlich kein Problem, da es kaum Menschen mit optimalen Füßen gibt. Einlagen gibt es auf Rezept, allerdings kann es sein, dass man eine Zuzahlung leisten muss (kommt auch auf die Krankenkasse an). Gerade wenn Du dem Arzt sagst, dass Schuhe so gut wie nie passen und es Schmerzen beim gehen macht, wird er Dir sehr wahrscheinlich Einlagen verschreiben. Auch bei Rückenschmerzen oder Knieschmerzen kann man EInlagen verschrieben bekommen, weil solche Schmerzen häufig haltungsbedingt sind und Einlagen ohne weitere Therapie dagegen helfen.

Natürlich kann man auch ins Sanitätshaus gehen und so Einlagen bestellen (ohne Rezept), dann muss man sie aber selbst in voller Höhe zahlen. Aus meiner Erfahrung sind die angepassten Einlagen den "normalen" im Handel erhältlichen vorzuziehen, weil sie einfach individuell auf den eigenen Fuß angepasst sind. Alles Gute!

0

Hay ;)) Ich würde gr. 39 nehmen da schuhen nach mehrmaligem Tragen eingelaufen sind. Ich würde Ballenpads nehmen und es gibt auch durchstichtige Pflaster für die Fersen und auch anti-Rutschgel ... LG BellaSmile ;))

Nyandog 11.03.2013, 18:40

So dachte ich nämlich auch. Ich versuch das jetzt auch erstmal mit solchen Pads und teste nochmal (mit und ohne diese Söckchen, zu denen mir Kaninchenherz geraten hat). Danke für deine Antwort :-)

0

Zu eng sollte der Schuh auf keinen Fall sein. In den 40er kannst du vorne Watte stopfen und an die Ferse und unter den Fußballen Gelpflaster kleben. Außerdem kannst du noch ein Tempo um die Zehen 'klappen'. Das polstert auch.

Generell und vor allem bei High Heels ist es aber besser, wenn die Schuhe wirklich gut sitzen, da das Laufen in den Schuhen schon anstrengend genug ist für die Füße. ;-)

Nyandog 11.03.2013, 18:46

Mit Watte habe ich keine allzu guten Erfahrungen gemacht g ...dachte, vielleicht geht das auch anders ;-) Das mit dem Tempo werde ich allerdings mal ausprobieren.

Hatte bisher leider keine wirklich gut sitzenden Heels gefunden :-( weder bei den teureren noch bei den günstigeren...

Ich danke dir für deine Antwort! Und die Tipps :-)

0
Ringoscarlett 11.03.2013, 19:06
@Nyandog

Gern geschehen. Falls das mit dem Tempo nichts ist, kannst du auch eine alte Tennissocke zerschneiden. Das ist schön weich. Ansonsten, falls es an den Seiten etwas 'luftig' ist, kannst du auch dort polstern. Für Fahrradhelme gibts so Polsterstückchen, um ihn für die entsprechende Kopfgröße anzupassen. Die sind schwarz und sehr weich. Die sind ideal um Schuhe von innen an den Seiten zu polstern.

http://www.sportkopf24.de/_py_uvex-Sport-Fahrradhelme-Helme-Polster/c-107-370.html

0
goodandword 28.10.2014, 22:10

Ich benutze die Heelfi Haltebänder für Stöckelschuhe. Die kann ich empfehlen, statt kleinerer Schuhe zu kaufen, das ist für die Zehen schmerzhaft. Watte hatte mir auch nicht weiter geholfen, das war sehr schlimm. Und die Gelkissen rutschen auch immer bei jedem Schritt mit raus :-/ Aber seit dem ich Heelfi benutze, rutsche ich nicht mehr raus und spare Geld :-)

0

ich würd auf jegen fall die 39 nehmen eig. laufen sie sich noch ein. oda zieh sie mal für ein paar stunden zuhause mit normalen socken an danach geht das bestimmt

ich hab das problem auch:(

Nyandog 11.03.2013, 18:49

Doofe Sache, ne?! :-( Wirklich ärgerlich, vor allem, wenn man lauter Leute kennt, die diese Probleme NICHT haben und fröhlich in den High-Heels rumstöckeln g

Danke für deine Antwort!

0
kaninchen154 12.03.2013, 13:22
@Nyandog

ja dein problem is noch nich mal so schlimm wie meins, da bei mir ein fuß noch ein extrem großes stück großer ist als der andere ist :( aber muss ich mit leben was solls

0

es gibt auch marken, die unterschiedliche Schuhbreiten anbieten. Also auch für schmale Füße. Jaimie jacobs macht das z.b.

nimm die von 39 deichmann ;)

und ziehe diese söcken an die man unter den highheels nicht sieht ;) LG und viel glück ;)

Nyandog 11.03.2013, 18:38

Danke für die Antwort! Ich werde mir solche Söckchen zulegen. :-)

0

Was möchtest Du wissen?