Hifi-Verstärker unter 100€

1 Antwort

Um unter 100 Euro zu bleiben und dabei keinen Müll zu kaufen, musst du auf gebrauchte Verstärker umsteigen. Keine Angst, die Auswahl ist riesig, nur sollten es nicht allzu alte Geräte renommierter Hersteller sein. Auch aus den 80er Jahren kann man gute Ware günstig ersteigern, nur sind oft die Regler am Ende. Onkyo, Denon, Sony, Yamaha, Kenwood, Pioneer, Technics sind so die üblichen Namen, nach denen man suchen sollte. Ich selbst habe einen Yamaha RX-497 günstig bei Ebay ersteigern können (130 Euro). Ein Beispiel:

http://www.ebay.de/itm/Hifi-Verstarker-Onkyo-A9355-Silber-/321261286193?pt=DE_Elektronik_Computer_TV_Video_Elektronik_Verst%C3%A4rker&hash=item4accaa3331

Die Mivoc sind keine schlechte Wahl für den Einstieg, aber haben nur 4 Ohm. Ältere Verstärker bedienen oft nur 8-16 Ohm, da muss man mit den 4 Ohm aufpassen, manchen Verstärkern wird dabei schon zu warm.

Neu geht es bei klassischen Verstärkern ab ca. 150 Euro los.

Ok, Danke für die schnelle Antwort, dann weiss ich ja erst einmal wonach ich mich richten und worauf ich aufpassen muss :)

0

Was möchtest Du wissen?