HIFI Verstärker Sicherung

1 Antwort

Es besteht akute Brandgefahr, der Geruch kommt von ueberhitzten Bauteilen die zu schmoren beginnen. Ohne Grund hat es die Sicherung nicht erwischt. Hat die von Dir ersetzte Sicherung den gleichen elektrischen Wert? Ich wuerde den Verstaerker nicht mehr einschalten. LA

4

Okay also standtart war eine 1,6 a 250v Als ich im mediamarkt war und nach einer neuen suchte sagte man mir das es nichts ausmachen würde wenn ich eine mit 10 a 250v nehmen würde, frage kennst du dich damit gut aus ?

0
4
@italia14

Achja also ich habe mein Zimmer umgestellt und davor war es die nachtüber ausgeschaltet

0
34
@italia14

Du darfst da keine 10 A Sicherung einsetzen sondern nur die 1,5 A. Wichtig ist ob die Sicherung traege oder flink ist. Du riskierst ernsthaft das Dein Verstaerker beschaedigt wird. Also nur die Originalsicherung einsetzen. Wenn die Sicherung wieder durchbrennt muss der Verstaerker zur Reparatur. LA

1
4
@Linuxaffiner

Okay sorry kenn mich nicht so gut aus mit sowas aber bin sehr lernfähig, deshalb wollte ich fragen was ist der unterschied jetzt zwischen der mit 10a und der mit 1.5 a ? Ist es nicht besser, dadurch das es eine stärkere Sicherung ist ? Ich gucke heute/Morgen noch eine Sicherung mit den ori werten bekomme, hoffe das mein Prachtstück jetzt nicht beschädigt ist ;S und das dass die Probleme jetzt hervorgerufen hat Vielen vielen dank :)

0
34
@italia14

Ich denke diese Sicherung saß im Netzteil des Verstärkers. Elektrische Leistung (W = Ampere * Volt) macht summa summarum 240 Volt mal 1,5 A = 360 Watt/h. Das heisst der Verstärker hat eine Leistungaufnahme von 360 Watt. Da aber jetzt diese 1,5 A Sicherung drin ist, ist bei 1,5 A schluss und höhere Ströme werden durch das Schmelzen der Sicherung verhindert. Wenn Du aber jetzt eine 10 A Sicherung verbaust so hast Du eine Maximalleistung von 2,4 Kilowatt, Transformatoren und andere Baugruppen gehen bei dieser Leistung schnell flöten. Genauso gut könntest Du eine kaputte Sicherung mit einer Drahtbrücke kaputt "reparieren".

Flink,mittelträge oder träge bestimmt die Reaktionszeit der Sicherung. Bei hochsensiblen Schaltung nimmt man eher flinke Sicherungen, die sprechen im Störfall sofort an. Bei trägen Sicherungen werden kurzsichtig Spannungs/Stromstärkenspitzen ausgeglichen wenn die Schaltung das zuläßt.

Übrigens beim Conrad bekommst Du solche Sicherungen.

Hat Dein Verstärker schon vorher Zicken gemacht, oder hattest Du einen Überspannnungsschaden, manchmal fliegen auch die Sicherungen raus wenn an den Boxen Kurzschlüsse auftreten.

Dir noch eine gute Woche....

LA

0

Schweis gerät funktionirt nicht elecktra beckum

Hallo leute ich wollte heute frühs was schweißen und hab so ein ur altes gerät im keller stehen Marke elektra beckum genaue typen bezeichnung unbekannt ich machte das gerät an so weit alles gut nur die lampe für überlast leuchtet auf da dachte ich mir nix bei also auf das blech gehalten und knopf gedrückt dan kam nur kurz ein kleinen lichtbogen und die sicherung vom keller ist raus geflogen also schweis gerät aus gemacht und sicherung wieder eingeschaltet dan schweis gerät wieder eingeschaltet und die lampe ist aus also noch mall versucht zu schweisen wieder nur ein kleiner funke und sicherung fliegt wieder raus vor ungefähr 1 jahr hatte ich das gerät benutz aber da hat alles super funktioniert ich hoffe ihr könnt mir helfen Danke

...zur Frage

Nur eine Sicherung für 80 qm Wohnung?

Hallo, wir wohnen in einer 80qm Wohnung um uns fliegt immer wieder die Sicherung im Keller raus wenn ich die Steckdosenleiste des Computers einschalte (Dort hängt der PC, 3 Monitore, ein kleiner Verstärker und eine Lampe dran).Das gleiche passiert wenn ich meine Anlage einschalte, ebenfalls mit vielen Verbrauchern dran.Das Problem tritt nicht auf wenn ich die Verbraucher der Reihe nach einschalte.

Mir ist klar das das nicht optimal ist, aber Antworten wie "Nutze mehrere Stromkreise" helfen mir nicht weiter, da wir für die ganzen Wohnung nur eine Sicherung haben, außer in der Küche, da hat eine einzige Steckdose, wo momentan unsere Mikrowelle angeschlossen ist eine eigene Sicherung.

Die Sicherungsautomaten im Keller sind S 161 -H 16A 380V (Wir wohnen unterm Dach, muss weit laufen um die Sicherung wieder an zu machen) und S151 -L 16A 380V

Mir ist damals schon ein Verstärker abgeraucht, eine Fritzbox und ein Fernseher, ich führe das auf die Sicherung zurück.Ist es noch zulässig die Elektroinstallation so weiter zu betreiben?

Was kann man hier tun?

Habe hier nochmal ein Bild mit angefügt:

https://www.dropbox.com/s/tiesj9msck6z9p0/IMG_4195.JPG?dl=0

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?