Hifi Verstärker Power

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus meiner Erfahrung baut Onkyo generell die besseren Geräte. Andererseits gibt es im Mittelklassesegement heute kaum noch Unterschiede - jedenfalls keine, die ein Normalsterblicher ohne absolutes Gehör in einem nicht schalltoten Raum heraushören würde.

Achte darauf, dass die Boxenleistung in etwa zum Verstärker passt. Hast Du 500W-Boxen, dann wird ein 50W-Verstärker schnell in die Knie gehen, was durchaus auch zu Schäden führen kann, denn der Verstärker im Grenzbereich erzeugt Verzerrungen, die Hochtöner gerne einmal schlachten. Umgekehrt kann ein Verstärker mit 500W, der 50W-Boxen treibt natürlich ebenso die Lautsprecher einschmelzen. Das ist insofern gefährlicher, da ein Verstärker mit einer Dauerleistung von 50W durchaus in der Lage ist Leistungsimpulse von über 1000W zu erzeugen - die der Lautsprecher dann auch kurzfristig aushalten muss, ohne dass die Membran durch das Wohnzimmer fliegt.

Wenn Deine Boxen eine Belastbarkeit von 500W haben, dann würde ich den größeren nehmen.

Ob es wirklich laut wird, hängt eher vom Wirkungsgrad Deiner Boxen ab (kannst Du wahrscheinlich googeln). Alles was über 85dB liegt sollte für ausreichend Radau sorgen - wenn Du nicht gerade eine Halle beschallen möchtest.

ratteberlin 23.01.2013, 03:38

Ich danke dir für deine antwort. Ich habe mir alles durchgelesen und muss festellen das meine boxen wohl doch nich so gut sind. Und der onkyo wohl deshalb die bessere wahl für den klang ist. habe mich nähmlich schlau gemacht. Ich habe 2 elta tower von der elta 2500 und 2 Yamha ns 654...

0
kalanak 23.01.2013, 06:02
@ratteberlin

Nur ein kleiner Tipp noch: Weniger Leistung heißt nicht, dass die Qualität geringer ist.

Es gibt Lautsprecher, die Du an die Steckdose hängen kannst, die dabei nicht kaputt gehen und trotzdem mies klingen und ebenso gibt es gerade im Kompaktsegment Lautsprecher, die nicht viel vertragen, aber dennoch spitzenmässig klingen.

Gleiches gilt auch für Verstärker. Ich habe schon Endstufen gehört mit weniger als 10W Dauerleistung, die mit den richtigen Boxen einen Bumms hatten, denn manch ein Kilowatt-Kraftwerk nicht gebacken bekommt.

0

urrrrrgs, wenn ich die Antworten lese krieg ich graue Haare. Die 365 Watt beziehen sich auf die Leistungsaufnahme, soll heißen, was dir das Dingen aus der Steckdose saugt. Die Verstärkerleistung bzw. die Angaben hierzu haben damit erstmal nichts zu tun. Die Gesamt Sinus, also Front (2x60 W), Center (15 W), Rear (2x7,5 W) beträgt 150 Watt. Dafür ist die Leistungsaufnahme allerdings deutlich zu hoch.

Den Onkyo kannste bedenkenlos nehmen, der bietet guten Klang und genügend Power. Elta ist eher unterirdisch, von Yamaha gibts einige sehr gute. meine erste Wahl wäre allerdings derzeit wirklich Onkyo, Preis/Leisung ist ihr völlig in Ordnung.

Das von Kalak angesprochene Problem mit zu schwachen Verstärkern ist übrigens richtig. Das Phänomen nennt sich Clipping.

Und nochwas, achte bei Leistungsangaben immer auch die Bezeichnungen Sinus oder RMS, Angaben wie Musikleistung, max. Leistung, PMPO sind Ablasch.

Ich danke dir für deine antwort. Ich habe mir alles durchgelesen und muss festellen das meine boxen wohl doch nich so gut sind. Und der onkyo wohl deshalb die bessere wahl für den klang ist. habe mich nähmlich schlau gemacht. Ich habe 2 elta tower von der elta 2500 und 2 Yamha ns 654...

Was möchtest Du wissen?