Hier wer, dem mal ein Zahn gezogen werden musste?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wie lange es dauert, ist sehr unterschiedlich, und es kommt darauf an, welcher Zahn es ist, wie die Wurzel gewachsen ist, in welchem Zustand sich der Zahn befindet u. a.

Nachdem die Betäubung wirkt, tut das Ziehen des Zahns üblicherweise nicht weh. Es kann aber auch passieren, daß die Spritze falsch gesetzt ist oder daß der Zahn unter Eiter steht, und dann kann es auch schon mal sehr heftig weh tun.

Auch bei der Zahnentfernung kann einiges passieren. Der Zahn kann abbrechen, und wenn der Zahnarzt mit einem Dorn die Reste lösen will, kann es passieren, daß er dabei abrutscht und den Dorn in den Kieferknochen rammt oder durch das Zahnfleisch hindurch in andere Mundbereiche.

Selbst die Betäubungsspritze ist nicht ungefährlich. Manche Menschen kollabieren, es kann auch passieren, daß der Zahnarzt nicht bemerkt, daß er das Mittel in ein Blutgefäß spritzt, und es können auch Folgeinfektionen und Streuinfektionen auftreten, weil die Umgebung eines kranken Zahns meist auch von Keimen befallen ist. In solchen Fällen bekommen dann gelegentlich auch in der Nachbarschaft liegende Zähne bald darauf ein Problem.

Ebenso kann es vorkommen, daß in der Zahnumgebung ein Teil des Kiefers bricht.

Doch in den meisten Fällen geht alles gut, und bis auf die Einstiche der Betäubungsspritze und den später aufkommenden Wundschmerz spürt man kaum etwas. Doch das nützt denjenigen, bei denen doch etwas schief geht, überhaupt nichts.

Mir wurden im Alter von 20 Jahren alle vier Weißheitszähne aus dem Kiefer gehebelt. Der Begriff "Ziehen" würde dem Vorgang nicht gerecht werden. Es wurde alles an einem Nachmittag gemacht, von einem äußerst sorgfältigen und erfahrenen Zahnarzt unter örtlicher Betäubung. Die Behandlung dauerte knapp zwei Stunden und war nicht besonders unangenehm - bis auf die knirschenden "Geräusche". Ich hatte vorher bestimmt 14 Tage lang extreme Schmerzen, welche selbst nach einer Fortral-Injektion kaum erträglich waren. Bereits am Abend der Extraktion war ich nahezu beschwerdefrei.

jsspkm 04.08.2017, 11:20

Mein Backenzahn wurde auch rausgehelbelt. Erst in die eine Richtung gedrückt, dann in die andere und das Ganze noch 5 Male, dann war er draussen. Meine Schmerzen waren gestern leider immernoch so stark, wie nach der Extraktion. Erst heute geht es wieder leicht aufwärts, oder zum. ist es nicht schlimmer geworden. Aber es hat sich sowas von brutal angefühlt und die Geräusche... Als erstes hat er aber irgendein Teil an dem Zahn angebracht, das hat auch übelst weh getan, was das war, würde ich gern wissen, war mir so, als hätte er das Zahnfleisch irgendwie nach unten geschoben oder evtl. auch eingeschnitten? Kucke mir aber keine Vids dazu an, bin wohl zu zart beseitet oder wie man das nennt..

0
GanMar 04.08.2017, 11:25
@jsspkm

Ach - mach Dir doch keinen Kopf. Der Zahn ist raus und liegt nun im Mülleimer. Da kann er wehtun, solange er will. Ist ja nicht mehr bei Dir im Mund :)

Ist also soweit durch und die Wundheilung dauert noch etwas an. Und damit ist das Thema in einigen Tagen erledigt und Du kannst Dich vollkommen unbeschwert wieder den wichtigen Dingen des Lebens widmen - einem Steak vielleicht? Wenn Du anfängst, darüber nachzudenken, was Du Leckeres essen wirst anstatt über die vergangene Behandlung zu grübeln geht es Dir besser. Also zieh Dich nicht selbst runter und hör endlich auf, darüber zu diskutieren. Bring nix!

0
jsspkm 04.08.2017, 11:29
@GanMar

Im Moment hab ich gar keinen Geschmack dadurch, das ich Antibiotika nehmen muss. Egal was ich auch esse, es schmeckt alles gleich geschmacklos, aber zum Glück bin ich heute fertig damit.

0
GanMar 04.08.2017, 11:37
@jsspkm

aber zum Glück bin ich heute fertig damit.

Dann ist es ja gut.

1

Ich habe nicht mal gemerkt, dass der Zahn draußen war. Ich hatte die Augen geschlossen, weil das Licht mich blendete und spürte wie der Zahnarzt am hantieren war und dann nicht mehr. Ich dachte nur, man Junge zieh endlich diesen verdammten Zahn, dabei war der längs gezogen.

Es kommt halt auch immer auf den Zahn an und im Oberkiefer sind die Zähne nicht ganz so fest wie unten und natürlich kommt es darauf an, wie gut der Zahn ergreifbar mit den Instrumenten ist.

jsspkm 04.08.2017, 11:22

Meiner wurde aus dem Oberkiefer rausgebrochen/ gehebelt, dachte grade im Oberkiefer müssen die übelst fest sitzen, so wie sich das da angefühlt hat. Sitzen die im Oberkiefer echt lockerer, asl im Unterkiefer? 

0
Jewi14 04.08.2017, 11:27
@jsspkm

Das sagte mein Zahnarzt und ich denke, er wird es schon wissen. Ist schließlich sein Job das zu wissen.

0

Mir musste auch ein Zahn gezogen werden, habe mir aber eine Leck-mich-Pille geben lassen. Es dauerte relativ lange, liegt aber daran, dass die "bleibenden" Zähne auch so heißen weil sie ja nicht gleich wieder ausfallen sollen und insbesondere Backenzähne sehr robust sind.

Angehört hat es sich eher als wenn der Stamm bricht, aber durch die Pille war es mir ja egal :-)

Bisher musste mir nur ein Weisheitszahn gezogen werden. War gleich draußen und hat auch nicht weh getan.

Bei mir waren es drei Weisheitszähne,
hat nicht sehr lange gedauert und war unkompliziert. Etwas länger dauern
knn es wenn sich der Zahn noch im Kiefer befindet oder spröde geworden
ist, weil er nicht mehr lebt. Am besten Du fragst Deinen Zahnarzt wie es
in Deinem Fall ist, er wird vorher auch ein Röntgenbild machen, anhand
des Röntgenbildes kann er den Eingriff gut einschätzen.

Es kommt ein bisschen auf den Zahnarzt an. Ich hatte bei meinem noch nie Probleme, es weiß aber auch , das ich ein Angstpatient war. Klar tut es ein wenig knirschen, aber das ist nicht so schlimm.

Abbrechen kann immer mal passieren.

Willst du, dass man dir Mut oder Angst macht?

Mir mussten schon der Zähne gezogen werden. Und ja, es hat ziemlich geknirscht.

Es knirscht halt ein bißchen, geht aber ganz schnell.

jsspkm 04.08.2017, 11:09

Als der bei mir loslegte, dachte ich für einen Moment, irgendwo hinter mir wird ne Eiche gefällt, das hat nicht geknirscht, sondern gekracht, aber dafür hat es nur 10- 20 sek gedauert, bis er ihn hatte. Nee, geknirscht hat es bei mir sicher nicht ;-))

0

Hör auf jetzt. Dicke Backen und Schmerzen sind nach Extraktion okay. Und Kaffee..... :-))


jsspkm 04.08.2017, 11:07

Haha immer die selben hier ;-)) hab wahrscheinlich sowas wie 'n Trauma davon getragen, bin nun traumatisiert bis ans Lebensende ^^

0
soissesnunmal 04.08.2017, 11:08
@jsspkm

Mann, seit 4 Tagen kommst du mit deinen Zähnen um die Ecke. Kann jetzt wegen dir kaum schlafen, weil ich alle 30 Minuten bei GF nachschaue, ob dir wieder/noch was weh tut !?

Ich bin traumatisiert, nicht du !!

2
jsspkm 04.08.2017, 11:10
@soissesnunmal

Ok  werd mich bessern und such mir gleich heute noch nen Psychiater 

0
soissesnunmal 04.08.2017, 11:17
@jsspkm

Hab mal deine Frage gecheckt, 29 drehen sich ums Thema Zahn/Arzt/Gesundheit. Du bist ein paranoider hypochondrischer Veganer, der gerade umgezogen ist. Als alles in Ordnung, mach weiter. Hauste...:-))  


PS: Psychiater haben eine schöne Wartezeit. Inzwischen kannst du hier noch ein paar Fragen raushauen.

0
jsspkm 04.08.2017, 11:24
@Deichgoettin

Wow, ich fühl mich grade echt gestalked... glaub es wird Zeit für'n neuen Account ;-))

0
soissesnunmal 04.08.2017, 11:25
@jsspkm

Dann aber gleich eine Zahnfrage, damit ich dranbleiben kann...

0

Was möchtest Du wissen?