Hier hell, dort Dunkel?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich ist es um Sterne herum hell. Nur (und das ist denke ich dein Denkfehler) was befindet sich denn um einen Stern herum, bzw. im Weltall allgemein? Nichts. Leere. Vakuum. Das heißt, egal wie hell es ist, wo nichts ist, kann man auch nichts sehen.

Auf der Erde haben wir Atmosphäre und Objekte sowie die Erdoberfläche, die Licht streuen und in unser Auge reflektieren können. So können wir das Licht sehen. Aber wenn das Licht geradewegs von der Sonne wegfliegt und nie durch einen Himmelskörper abgelenkt wird, kommt es auch nie in unserem Auge an, daher können wir es nicht sehen. Nur Licht, was direkt auf unserer Netzhaut ankommt, ist für uns sichtbar, wir können Licht nicht "von der Seite" sehen.

Alles, was um die Sonne bzw. jeden anderen Stern kreist ist meist gut sichtbar und wird beleuchtet, so wie auch die Erde. Das zeigt, dass es um den Stern herum hell ist. Sonst wäre es auch hier auf der Erde nicht hell.

Da ist es schon hell - nur hat es da halt nichts was das Licht brechen, streuen oder reflektieren könnte - und somit bleibt es eben "dunkel", denn da ist nichts zu sehen.

Unser Taghimmel ist auch nur aufgrund von Lichtbrechung und -streuung in der Atmosphäre hell bzw. blau.
Wären wir auf dem Mond (oder hätten keine Atmosphäre), wäre der Himmel auch bei Tag rabenschwarz.

Hallo RumbleJungle7,

bei uns ist es hell, weil das Licht der Sonne reflektiert wird. Der umbebende Weltraum ist praktisch leer, sodass es dort keine Reflektionen gibt.

Was möchtest Du wissen?