Hier eine Zahnspange?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Naja... möglich ist irgendwie alles... nur kostspielig!

Du kannst einen Kieferorthopäden fragen und er wird Dir die Aussichten erläutern, die bestehen, dass die Krankenkasse die Kosten der Zahnspange trägt.

Dies ist nämlich nur der Fall, wenn man bestimmte Maße (Abstände, Winkel, etc.) berücksichtigt oder eben andere medizinische Notwendigkeiten. Eine Zahnlücke z.B. muss um soundsoviel zu klein sein, damit der Zahn, der da rein wachsen soll, auch wirklich nicht rein passt ohne Behandlung.

Wenn die KK das nicht übernimmt, liegt es im Ermessen Deiner Eltern, ob sie das privat zahlen können oder möchten. Das geht aber leider in die Tausende.

DENNOCH: wenn man irgendwie die Möglichkeit hat, das zu finanzieren (es werden ja nicht 5.000 EUR auf einmal fällig), sollte man gucken, dass man seine Kinder mit tollen Zähnen durch die Welt schickt!

Ich hab krumme Zähne, & musste eine lockerze Zahnspange tragen. Sie hat nichts gebracht. Ich hab mir einen anderen Kieferothopäden gesucht & im davon berichtet dass es nichts gebracht hat. Ich habe bald einen Termin für die feste :)

Das muss der Kieferorthopäde entscheiden! Spangen werden von der Kasse nur bezahlt, wenn eine medizinische Notwendigkeit besteht. Ansonsten werden die Kosten gleich mal ganz hoch. 1000.- Euro sind da mal gar nix.

Beides oder reicht die Zahnspange?

Was möchtest Du wissen?