Hier eine etwas paradoxe Frage.?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 9 Abstimmungen

Niemand ist allmächtig 44%
Ja 33%
Nein 22%

16 Antworten

Diese Frage assoziiert das Gott ein materielles Wesen ist, welches Kräften etc. ausgesetzt ist. Wir können zb nicht jeden Stein anheben weil wir und der Stein der Schwerkraft unterliegen. Wenn wir nicht der Schwerkraft unterliegen, könnten wir wesentlich schwerere Dinge anheben.
Da Gott aber nicht aus dieser materiellen Welt stammt kann man hier keinen Zusammenhang herstellen.
Ich könnte auch fragen ob Gott einen Film drehen könnte aus dem der Schauspieler dann "Heraus" kommt in den Raum wo ich den Film gerade schaue. Sind zwei Welten die nicht vereinbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Das ist überhaupt kein Problem für Ihn. Und nachdem er sich vergebens bemüht hat, den Stein hochzuheben, hält Er ihn auf dem kleinen Finger Seiner linken Hand.

Man kann weltliche Logik nicht auf Gott anwenden. Er kann tun, was immer Er wünscht. Und wenn Er den Wunsch haben sollte, etwas nicht zu können, dann kann Er das halt nicht. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dazu müßte man erstmal klären, was "heben" denn bedeuten soll, wenn der "Stein" größer als die Erde ist. Die Erde ist kosmisch gesehen ja nur ein Staubkorn. Bei genügend großen Steinen würde zudem eine Singularität entstehen.

Des weiteren unterstellen Sie, das Gott der Zeit unterliegt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paradoxa wie diese sind nicht dazu da logisch beantwortet zu werden. Sie sollen über die Diskussion zu einem tieferen Verständnis der Sache führen, die dann den Widerspruch in sich löst. Ein anderes Beispiel - übrigens ebenfalls aus der Antike - ist: Epimenes, der Kreter, sagt 'alle Kreter lügen'. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Niemand ist allmächtig

Es gibt nicht die geringsten Anzeichen dafür, daß ein allmächtiges Wesen existiert. Die Indizienlage bezüglich der Annahme, diese Vorstellung könnte einem Menschenkopf entsprungen sein, ist hingegen erschütternd. Das alleine reicht vollkommen aus, um von einer Nichtexistenz ausgehen zu können. Da braucht man das nette Gedankenspiel mit dem Stein überhaupt nicht erst auszupacken.

Wenn man will, kann man aber noch die Allwissenheit mit ins Boot holen. Dann wird es richtig lächerlich. In Anbetracht dieser zerfällt jeglicher Wahrheitsgehalt der Geschichten über den abrahamistisch Gott im Nullkommanix zu... ... ... na? Genau, Staub!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
11.04.2016, 17:08

es gibt aber auch keine Anzeichen das KEIN allmächtiges Wesen existiert. und vergiss bitte jetzt solche Aussagen wie "wenn es so ein Wesen geben würde, würde er ...". denn das assoziiert dass dieses Wesen so sein muss Wie du/ich und vorstellen das es so sein muss. es kann aber auch ganz anders sein und unserer Logik vollkommen unlogisch sein.

1

Wie groß muss der Kopf eines Menschen sein, wo hinein die ganze "Welt" passt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Diese Frage ist schon zigmal hier aufgetaucht.

Allmacht kann nicht bedeuten, dass man schlicht und einfach ALLES kann - also auch in sich widersprüchliche Dinge, zum Beispiel ein
grünes Rot. Ein Allmächtiger kann auch nicht sich selbst aufheben -
indem er zum Beispiel ab morgen 11.00 Uhr nicht mehr existiert. Mit
anderen Worten: Allmacht heißt nicht, dass jemand alles kann, auch
Sinnloses; Allmacht heißt, dass jemand alles kann, was sinnvoll ist.

Gott kann nicht böse sein, er kann nicht ungerecht sein, er kann nicht sich selbst vernichten, er kann nicht hässlich sein, er kann keinen Gott erschaffen, der mächtiger ist als er und er kann auch keinen Stein erschaffen, den er nicht heben kann usw.

 Gott ist allmächtig, weil er alles kann, was gut und sinnvoll ist - was seinem Wesen entspricht.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Das ist eine gemeine Frage. Da die mathematische Logik auf Religion nicht anwendbar ist, muss ich leider mit JA antworten. Logisch gesehen ist das natürlich eine Kontradiktion und somit falsch, aber was ist in der Theologie schon logisch ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Garfield0001
11.04.2016, 17:11

ließ die Bibel. dann sind viele Dinge logisch. ob du die Logik verstehst ist ja eine andere sache :-)

1

die frage gab es doch mindestens zweimal hier...............

fakt sind zwei dinge, 1. war gott nie allmächtig, dass hat schon die geschichte der erde gezeigt, denn angeblich war ja alles gut was dieser möchtegerngott erschaffen hat und dann haben dumme naturgesetze sein werk wieder zerstört..........pangäa ist das zauberwort dazu............*g*

und 2. zeigt die geschichte der religionen, dass alle geistwesen/götter nur erfindungen der menschen selber sind, deshalb ist diese frage auch schon wieder beantwortet mit dem satz: es gibt keinen gott.............:)

und nebenbei, gott war auch nicht allwissend, denn er musste sich immer selbst von jedem mist überzeugen, der ihm zu ohren gekommen ist..................und der gott im alten testament wird als teufel beschrieben, denn genau diese eigenschaften stehen dort über diesen gott in den schriften...............kann jeder selbst nachprüfen.........:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Nein

Einfach da es die Logik vieler Religionen nicht zusagen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Niemand ist allmächtig

Dieses Paradoxon ist ein Beweis dafür dass es Gott nicht gibt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ja

Da könnte man glaub ich stundenlang darüber philosophieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
11.04.2016, 15:29

Nein, das ist nur ein Thema für Dummquatscher - gut, davon gibt es genug, wie man hier auch zu dieser dämlichen Frage sehen kann.

1
Niemand ist allmächtig

https://de.wikipedia.org/wiki/Allmachtsparadoxon

Die Frage ist ähnlich sinnvoll wie nach der Uhrzeit außerhalb des Universums zu fragen. Wo kein Raum und keine Zeit, ist die Frage nach der Zeit sinnfrei.

Ebenso verhält es sich mit der Allmacht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Niemand ist allmächtig

sobald dieses allmächtige Wesen einen Stein erschafft den er selbst nicht heben kann verliert er seine Allmacht, da er ja nicht mehr die Macht hat den Stein zu heben. Verdammtes Allmachtsparadoxon...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mehrere tausendmal hier besprochen!

Wenn Gott dazu in der Lage wäre, würde er es Dir und keinem anderen mitteilen. Da Gott allerdings nicht existiert, ist auch diese Frage indiskutabel!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem ich dir lange Zeit mit "Spr.26,4" antwortete:

Unser ewige Schöpfer hat den Weltraum, das Universum erschaffen.

Durch Seinen Geist vollbringt Er das (1.Mose 1,1-2).

Meinst du nicht, Er kann dir auch die passende Antwort geben (Spr.26,5).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?