Hier ein Komma setzen? ja oder nein?

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

Mit Komma, also richtig 50%
Ohne Komma, also falsch 50%

12 Antworten

Mit Komma, also richtig

Hier ist die Variante mit Komma wohl eindeutig vorzuziehen. Sie sagt aus, dass es deine ersten Erfahrungen waren und diese noch dazu erfreulich waren.

Ohne Komma wäre die Bedeutung leicht unterschiedlich. Dann würdest du implizieren, dass du zuvor bereits Erfahrungen gemacht hattest (also noch vor den angesprochenen), die unerfreulich waren, und diese neuen Erfahrungen (die angesprochenen) die ersten erfreulichen waren.

Ohne Komma, also falsch

solang du dürfen richtig geschrieben hast ( ;-)  ) ist es doof aber nicht weltbewegend sowas kann ja mal passieren. Bei uns haben sie damals viele eingestellt die super waren und auch keine perfekte Bewerbung abgegeben hatten.

Nächstes Mal einfach mehr Aufmerksamkeit :-)


Mit Komma, also richtig

Grundsätzlich geht beides. Es kommt auf den Sinn Deiner Aussage an ! Willst Du eine Aufzählung, sollte ein Komma stehen. Willst Du aber sagen, dass Du neben früher anderen,  jetzt eine erste erfreuliche Erfahrung hattest, sollte kein Komma stehen ! Ich denke mal, Du wolltest die Aufzählung.

ChengLee hat Recht; es geht beides. Ich würde aber die Variante ohne Komma bevorzugen, da sich die flüssiger liest.

Mit Komma, also richtig

An dieser Stelle setzt man ein Komma, wenn man ein "und" dazwischen setzen kann. 

"Ich habe bereits erste und erfreuliche Erfahrungen sammeln dürfen" ergibt Sinn - von daher, mach Dir mal wegen eines Kommas nicht so viele Gedanken.

aber er hat ja nicht einmal erste erfahrungen und dann einmal erfreuliche erfahrung sammeln können. das bezieht sich ja auf einander und deswegen ist das nicht richtig 

0
@paul11111111

Ich denke, es geht Beides - und wegen eines Kommas wird wohl die Ausbildungsstelle nicht abgelehnt werden.

0

Was möchtest Du wissen?