Hi, wieviel Sexerfahrung müssen Mädchen haben um eine Frau zu werden oder geht es dabei um was anderes als Liebe, Sex und Beziehung?

12 Antworten

Sagen wir mal, eine 15-jährige hat einen Freund und mit dem jeden Tag Sex. Mal einen tag nicht, mal einen Tag öfter, aber im Schnitt 1 mal täglich. Das geht ein jahr so, dann hat die nach einem Jahr 365 mal Sex gehabt. Ist sie dann mit 16 eine Frau?

Oder wenn sie schon mit 14 anfängt und es 2 Jahre so macht also 730 mal Sex hatte. Ist sie dann eine Frau?

Oder nehmen wir eine 25-jährige, die erst mit 22 anfing Sex zu haben, und das auch nicht regelmäßig oder oft und in den 3 Jahren nur 15 mal Sex hatte. Ist sie keine Frau, weil sie sexuell nicht so erfahren ist?

Ob jemand als erwachsen wahrgnommen wird oder nicht, hat mit der sexuellen Erfahrung absolut gar nichts zu tun. Es gibt ja auch Menschen, die vor der Hochzeit keinen Sex haben wollen... und die fallen nicht überproportional oft durch besondere "kindlichkeit" auf.

Das Treffen von vernünftigen Entscheidungen, bedachtes Handeln, sinnvolles Argumentieren, Vertrauenswürdigkeit, respektvoller Umgang miteinander, das sind Faktoren, aufgrund derer jemand als erwachsen wahrgenommen wird.

Oder man hälts einfach biologisch: Mit der Pupertät abgeschlossen, also ausgewachsen.

Das definiert jeder anders.

Was ist mit jemandem, der mit 30 noch Jungfrau ist? Ist der dann nie eine Frau?
Anderes extrem: Was ist mit einem Mädchen, das mit 6 mehrfach vergewaltig wurde? Ist sie nach dieser Definition eine Frau?

Das eine hat mit dem anderen für mich nichts zu tun. Eine Frau ist man mit 18 Jahren, ganz egal was man tut oder nicht tut.

Was möchtest Du wissen?