hi, unser 6 monate junges baby kann tagsüber nicht einschlafen ohne hilfe. was kann ich machen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist doch ganz normal. Irgendwann gibt sich das von selbst. Die grosse ist 2 und fängt jetzt an mittags mal ohne hilfe zu schlafen. Abends wird im Familienbett gekuschelt <3 der kleine ist heut 1 jahr geworden und schläft meistens an der brust ein. Manchmal in der trage/im tuch oder im auto. Ganz ganz selten einfach so auf dem arm oder gar beim essen.

Ich finde man verlangt heutzutage viel zu viel von seinem BABYS(!) :) einfach mal entspannter sein.

Ich hab gelesen: dein kind schläft durch. Was will man mehr? Dann gib ihr doch die hilfe. Ich bin alle 2 stunden wach und muss morgens früh raus. Sei gkücklich über den ununterbrochenen schlaf und genieß die zeit, in der sie dich noch so sehr braucht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

denke auch, das ist normal, gerade bei einem so jungen Baby. Es braucht einfach noch sehr viel Nähe und Zuneigung um sich wohl und sicher zu fühlen, wahrscheinlich liegt es daran. Dass sie an der Brust einschläft ist auch ein Anzeichen dafür, beim Stillen sind die Babys eben der Mutter am nächsten und fühlen sich dadurch meist am sichersten und können beruhigt einschlafen. Hier kannst du dich auch nochmal erkundigen : http://www.deinbaby.de/schlafen-und-pflege

Da findest du auch noch allgemeine Infos und tipps wie ihr euer baby an einen guten Schlafrythmus gewöhnen könnt.

Wünsche euch alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch ganz normal. Mein kleiner mit ist 10 Monate und kann auch nicht "ohne Hilfe" einschlafen. Er benötigt entweder die Brust oder er schläft während der Autofahrt oder beim spazieren gehen ein. Es sind halt Kinder und keine puppen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

unsere kinder konnten auch ewig lange nicht ohne hilfe einschlafen. die kinder meiner kollegin wurden einfach ins bettchen oder die wiege gelegt, in ruhe gelassen und die schliefen einfach ein. ich glaube es ist ein wechselspiel zwischen eltern und baby, wie sich das einschlafen gestaltet. je nach dem wie ich als erwachsene reagiere, reagiert auch mein baby auf mich. wenn ich also selber das gefühl habe, meinem baby beim einschlafen helfen zu müssen, dann fordert es das auch ein. ich habe meine babys wohl schon beim ersten hüsteln gestört, wäre ich weggeblieben vom bettchen, hätten die weitergeschlafen. aber man kann als mutter eben auch nicht so einfach aus seiner haut heraus und geschadet hat das auf jeden fall auch nicht, nur dauerte bei uns das selbständige schlafen etwas länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm die Hilfe zuteil werden lassen, die es zum Einschlafen braucht. Welche ist das denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heißt denn "nicht ohne Hilfe"? Wie gestaltet sich euer Alltag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hasi2202
28.08.2015, 19:40

naja sie kann ganz selten ohne brust einschlafen. wir haben uns sogar eine babyschaukel bekauft damit wenn sie müde ist darin einschlafen kann... aber nix is... wenn sie übermüdet ist dann schreit sie aus allen löchern und ist nur schwer zu beruhigen... nachts schläft sie durch

0

Was möchtest Du wissen?