Hi, meine Freundin trägt Kopftuch und ladet z.B. auf Snapchat Bilder rauf wo man ihre Haare sieht, doch ihr Gesicht nicht.Darf sie das?

12 Antworten

Esselamu alejkum
Deine Freundin sollte als Muslimin sowieso keine Fotos hochladen auf öffentliche Plattformen egal ob man die Haare sieht oder nicht .
Diese Art von Zeitvertreib ist absolut sinnlos , es gibt besseres zu tun  und letztendlich stellt sie nur eine Fitna da für jeden Mann der auf ihr Profil geht . ( dies gilt natürlich auch für jeden Mann der Fotos auf öffentliche Plattformen hochladet ) .

Nur weil du keinen Sinn dahinter verstehst ist es also sinnlos? Ungläubige verstehen deiner Meinung nach den Islam ja schließlich auch nicht, willst du nun etwa behaupten, dass du so "schlau" bist, den Sinn hinter allem zu erkennen?

2
@Mark1616

Kannst du mir bitte die Stelle nennen aus der hervorgeht das ich der schlauste bin und als einziger den Sinn hinter allem erkenne ?
Kann es vielleicht sein das ich meine Antwort an eine Muslimin gerichtet habe und du mit deiner Auffassung garnicht in der Lage bist darüber zu urteilen ?
Naja soweit denkst du natürlich nicht hauptsache provokante Kommentare posten .
Wenn du jemals eine solche Antwort auf der Frage einer nicht Muslimin siehst dann kannst du mir auf diese Art und weise antworten aber hier ist dein Kommentar absolut unangebracht .

0
@saidJ

Kannst du mir bitte die Stelle nennen aus der hervorgeht das ich der schlauste bin und als einziger den Sinn hinter allem erkenne ?

Diese Art von Zeitvertreib ist absolut sinnlos

Es ging in meinem Kommentar in keinster Weise um deine, oder meine Religion. Es geht darum, dass du dir anmaßt ein Urteil zu fällen. Du gibst hier eine Einschätzung eines "Zeitvertreibes" ab, die du unmöglich aufgrund eines Buches wie dem Koran geben kannst, denn der Koran schreibt nirgends etwas über die möglichen Anwendungen von Snapchat.

Ist es nicht so, dass letzten Endes nur dein Gott diese Einschätzung vornehmen kann und du dir mit dieser Einschätzung mehr herausnimmst als du es eigentlich darfst?

Naja soweit denkst du natürlich nicht hauptsache provokante

Ich bin nicht dafür verantwortlich, wenn du meine Kommentare nicht verstehst. Die Schuld daran liegt alleine bei dir.

Abschließend noch ein nettes Zitat, von jemandem der offensichtlich wusste wie man sein Leben lebt:
"Zeit die wir zu verschwenden genießen, ist nicht verschwendet."

2

etwas zu tun das eine muslimin nicht tun sollte ist aus islamischer sicht sinnlose zeitverschwendung .

0
@saidJ

Ist es das?

Fotografie ist ein Kommunikationsmittel oder einfach ausgedrückt: Das unschuldige Einfangen von Erinnerungen ohne die (Grenze zur) Übertretung zur Verehrung/schirk fällt und nicht unter die verbotene Kategorie des taswiirs. - Scheich Ahmad Kutty

Nur weil du einer der radikalsten Auslegungen des Islams folgst, die einfach nicht mehr Zeit gemäß ist und die moderne Errungenschaften völlig falsch einschätzt, ist deine Ansicht nicht gleichzusetzen mit der "Wahrheit™". DU solltest dir dagegen lieber einmal selbst Gedanken machen und deinen Verstand nutzen.

Was würde dein Gott wohl zu dir sagen, wenn du ihm gegenüberstehst und er dir deinen blinden Gehorsam vorwirft? Deine völlig fehlende Eigeninitiative und das unkritische Übernehmen bestimmter Dogmen, obwohl er vor falschen Propheten warnt? Die Zurückweisung der wunderbaren Geschenke, die er für dich geschaffen hat? Oder das vergiften junger Geister, die hier auf dieser Plattform um Hilfe suchen?

2
@Mark1616

Es geht bei den Fotos nicht um Schirk hättest du mein Kommentar gründlich gelesen wüsstest du das sie dadurch einfach unnötig eine Versuchung darstellt .

0
@saidJ

Und es geht in meinem Kommentar auch nicht (nur) um shirk.

1

"es gibt besseres zu tun"

Stimmt - z.B. den Qu'ran lesen und zu verstehen, daß darin gar keine Pflicht zum Tragen eines Kopftuchs steht.

3

Natürlich darf sie das, wenn es ihr Spaß macht.

Vielleicht sollte sie aber einfach das Kopftuch ablegen - das nach dem Qu'ran gar nicht vorgeschrieben ist!

Wo ist das Problem?

Die Kopfhaare sind doch keine Schamzone. 

Gruß, earnest


Was möchtest Du wissen?